Werbung

Nachricht vom 30.12.2017 - 17:50 Uhr    

Das neue Jahr mit Hoffnung und Zuversicht begrüßen

Das Jahr 2017 geht in wenigen Stunden zu Ende, ein neues Jahr beginnt. Viele Wünsche und Vorsätze begleiten den Jahreswechsel, so ist es Tradition. Gesundheit, Erfolg, Glück, Zufriedenheit, Mut und Zuversicht für das neue Jahr wünschen die Kuriere den Lesern und Kunden.

Foto: Archiv Kuriere

Region. Redaktionsteam und Geschäftsleitung haben seit zehn Jahren zum Jahreswechsel den Lesern und Kunden viele gute Wünsche in den drei Ausgaben der Kuriere mit auf den Weg ins neue Jahr gegeben. Auch das gehört zur Tradition, die unser Team gerne pflegt.

Glaubt man den Demoskopen, dann sind die Deutschen unsicher und verzagt, und schauen mit Sorge in das Jahr 2018. Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik gibt es auch Monate nach der Wahl keine Regierung, die die Geschicke des Landes anpacken will. Das unselige erbärmliche Gebaren der etablierten Volksparteien sind die Menschen leid. Das plötzlich die braunen Rattenfänger im Bundestag sitzen, erfüllt vor allem die älteren Deutschen mit Sorge. Das geht aus fast allen Umfragen hervor. Besorgniserregend: Die Jugend wendet sich von dieser Politik ab.

Die Sorge um die Kriegstreibereien eines völlig verblendeten US-Präsidenten und eines scheinbar kranken nordkoreanischen Diktators, um die Machenschaften des türkischen Präsidenten aber auch um die Unfähigkeit des Weltsicherheitsrates der UNO, dem Treiben energisch entgegenzutreten machen vielen Menschen Angst. Und hier zeigen die jungen Leute eher Mut, sich nicht unterkriegen zu lassen. Sie fordern ein energisches Handeln der Staatenlenker, die dies aber geflissentlich ausblenden und eher zaghaft reagieren. Da bleibt nur die Hoffnung, dass die jungen Europäer an den Schaltstellen der Macht gehört werden.

Nach vorne schauen, nicht bejammern was man nicht mehr ändern kann. Zuversicht in die eigenen Stärken, Mut die gesteckten Ziele und Vorsätze in der Zukunft zu erreichen, Erfolg und das Quäntchen Glück gehören dazu. Angst und Sorgen haben noch nie zu positiven Veränderungen geführt. In diesem Sinne wünschen die Kuriere ein gutes neues Jahr. (hws)


Kommentare zu: Das neue Jahr mit Hoffnung und Zuversicht begrüßen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Mond über der Wied in Flammen

Waldbreitbach. Es war in diesem Jahr besonders spannend und zehrte an den Nerven der Veranstalter. Die lange Trockenheit ...

„Gestank rund um das Distelfeld“: CDU lädt zum Bürgerforum

Neuwied. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Jan Einig und Landrat Achim Hallerbach geht es Hahn und der CDU-Fraktion um den ...

"Pulse of Europe" geht in die nächste Runde

Der Veranstalter freut sich, dass Landrat Achim Hallerbach seine Teilnahme als Gesprächspartner zugesagt hat. Mit Blick auf ...

„Zehntausend Höhenmeter kriegst Du nicht weggelächelt“

Kleinmaischeid. Dabei belegte er von mehr als 2.300 Teilnehmern den 17. Platz in seiner Altersklasse und gehört nicht alleine ...

Campus bei der IHK-Akademie in Neuwied eröffnet

Neuwied. Im offiziellen Teil der Feierlichkeiten begrüßte Arne Rössel, der Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz, die zahlreich ...

Minister besuchte Projekt „La Compostella“ in Neuwied

Neuwied. Zusammengefasst ist „La Compostella“ ein privates Wohnprojekt auf Eigentumsbasis. Der Kern dieses Projektes ist ...

Weitere Artikel


Straßenhaus begrüßt Bürger und Besucher mit neuen Schildern

Straßenhaus. Die ersten Schilder grüßen schon vom Straßenrand. In diesem Sinne wünscht der Heimat- und Verschönerungsverein ...

SGD Nord: Mutterschutzgesetz – Änderungen ab 2018

Region. Zudem gibt es neue Regelungen in den Bereichen Schutzfristen, Arbeitszeit, betrieblicher Gesundheitsschutz sowie ...

„Aus der Praxis für die Praxis“: Neun weitere Konsultationskitas

Rheinland-Pfalz. „Ich freue mich sehr, dass wir zum neuen Jahr neun weitere Einrichtungen in die Reihe der rheinland-pfälzischen ...

Beim Silvesterfeuerwerk auf Tiere und Umwelt achten

Region. Zwischen 100 und 200 Millionen Euro jagen die Deutschen zum Jahreswechsel in die Luft. Dabei werden rund 5.000 Tonnen ...

Gewinn für Klimaschutz: 900 alte Heizungen ausgetauscht

Kreisgebiet. „Mit den Raustauschwochen haben wir den richtigen Anreiz gesetzt und viel in unserer Region in Bewegung gesetzt“, ...

Ilse und Heinz Jürgen Henn erhalten Ehrenamtspreis

Thalhausen. Ilse Henn war über viele Jahre für die ordnungsgemäße Nutzung des Dorfgemeinschaftshauses und der Mehrzweckhalle ...

Werbung