Werbung

Nachricht vom 04.12.2017 - 09:49 Uhr    

SPD nimmt die Parksituation in die Hand

Bereits in einem Bürgergespräch zu dem die SPD nach Torney eingeladen hatte, war die Parksituation in der Torneystraße am sogenannten Hufeisen Gesprächsthema. Jetzt haben sich die Anwohner erneut zu Wort gemeldet. Sie beklagen insbesondere, dass der Platz regelmäßig zugeparkt wird.

Foto: Fotodesign-Gegenlicht - Rolf-Dieter Bollmann

Neuwied-Torney. Diese Situation habe sich nach der Einführung des Parkverbots in der Heimstättenstraße extrem verstärkt, da die Fläche im Hufeisen als Alternative genutzt würde. Daher ist es Anwohnern der Torneystraße nur unter erheblichen Schwierigkeiten möglich erstens diese Parkflächen selbst in Anspruch zu nehmen, aber zweitens darüber hinaus die Stellflächen auf den eigenen Grundstücken überhaupt zu erreichen. Ärgerlich sei es außerdem, dass die Fahrzeuge nicht platzsparend abgestellt werden.

Fußgänger müssten auf die andere Straßenseite wechseln, da Fahrzeuge bis zur Markierung an der Torneystraße parken und damit kein Gehweg mehr frei ist wird weiterhin berichtet. „Die unübersichtlich parkenden Autos erschweren und verhindern das Anfahren von Rettungs-, Entsorgungsfahrzeugen und Lieferfahrzeugen und unser Anliegen mit der Bitte um Verbesserung unserer Parksituation haben wir mit einem Anschreiben über den Ortsbeirat an die Verwaltung eingereicht“, ergänzt ein Anwohner im Hufeisen.

“Die Anwohner schlagen eingezeichnete Parkflächenmarkierungen vor und wir können uns ebenfalls vorstellen, dass damit die Situation entschärft werden kann“, unterstrich der Vorsitzende Willi Marmè beim Ortstermin der SPD Niederbieber-Segendorf. Stadtratsmitglied Petra Grabis fasste zusammen: „Wir suchen gemeinsam nach Lösungen und setzen uns dafür ein, dass sie auch umgesetzt werden“.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD nimmt die Parksituation in die Hand

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Planungsausschuss entscheidet über Marktplatz

Neuwied. Ursprünglich sollte die Entscheidung im Stadtrat fallen. Da sich Stadtverwaltung, CDU und SPD bereits auf das erstplatzierte ...

Futterknappheit: Bauern-Präsident begrüßt Bundeshilfen

Koblenz/Region. Wurden in Südwestdeutschland durchschnittliche Getreidemengen geerntet, sieht die Situation in der Viehhaltung ...

SPD-Fraktion besichtigt Deichkrone

Neuwied. Die Bausubstanz ist sehr desolat und bedarf einer grundsätzlichen Sanierung. „Dabei hat die Denkmalpflege ein gewichtiges ...

FWG Neuwied: "Ausbau von Kindertagesstätten beschleunigen"

Neuwied. Im Kinderhaus St. Matthias werden zurzeit 98 Plätze für Kinder von 8 Wochen bis zum Schuleintritt angeboten. Davon ...

Wohnen im Herzen der Neuwieder Innenstadt

Neuwied. Davon überzeugte sich die SPD-Stadtratsfraktion vor Ort und zollte Anerkennung für den privaten Investor, der hier ...

Jahresabschluss 2017 des Landkreises weist Überschuss aus

Kreis Neuwied. Der gute Jahresabschluss 2017 darf jedoch nicht darüber hinweg täuschen, dass der Landkreis Neuwied mit insgesamt ...

Weitere Artikel


Jäger führten erfolgreich Drückjagden auf Schwarzwild durch

Kreis Neuwied. Der Hegering umfasst insgesamt 28 Jagdreviere, in denen sich jedes Jahr im Herbst einige zu revierübergreifende ...

Grundschulkinder schmücken Weihnachtsbaum in VG Unkel

Unkel. Unter der Leitung der Lehrerinnen Weitzel und Quiel haben einige Kinder nun Adventsstimmung in das Rathaus gebracht ...

SBN-Winterdienst macht Neuwied bei Schnee mobil

Neuwied. „Eine gute Wettervorhersage ist uns enorm wichtig“, erklärt Geschäftsfeldleiter Frank Schneider. Der Blick richtet ...

Politiktalente aus dem Kreis Neuwied werden gefördert

Neuwied. Über 40 junge Frauen und Männern aus jeder Region des Landes gehören von nun an zum neuen Nachwuchsförderprogramm ...

3. Dierdorfer Adventslauf mit Rekordbeteiligung

Dierdorf. So wurde der 610 Meter-Lauf der jüngsten Teilnehmer gleich vier Mal durchgeführt, um alle Läuferinnen und Läufer ...

Deichstadtvolleys feiern spektakulären Heimsieg

Neuwied. Die zusätzliche Übungseinheit, die die elf Mädels lange vor Spielbeginn absolvierten, hatte sich also voll gelohnt. ...

Werbung