Werbung

Nachricht vom 16.12.2017 - 13:55 Uhr    

Jazzbrunch: Mit Musik schmeckt alles besser

Mit Musik und einem ausgedehnten Brunch geht alles besser – das gilt jedenfalls für den Jazzbrunch im Stöffel-Park am Sonntag, 25. Februar 2018, 11 bis 14 Uhr. Hier kommen die Band Schräglage und ein Eventservice zusammen. Und der Rahmen passt auch.

"Schräglage". Foto: Schräglage

Enspel. Die Atmosphäre in der Alten Schmiede, wo das Handwerk immer im Mittelpunkt stand, lässt Realität und Historie verschmelzen, verbindet Handwerk und Handwerkskunst – in diesem Fall Jazzmusik und Kochkünste.

„Schräglage“, die „Jazzband aus dem Westerwald“, gibt es seit 2003. Die unbändige Spielfreude der Musiker und ihre Liebe zum Jazz und lassen jeden Auftritt zu einem einzigartigen Ereignis werden. Selten sieht man Musiker, die mit solchem Herzblut bei der Sache sind. Die Stilrichtung der Jazzband ist vornehmlich zwischen Dixieland und Swing anzusiedeln.

Die Besetzung und nicht zuletzt die Erfahrung der Musiker geben ihnen aber die Möglichkeit, vielfältig zu variieren. Eine kurze Unplugged-Session unterwegs oder die große Bühne – überall fühlen sie sich zu Hause. Der Spaß steht im Vordergrund, und genau der lässt regelmäßig den Funken überspringen.

Durch ihre Freude am Spielen haben die acht Musiker mit Sängerin es geschafft, sich schnell einen Namen in ihrer Heimat, dem Westerwald, und schon weit darüber hinaus zu machen. So stellt sich die Jazzband auf ihrer Homepage vor (schraeglage-jazzband.de), und so haben viele Zuhörer, beispielsweise beim Erlebnisbahnhof Westerburg, sie bereits kennengelernt.

Der „Eventservice DD – Die Idee“ setzt seine Ideen und Leidenschaft für das Kochen in der Alten Schmiede um. „Unser Ziel ist es, ein unvergessliches Event für die Gäste auf die Beine zu stellen, an das man sich noch lange gerne zurückerinnert.“ Sie agieren unter dem Motto: „Sie feiern Ihr Fest, wir machen den Rest.“

Man darf gespannt sein, wie Brunch und Musik dann noch aufeinander einwirken und Einfluss auf die Sinneseinwirkungen der Besucher nehmen. Lassen Sie sich die Töne auf der Zunge zergehen, hören Sie auf die feinen Nuancen der Leckereien. Jazz ist ja für seine Dialogfähigkeit bekannt. Und so ist er die richtige Musik für eine offene, kommunikative, entspannte Veranstaltung am geruhsamen Sonntag.

Ort: Stöffel-Park, Alte Schmiede, in Enspel
Datum: Sonntag, 25. Februar 2018, 11 bis 14 Uhr
Preis: 35 Euro pro Person
Anmeldung: Per E-Mail an info@stoeffelpark.de

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jazzbrunch: Mit Musik schmeckt alles besser

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Perlen des Glaubens - Konzert mit Clemens Bittlinger

Asbach. Von der goldenen Gottesperle über die „Ich“- und die „Tauf“-Perle, die Perlen der Liebe und der Dunkelheit bis hin ...

Französischer Abend mit Eifeltroubadour Günter Hochgürtel

Neustadt. Mit diesem Repertoire ist der Frontmann Günter Hochgürtel der Eifelrockband „Wibbelstetz“ seit einigen Jahren auf ...

Christiane Brauer erhielt RKK-Verdienstmedaille

Asbach. Seit nunmehr 20 Jahren ist sie im Möhnenclub aktiv tätig. Von 2000 bis 2011 fungierte Christiane Brauer als 2. Vorsitzende ...

Kabaretthäschen, Debil-Pest und Kleingärtner in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Lehmann guckt sich immer die Menschen im Zuschauerraum an, wie er bekannte. In der ersten Reihe machte er ...

Antarktis – die letzten großen Abenteuer dieser Erde

Montabaur. Die Mächtigkeit des Eispanzers in der Antarktis erreicht fast 5.000 Meter. Die tiefste jemals gemessene Temperatur ...

„Auf den Spuren einer Idee“: Genossenschaften in Deutschland

Berlin/Hachenburg. Während seiner Raiffeisen-Tour 2018 durch Deutschland traf Andrack auf unterschiedliche Traditionen, Menschen ...

Weitere Artikel


Waldbreitbach als Best Christmas City nominiert

Waldbreitbach. In dieser Saison nimmt Waldbreitbach am Wettbewerb zur „Best Christmas City“ teil. Helfen Sie mit, den Titel ...

Ausflug als Dank für Ehrenamtliche des Josef-Ecker-Stiftes

Neuwied. In der Feldkirche erläuterte Horst Schneider, ein Mitglied der evangelischen Kirchengemeinde Feldkirchen die Geschichte ...

Diskriminierung verhindert Integration

Neuwied. „Diskriminierung im Kontext von Migration“: Über dieses Thema sprach vor haupt- und ehrenamtlich in der Integrationsarbeit ...

Ämter zwischen Weihnachten und Silvester geöffnet

Neuwied. Das Stadtarchiv in der Abtei Rommersdorf und das Jugendzentrum „Big House“ sind jeweils vom 27. Dezember bis 29. ...

Gudrun Holstein hat ein Herz für Nachbarn und Asylanten

Ehlscheid. „Seit im April 2016, als eine mittlerweile achtköpfige syrische Familie (zwischen ein und knapp 50 Jahren alt) ...

VR-Bank: Franz-Jürgen Lacher geht in den Ruhestand

Neuwied. Franz-Jürgen Lacher begann seine berufliche Laufbahn bei der Raiffeisenbank in Waldbreitbach und war zuletzt der ...

Werbung