Werbung

Nachricht vom 18.12.2017 - 09:44 Uhr    

VC Neuwied siegt zum vierten Mal in dieser Saison

Die Zweitliga-Volleyballerinnen des VC Neuwied haben sich selbst zwei attraktiv verpackte Geschenke unter den Weihnachtsbaum gelegt. Wie schon in den vergangenen zwei Spielzeiten besiegten sie die Talente des MTV Allianz Stuttgart II nach einer erneut sehr starken Leistung mit 3:2(22:25, 25:19, 25:17, 22;25 , 15:5). Unterstützt von einem guten Dutzend mitgereister Fans, die die enge Stuttgarter MoTiV- Halle mit Heimspiel-Atmosphäre belebten, kämpften die Mädels von Trainerduo Bernd Werscheck/ Ralf Monschauer um jeden Punkt.

Foto von U. Dittscheidt

Neuwied. Das es vier Sätze lang spannend blieb lag nicht nur an der Gegenwehr der blutjungen Formation der Gastgeber, sondern auch an den zwischenzeitlichen Annahmeproblemen der Deichstadtvolleys. Die hatten über den größten Teil der Begegnung mit ungeheuer starken Aufschlägen den Grundstein zum letztendlich verdienten Auswärtserfolg gelegt. Beim Stand von 14:7 schien die Mannschaft, angetrieben durch sensationelle Angabenserien ihrer Zuspielerin Jana Schäbitz, schon im ersten Satz die richtige Spur in Richtung Satzgewinn gefunden zu haben.

Als der Aufschlag dann aber wechselte, zeigte auch die MTV- Akteurin Moggi Wlk, das sie es drauf hatte. Neun Punkte im Anschluss an ihren Service ärgerten dann nicht nur die VCN- Trainer. Der schon sicher geglaubte Vorsprung war dahin und die Gastgeberinnen bejubelten erst mal ihre Führung. In den beiden nächsten Durchgängen zeigten die Girls um Mannschaftsführerin Lea Schäbitz aber was sie an diesem Tag zu leisten im Stande waren. Egal wer vom VCN da gerade den Ball vom Anschlagpunkt ins Spiel brachte, Stuttgart bekam kaum eine Angabe so zurück ans Netz, dass sie Erfolg versprechende Aktionen daraus machen konnten. 25:19 und 25:17, die Deichstadtvolleys hatten vorerst mal das Spiel gedreht.

Aber statt die Konzentration hoch zu halten bekamen sie in Satz vier ihre Nerven nicht in den Griff. „ Die Angaben waren heute optimal, aber mit der Annahme bin ich überhaupt nicht zufrieden“, kritisierte Trainer Werscheck das teilweise lasche Verhalten in der Abwehr. Doch die gemachten Eigenfehler spornten die Neuwieder Damen nach dem Satzausgleich nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch derart an, dass die Gastgeberinnen im entscheidenden Tiebreak null Chance hatten und dem VCN nach dem deutlichen 15:5 den Sieg überlassen mussten. Jana Schäbitz hatte ein ums andere Mal die Bälle am Netz kurz gestellt, dass entweder Sarah Kamarah oder die ungemein starke Lena Overländer die Anspiele wie selbstverständlich im gegnerischen Feld unterbrachten.

Ob die im Laufe der Partie immer sicherer agierende Lea Schäbitz, die frech aufspielende Lilly Werscheck oder die später zur besten Spielerin ihres Teams gewählte Maike Henning, alle zeigten mit ihrer ansteigenden Form: Mit uns ist in der Rückrunde zu rechnen. Die zu Kurzeinsätzen gekommene Antonija Legcevic, die quirlige Libera Sara Mahrokh und die zuverlässige Sabine Hoffmann hatten ebenso einen maßgeblichen Anteil am äußerst spannenden Verlauf des letzten Spiels vor der Winterpause. Die nicht zum Einsatz gekommenen Anika Voigt und Jule Hellmann trieben mit ihren motivierenden Anfeuerungsgesängen ihre Mannschaft immer mächtig nach vorne. Die zwei Punkte als Belohnung für einen couragierten Auftritt feierten dann alle gemeinsam.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: VC Neuwied siegt zum vierten Mal in dieser Saison

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


SV Windhagen verspielte einen Auswärtsdreier

Windhagen. Nur zwei Minuten später entschied Schiedsrichter Hamid Rostamzada nach einem Foul im Windhagener Strafraum auf ...

Clubmeister des TC Rheinbrohl für 2018 stehen fest

Rheinbrohl. Den ersten Satz konnte Lars überraschend deutlich, aber verdient und mit dominantem Spiel mit 6:2 für sich entscheiden. ...

Neuwieder Bären meistern Aufgabe Neuss souverän

Neuwied. Die Gäste gingen in der Eishockey-Regionalliga-Partie am Sonntagabend (14. Oktober) im Neuwieder Icehouse von Anfang ...

SG Grenzbachtal I spielte Remis

Marienhausen. Am Sonntag, 14. Oktober spielte die erste Mannschaft der SG Grenzbachtal in Marienhausen 2:2 gegen Oberbieber. ...

VC Neuwied bejubelt zwei Auswärtssiege in Sachsen

Neuwied/Grimma/Dresden. Nimmt man dann aber eine gehörige Portion Emotionen und Willensstärke dazu, kommt die nächste Phase ...

U17-Juniorinnen SV Rengsdorf feiern ersten Bundesliga-Sieg

Rengsdorf/Saarbrücken. Dieser Erfolg war ein sehr verdienter, denn was die Mannschaft am Samstag zeigte, war in den meisten ...

Weitere Artikel


Adventskonzert in der St. Bonifatius Kirche in Niederbieber

Niederbieber. Uhl, wie immer äußerst behutsam und zurückhaltend agierend, gelang es, seine Chöre bei jedem der vorgebrachten ...

Breitbandausbau im Kreis Neuwied schreitet voran

Bad Hönningen. Mit dem symbolischen Spatenstich starteten in Bad Hönningen am 15. August die Ausbauarbeiten des zweiten von ...

A 3: Unfall mit sechs LKW - 500.000 Euro Schaden

Oberhaid. Aufgrund der Wucht der Kollision wurde das Fahrzeug des Bulgaren nach links gesteuert und kollidierte dabei mit ...

Bären brechen nach zwei Dritteln in Ratingen ein

Neuwied. So weiter machen, jetzt aber die zahlreichen Torchancen besser nutzen, und dann sollte es eigentlich hinhauen mit ...

Zwei Taxifahrer hatten es nicht leicht am Wochenende

Neuwied. Vor Ort stellten die Beamten im ersten Fall fest, dass der stark alkoholisierte Fahrgast den Taxifahrer beleidigte ...

Unbekannter Rumäne überschlägt sich mehrfach auf A3

Krunkel. Das Fahrzeug schleuderte vom linken Fahrstreifen aus quer über die Fahrbahn und überschlug sich in der Folge dann ...

Werbung