Werbung

Nachricht vom 06.12.2017 - 12:28 Uhr    

Frau kippt mit ihrem Wohnmobil in Urbach um

Eine 60-Jährige aus der Verbandsgemeinde Puderbach befuhr am Dienstag, den 5. Dezember gegen 16 Uhr mit ihrem Wohnmobil, die "Puderbacher Straße" in Urbach in Fahrtrichtung Anhausen/Rüscheid. Durch einen Fahrfehler kam sich an den Bordstein und fuhr in eine Böschung. Das Wohnmobil kippte um.

Foto: Feuerwehr der VG Puderbach

Urbach. Die Frau touchierte im Verlauf einer Rechtskurve kurz vor der Kreuzung Abfahrt Niederhofen aufgrund von Unachtsamkeit den rechtsseitig gelegenen Bordstein. Das Wohnmobil kam daraufhin nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in das dort gelegene Widerlager. Aufgrund der Steigung im Böschungsbereich, kippt das Fahrzeug nach links über die Längsachse.

Wie die Polizei mitteilt, ergaben sich keine Hinweise auf Fahruntauglichkeit. Die gefahrene Geschwindigkeit wurde durch eine Zeugin mit circa 40 Stundenkilometer angegeben. Bei dem Unfall wurde die Ölwanne des Fahrzeuges beschädigt und es lief Motoröl aus.

Gegen 17.25 Uhr wurde die Feuerwehr Dernbach alarmiert. Zu dem Zeitpunkt war das Fahrzeug schon geborgen. Die Feuerwehrkameraden trugen das verunreinigte Erdreich in der Böschung ab und entsorgten es fachgerecht. Des Weiteren stellten sie die Beschilderung auf, die vor der Ölspur warnte. Mit der Besetzung der FEZ Puderbach waren insgesamt zehn Kameraden im Einsatz.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Erstes Oberbieberer Kartoffelfest am Tag der Deutschen Einheit

Neuwied-Oberbieber. Am Mittwoch, 3. Oktober, lädt die CDU Oberbieber von 11.00 bis 17.00 Uhr alle Bürger herzlich ein, den ...

Neue Fahrpläne: Seniorenbeirat will Verbesserungen

Neuwied. „Ältere haben besondere Bedürfnisse“, betont Beiratsvorsitzender Robert Raab. „Und die wollen wir dem Unternehmen ...

Neu ausgestattet: Stadtinformation und Stadtbücherei im Rathaus

Bad Honnef. Trotz der Nähe kann getrennt gearbeitet werden, wobei der „kleine Dienstweg“ durch die Durchgänge immer offen ...

Weltkindertag: Kinder erobern den Marktplatz in Selters

Selters. Da war aber was gebacken: Etwa 300 Kinder bevölkerten den Marktplatz in Selters, um zusammen mit ihren Eltern, ihren ...

Spielplatz Ulmenweg: Ein Bild des Jammers

Neuwied. Anwohner suchten vor Ort das Gespräch um auf die Missstände, die schon länger dort herrschen, aufmerksam zu machen. ...

Dritter Westerwälder Tourismustag in Hachenburg

Hachenburg. Aktivthemen wie Wandern und Radfahren waren die meist gefragten Themen, aber auch Fragen nach Sehenswürdigkeiten ...

Weitere Artikel


Feix veröffentlicht Band sechs der Friedhofsgeschichten

Neuwied. Feix erhält einfach zu viele zu wichtige Informationen über Menschen, die ihre letzte Ruhestätte auf dem Alten Friedhof ...

Neu im Zoo Neuwied - Nagetiere aus Südamerika

Neuwied. Die vier Neuzugänge, ein Männchen und drei Weibchen, sind 2016 und 2017 im Zoo Salzburg geboren und haben ihre neue ...

Bei Stüberhaus hätten Maria und Josef ein Zuhause gehabt

Siebenmorgen. Neben Zahlreichen Holzbauarbeiten wie Gauben, Dachstühlen und Carports, liegt das Kerngeschäft des Unternehmens ...

Regionalplan Mittelrhein-Westerwald genehmigt

Region. Der Genehmigungsbescheid enthält verschiedene Änderungsauflagen im Bereich Erneuerbare Energien. Unter deren Berücksichtigung ...

E-Jugend der TSG Irlich zum Jahresabschluss belohnt

Neuwied-Irlich. Die Veranstaltung im Pappelstübchen begann der herbei gekommen Nikolaus mit den Worten: „Von weit, weit komm ...

Feuerwehr Heimbach-Weis ehrt und befördert

Heimbach-Weis. Als Vertreter der Stadt durfte Essing Oberbürgermeister Jan Einig und den Wehr- und Amtsleiter Wilfried Hausmann ...

Werbung