Werbung

Nachricht vom 27.11.2017 - 09:15 Uhr    

Super-„minis“: Ortsentscheid beim TTC Grün-Weiß Erpel

Die Sieger des Ortsentscheids der Tischtennis-mini-Meisterschaften heißen Ben Welte, Gabriel Steege und Fynn Schmitz. Die Drei setzten sich jeweils in ihrer Altersgruppe (11-/12-Jährige, 9-/10-Jährige sowie 8-Jährige und Jüngere) durch. Insgesamt waren am Wochenende in der Sporthalle des TTC Grün-Weiß Erpel 18 Mädchen und Jungen am Start.

Fynn Schmitz (Sieger Altersklasse 3).Fotos: Verein

Erpel. Die „minis“ zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freute sich der 1. Vorsitzende des Ausrichters, Hans-Jürgen Freund. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen.” Für die Bestplatzierten heißt es nun am 18. März 2018 in Waldbreitbach sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren.

In der Altersklasse 1 konnten sich neben Ben Welte auch noch Johann Hübert und Janik Quadflieg qualifizieren. Bei den Mädchen hat sich Melek Cetin qualifiziert.

Für die Altersklasse 2 dürfen gleich vier Spieler des TTC Erpel (Gabriel Steege, Lenny Gries, Friedrich Hübert und Maxim Kolfenbach) in Waldbreitbach starten. Außerdem geht Dilek Cetin bei den Mädchen an den Start.

Fynn Schmitz begleiten in der Altersklasse 3 noch Tim Wagner, Halil Cetin und Dorian Kolfenbach nach Waldbreitbach.

Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2018. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

Die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 34 Jahren haben knapp 1,4 Millionen Kinder in ganz Deutschland daran teilgenommen – und den Tischtennisvereinen nebenbei viele neue Mitglieder beschert. Sie vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Rückschlagspiel der Welt. Bastian Steger (SV Werder Bremen) ist so ein Beispiel: Er gewann bei Weltmeisterschaften zweimal die Silbermedaille mit der deutschen Herren-Nationalmannschaft und wurde Deutscher Meister im Einzel und Doppel.

Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, kann gerne jeden Freitag um 16 Uhr beim TTC Erpel in der Grundschulturnhalle vorbeischauen. Trainer Josef Schmitz leitet Anfänger jeden Alters kompetent an. Schläger können ausgeliehen werden.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Super-„minis“: Ortsentscheid beim TTC Grün-Weiß Erpel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Traumwetter beim Doppelturnier des TC Rot-Weiss Neuwied

Neuwied. Das Damenfinale bestritten Kathrin Busch und Claudia Selt vom TC Rengsdorf gegen Daniela Christmann und Sigrun Assenmacher, ...

Rengsdorfer Bundesliga-Mannschaft war zweimal gefordert

Rengsdorf. Den Start bildete die Partie gegen den Regionalligisten Schott Mainz. In einer überlegen geführten Partie gewannen ...

Jörg Schütz vom Lauftreff Puderbach absolvierte 14. Ironman

Maastricht/Puderbach. Zuerst mussten 3,8 Kilometer in der Maas geschwommen werden, wobei aufgrund der hohen Temperaturen ...

TC Steimel veranstaltete zweiten Jugendcup

Steimel. Nachstehend die Ergebnisse:
Mädchen U18: Den Turniersieg errang hier Emely Ferdinand (TC Heiligenroth) die sich ...

Puderbacher Triathleten beim 34. „Mörsbachmän“ erfolgreich

Puderbach / Mörsbach. In der Klasse der Schüler B gelang Hannes Oettgen (Lauftreff Puderbach) eine gelungene Premiere. Der ...

Alle Seniorenteams des SV Rengsdorf punkten

Rengsdorf. Der SV Rengsdorf dagegen, der sich in der ersten Hälfte noch zu nervös zeigte und dennoch die Führung der Heimelf ...

Weitere Artikel


Erneuerung Abwasserleitungen in Bahnhofstraße abgeschlossen

Bendorf. Auch die Asphaltarbeiten sind fürs Erste erledigt, sodass die Straße seit Ende letzter Woche wieder uneingeschränkt ...

VCN vor dem wichtigsten Heimspiel des Jahres

Neuwied. Das die Neuwieder Volleyballerinnen den kurzfristigen Ausfall ihrer Mannschaftsführerin Lea Schäbitz, der Außenangreiferin ...

Stressige Adventszeit beginnt

Dabei wissen die Eltern und Großeltern gar nicht unter welchem Stress wir stehen. Morgens früh aufstehen, den ganzen Tag ...

SG Grenzbachtal/Wienau punktet gegen Türkyemspor Ransbach

Dierdorf. Nach schwachem Beginn steigerte sich die Heimmannschaft und erzielte in der 30. Minute durch Sascha Blazek das ...

Das Kulturteam Windhagen präsentiert Reinhard Horn

Windhagen. Reinhard Horn nimmt Kinder und ihre alltäglichen Freuden und Sorgen ernst. Er schreibt im wahrsten Wortsinn für ...

Martinssingen im katholischen Kindergarten Sankt Marien Linz

Linz. Erwähnt werden muss, dass vorab schon einige gemeinsame Übungsrunden stattgefunden hatten, bei denen insbesondere die ...

Werbung