Werbung

Nachricht vom 11.12.2017 - 20:37 Uhr    

Tote bei Wohnhausbrand in Hümmerich

AKTUALISIERT. Am Montag, den 11. Dezember gegen 10.45 Uhr gab es Großalarm für die Feuerwehr Hümmerich, Kurtscheid, Straßenhaus-Oberraden, Rengsdorf und Dierdorf. Die Feuerwehr Pleckhausen wurde nachalarmiert. Gemeldet war ein Wohnhausbrand mit Menschenrettung. Für eine 87-Jährige kam die Hilfe zu spät.

Foto und Video: Wolfgang Tischler

Hümmerich. Die 87-jährige Bewohnerin konnte laut Polizei nach Ausbrechen des Feuers noch selbst die Rettungsleitstelle benachrichtigen, wurde aber während des Notrufes bewusstlos. Die Einheit von Hümmerich war sehr schnell vor Ort. Beim Eintreffen war bereits das gesamte Haus verraucht. Atemschutzträger konnten die Frau im Haus finden, nach draußen bringen und dem Rettungsdienst übergeben. Trotz Reanimationsversuche der Rettungskräfte verstarb die Frau auf dem Weg ins Krankenhaus.

Wie und wo es im Haus zum Brandausbruch kam ist noch nicht geklärt. Hierzu muss die Kripo die Ermittlungen aufnehmen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung alarmierte Wehrleiter Peter Schäfer die Feuerwehr Pleckhausen und deren Atemschutzträger nach. Sie brauchten aber nicht mehr einzugreifen. Insgesamt waren die Wehren mit 81 Leuten vor Ort.

Das DRK war mit mehreren Rettungswagen in Hümmerich. Ebenso eine Notärztin. Die SEG des Landkreises Neuwied wurden alarmiert und kamen nach Hümmerich. Die Polizei Straßenhaus war mit zwei Streifenwagen da.

Nach derzeitigem Stand ist das Haus nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden kann erst nach Beendigung der Löscharbeiten und nach Besichtigung durch einen Gutachter festgestellt werden.

Die Kriminalpolizei Neuwied hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Als Brandentstehungsort konnte ein im Erdgeschoss befindlicher Saunabereich festgestellt werden. Ob hier ein technischer Defekt oder eine fahrlässige Bedienung brandursächlich ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend beurteilt werden. Von einer Beteiligung Dritter oder einem strafrechtlichen Hintergrund wird zurzeit nicht ausgegangen. (woti)


Video von der Einsatzstelle




---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


VG-Umlage im Puderbacher Land sinkt

Puderbach. Der umfangreichste Tagesordnungspunkt betraf den Haushaltsplan für das Jahr 2019. Dazu erläuterte Mendel die wirtschaftlichen ...

Johanniswein-Segen: „Weißer Orden“ lädt ein

Neuwied. Am „dritten Weihnachtstag“, dem 27. Dezember, ist um 17 Uhr Beginn; Eingang am Beginn des Führungsweges am Abtsgebäude. ...

Auch im Winter schmücken Blumen die Laternen

Neuwied. Mit den ersten Sonnenstrahlen des neuen Jahres haben dann Stiefmütterchen und Co. ihren großen Auftritt. Sie sind ...

Ehrenamtspreise in VG Rengsdorf-Waldbreitbach vergeben

Rengsdorf. „Ich denke, dass wir in unserer Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach in Sachen Ehrenamt und ehrenamtlicher ...

Zehn neue Mitglieder: Feuerwehr Neuwied bekommt Zuwachs

Neuwied. Aufgrund der „Ständigen Bereitschaft“ und der hauptberuflich Beschäftigten ist der Löschzug 1, Stadt Neuwied, der ...

KiJuB bietet Programme zur Gewaltprävention an

Neuwied. Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied bietet aufgrund der positiven Resonanz auf die Veranstaltungen im laufenden ...

Weitere Artikel


Michael Mahlert zum Ersten Kreisbeigeordneten gewählt

Neuwied. Die Fraktionsvorsitzende der SPD Petra Jonas begründete ihren Vorschlag, dass mit Michael Mahlert eine fähige und ...

Outsourcing-Pläne bei ZF-TRW – 300 Angestellte betroffen

Neuwied. Beate Elingshausen, Betriebsratsvorsitzende, zu diesen Plänen: „Wir hatten ein Gespräch mit der Geschäftsleitung ...

Männerchöre Niederbieber und Engers sind neu aufgestellt

Niederbieber. So stellte denn auch Hans Sieben, der Vorsitzende des Chor Niederbieber, in seiner Begrüßungsansprache fest, ...

ISR Windhagen stimmt sich auf den Jahresabschluss ein

Windhagen. Zahlreiche Vorstands- und Orgateamsitzungen, der monatlich stattfindende Unternehmerstammtisch und natürlich die ...

Hausfrauenbund ehrt seine langjährigen Mitglieder

Neuwied. Im Veranstaltungsort, im Neuwieder Bootshaus, wurden aber auch langjährige verdiente Mitgliederinnen geehrt. Die ...

Deichstadtvolleys wollen in der Erfolgsspur bleiben

Neuwied. Dort hat der derzeitige Tabellenführer der 1. Damen Volleyball Bundesliga, der Allianz MTV Stuttgart seine Heimat. ...

Werbung