Werbung

Nachricht vom 12.12.2017 - 19:13 Uhr    

VfL-Lauftreffler bewältigen den Siebengebirgscup

Der Siebengebirgscup besteht aus vier anspruchsvollen Landschaftsläufen, die in der zweiten Jahreshälfte zu bewältigen sind. Es ist die läuferische Herausforderung in unserer Region. Vom Lauftreff des VfL Waldbreitbach haben sich in diesem Jahr Gregor Nassen und Bernd Mertgen dieser Aufgabe gestellt.

Gregor Nassen beim Malberglauf. Archivfoto: Malberglauf

Waldbreitbach. Der Malberglauf in Hausen/Wied mit sechs Kilometer und 370 Höhenmetern, sozusagen die Heimstrecke der beiden, bildet im August den Einstieg in den Cup. Beim Löwenburglauf in Bad Honnef stehen dann schon 14 Kilometer mit 430 Höhenmetern auf dem Programm. Als dritter Lauf beinhaltet der Rheinhöhenlauf in Vettelschoss zwar „nur“ 380 Höhenmeter, führt aber immerhin über die Halbmarathondistanz von 21,1 Kilometer.

Höhepunkt und Abschluss des Siebengebirgscups ist immer Anfang Dezember der Siebengebirgsmarathon in Aegidienberg. Auf der Marathonstrecke von 42,195 Kilometer durch das gesamte Siebengebirge sind sage und schreibe 820 Höhenmeter zu bewältigen. In diesem Jahr kamen allerdings noch erschwerend die Wetterbedingungen hinzu. Am Sonntag, dem 10.Dezember, lag beim Start um 10 Uhr die Laufstrecke komplett unter einer dichten Schneedecke. Während des Laufs kamen jedoch noch kräftiger Schneefall und heftige Windböen dazu. Die Läufer mussten sich von ihren Zielzeitvorstellungen verabschieden, es galt nur noch das Motto „Ankommen“.

Gregor Nassen kam nach 4:34:03 Stunden ins Ziel im Bürgerhaus Aegidienberg. Bernd Mertgen benötigte für die Marathondistanz 5:44:00 Stunden. Sie gehören zu den knapp 50 Aktiven, die den Cup in diesem Jahr gefinisht haben.

Übrigens: Siegerin des Gesamtcups (Frauenwertung) ist mit Franziska Schneider aus Gießen (vormals Bremscheid) ein ehemaliges VfL-Mitglied. Sie kam auf der schweren Marathonstrecke bereits nach 3:56:13 Stunden ins Ziel.



Kommentare zu: VfL-Lauftreffler bewältigen den Siebengebirgscup

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Rhein-Wied-Stadion platzte zum Deichlauf aus allen Nähten

Neuwied. „Wir sind mit der Beteiligung und dem Verlauf der Veranstaltung hochzufrieden", bilanzierte schließlich auch Edi ...

SV Windhagen gewinnt 1:0 in Oberwinter

Windhagen. Die Entscheidung weiter zu spielen überließ man nach diesen dramatischen Minuten dem Gastgeber, der sich für ein ...

Torreiche Spiele der SG Grenzbachtal/Wienau

Dierdorf. Drei Minuten nach Wiederanpfiff war es erneut Timo Wolfkeil, der das 4:0 erzielte. In der 59. Minute kam Thalhausen ...

Oberbürgermeister Einig zu Gast beim Bürgerforum Heimbach-Weis

Neuwied. Für Anregungen und Fragen rund um kommunalpolitische Themen werden die Heimbach-Weiser Stadtratsmitglieder Ruth ...

MCC Ohlenberg wieder in Fahrt

Kasbach-Ohlenberg. Der Jugendwart des MCC Ohlenberg, Andreas Beck, gab am Jugendwochenende reichlich Trainingstipps und übte ...

B-Juniorinnen des SV Rengsdorf wollen aufsteigen

Rengsdorf. Am kommenden Pfingstmontag wollen die SV-Mädels dann das langersehnte Triple perfekt machen und den Aufstieg in ...

Weitere Artikel


Willy-Brandt-Forum bekommt Collage

Unkel. Das Willy-Brandt-Forum in Unkel freut sich über eine Collage von Fotos von Willy Brandt, die er über viele Jahrzehnte ...

Verkehrsunfall mit Flucht in Neuwied

Neuwied. Wie eine unabhängige Zeugin der Polizei mitteilte, beschädigte der Fahrer eines schwarzen VW Golf beim Einparken ...

Drei aus Waldbreitbach - Die Geschichten dreier Generationen

Waldbreitbach. Jung wie alt erzählen ihre Geschichten von erster Liebe, den schönsten Erinnerungen, aber auch von Trauer ...

Helen Leahey trat auf Knuspermarkt auf

Neuwied. Die Charmante junge Dame wusste die Besucher des Knuspermarktes mit ihrer außergewöhnlichen Stimme schnell zu Überzeugen. ...

Weihnachtsausflug des Windhagener HVV zur Burg Satzvey

Windhagen. Zuvor jedoch führte der 1. Vorsitzende des HVV Dr. Thomas Stumpf die Ausflügler zur Bruder Klaus Kapelle bei Wachendorf. ...

Blocker Musikanten begeistern mit „Melodien zum Advent“

Neuwied. Im ansprechenden Rahmen spielten die Musiker, in die Vorweihnachtszeit passende Klassiker, aber auch moderne Arrangements ...

Werbung