Werbung

Nachricht vom 06.12.2017 - 09:24 Uhr    

Feuerwehr Heimbach-Weis ehrt und befördert

Passend zum ersten Adventswochenende lud die Freiwillige Feuerwehr Heimbach-Weis ihre 37 Aktiven, die Alterskameraden und deren Partner zur Weihnachtsfeier in den Festraum der Wagenbauhalle Weis ein. Löschzugführer Bernd Essing begrüßte die versammelte Mannschaft und bedankte sich für die geleistete Arbeit bei Einsätzen, Übungen und Gerätediensten im noch nicht beendeten Jahr.

Von links: Wehr- und Amtsleiter Wilfried Hausmann, Oberbürgermeister Jan Einig und Löschzugführer Bernd Essing (h. Mitte) gratulierten den Kameraden des Löschzuges Heimbach-Weis Foto: Privat

Heimbach-Weis. Als Vertreter der Stadt durfte Essing Oberbürgermeister Jan Einig und den Wehr- und Amtsleiter Wilfried Hausmann begrüßen. Diese hatten für einige Kameraden Urkunden und Abzeichen dabei und führten die auf der Weihnachtsfeier traditionellen Beförderungen, Ernennungen und Ehrungen durch.

So wurden Yannik Königsfeld und Florian Schneider zum Truppmann bestellt und zum Feuerwehrmann befördert. Sebastian Drees und Johannes Kirst erhielten Ihre Bestellung zum Truppführer und die Beförderung zum Oberfeuerwehrmann von OB Einig. Michael Hillenbrand wurde auf Grund seiner Tätigkeit als Gerätewart für Gefahrstoffausrüstung zum Oberlöschmeister ernannt. Zum Gruppenführer und Hauptlöschmeister wurde Christof Blank bestellt, der nach beruflicher Abwesenheit wieder in den Löschzug zurückkehrte. Die Brandmeister Pascal Blum und Maik Nink erhielten für 25 Jahre aktiven Dienst das silberne Feuerwehrehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz. Das goldene Feuerwehrehrenzeichen erhielten Uwe Siebenmorgen und Axel Köfer für 35 Jahre aktiven Dienst. Alle vier erhielten außerdem noch ein Präsent der Stadt Neuwied.

Aber auch der Löschzug hatte noch ein paar Ehrungen vorzunehmen. Löschzugführer Essing bedankte sich bei Rico Nink für 15 Jahre Dienst im Löschzug. Ebenfalls Danke sagte Essing dem 2. Vorsitzenden des Feuerwehrvereins Ulrich Schmidt. Schmidt begleitet seit 30 Jahren dieses Amt und trägt maßgeblichen Anteil am Vereinsleben der Kameraden. Beide erhielten ein Geschenk des Löschzuges und den Dank der Anwesenden für Ihre Arbeit.

Für den kurzweiligen Verlauf des Abends war ebenfalls gesorgt. Mit Stab und goldenem Buch in der Hand kam der Nikolaus die Kameraden besuchen. Wieder mit dabei hatte er seinen Weggefährten Knecht Rubrecht. Beide Zusammen berichteten von so mancher Tat der Kameraden. Letztlich blieb kaum ein Auge trocken und der Abend klang an den festlich geschmückten Tischen langsam aber stetig aus.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Feuerwehr Heimbach-Weis ehrt und befördert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Ulrich Schmalz stellt seine „Zeitreise“ vor

Wissen. Nach rund 20 Jahren Mitgliedschaft im rheinland-pfälzischen Landtag wollte Ulrich Schmalz 1991 eigentlich dem Politikbetrieb ...

Tipps zur Weihnachtszeit - damit es nicht brennt

Region. Beim Kauf von Lichterketten und dekorativen Leuchtmitteln gibt es Einiges zu beachten. Diese Waren müssen das CE-Kennzeichen ...

Nihat Kökce bekommt Ordens „Clowneritis Linzensis“

Linz. Nihat ist Gründungsmitglied des Funkencorps Blau-Gold Leubsdorf. Im Anschluss an seinen Umzug nach Linz folgte dort ...

Quad im Horhausener Ortsteil Luchert gestohlen

Horhausen-Luchert. Der Eigentümer eines Quads der Marke Polaris musste am Freitagmorgen, dem 7. Dezember, feststellen, dass ...

Zwei heftige Beziehungsstreitigkeiten in Bendorf

Bendorf. Durch Kräfte der Polizeiinspektion wurden aufgrund des aktuell stattfindenden Weihnachtsmarktes in Bendorf, vermehrt ...

Bambini-Feuerwehr Puderbach feierte fünften Geburtstag

Puderbach. 50 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren, darunter 16 Mädchen und 34 Jungen, konnten damals in die erste Bambini-Feuerwehrgruppe ...

Weitere Artikel


E-Jugend der TSG Irlich zum Jahresabschluss belohnt

Neuwied-Irlich. Die Veranstaltung im Pappelstübchen begann der herbei gekommen Nikolaus mit den Worten: „Von weit, weit komm ...

Regionalplan Mittelrhein-Westerwald genehmigt

Region. Der Genehmigungsbescheid enthält verschiedene Änderungsauflagen im Bereich Erneuerbare Energien. Unter deren Berücksichtigung ...

Frau kippt mit ihrem Wohnmobil in Urbach um

Urbach. Die Frau touchierte im Verlauf einer Rechtskurve kurz vor der Kreuzung Abfahrt Niederhofen aufgrund von Unachtsamkeit ...

Fünf erfolgreiche Jahre CAP-Markt in St. Katharinen

St. Katherinen. 100 Gäste genossen die abendliche Weinverkostung mit leckerem Fingerfood, die unterstützt von den Kooperationsbetrieben ...

Fotofahndung nach Dreifach-Täter

Straßenhaus. Zunächst entwendete der Unbekannte gegen 23.20 Uhr Geld aus der Kasse eines Billiard-Cafés in Asbach. Hiernach ...

VdK-Ortsverband Urbach war auf Kölner Weihnachtsmarkt

Urbach. Direkt hinter dem Dom ließ der Busfahrer die Reisegesellschaft aussteigen, sodass sich alle nach kurzem Fußweg im ...

Werbung