Werbung

Nachricht vom 13.11.2017 - 13:35 Uhr    

PKW in Ratzert geraubt – Zeugen gesucht

Am 12. November, kurz nach 15 Uhr, nahm ein 63-jähriger Mann auf der Fahrt aus der Ortslage Puderbach in Richtung Urbach zwei Anhalter mit und ließ sich später von diesen in den Bereich des Sportplatzes Ratzert-Brubbach dirigieren. Einen weiteren versuchten Raub gab es in Montabaur. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise.

Symbolfoto

Ratzert/Montabaur. Der Fahrzeugführer wurde unter Androhung von Schlägen in Ratzert zum Verlassen des Fahrzeuges gezwungen und die Täter fuhren mit dem Dacia Sandero mit Neuwieder Kennzeichen in Richtung L 267 davon. In der folgenden Nacht erschien ein 26-jähriger Mann bei der Polizeiinspektion Bingen und räumte dort ein, am Tag zuvor im Bereich Altenkirchen einen PKW geraubt zu haben. Der dringend Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen.

Aktuell wurde im Rahmen der Ermittlungen erhoben, dass es nach dem PKW-Raub in Ratzert im Stadtgebiet Montabaur, ebenso am 12. November, zwischen 17 und 19 Uhr, zu einem weiteren Vorfall gekommen sein soll.

Dort soll der Fahrer eines an einer Baustellenampel verkehrsbedingt anhaltenden PKW VW-Polo von einem der Täter, wahrscheinlich in Raubabsicht, nach Aufreißen der Fahrertür angesprochen worden sein. Der Fahrer des angegriffenen Fahrzeuges soll sich als Arzt ausgegeben haben, woraufhin der Täter von seinem weiteren Vorhaben abließ.

Inzwischen konnte der in Ratzert geraubte PKW verunfallt auf einem Parkplatz der Autobahn im Bereich Montabaur aufgefunden und sichergestellt werden.

Der Mittäter des in Bingen vorläufig festgenommenen Mannes konnte bisher noch nicht ermittelt werden.

Hinweise, insbesondere von dem potentiellen Opfer und Fahrer des PKW VW-Polo in Montabaur, bitte zeitnah an das Fachkommissariat K5 der Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Projektgruppe „Ortsgestaltung“ sorgt nicht nur für Weihnachtsbeleuchtung

Heimbach-Weis. Von Frühjahr bis Herbst sind die Männer zudem an verschiedenen Einsatzorten im Dienst. Die Ehrenamtlichen ...

Feuerwehren VG Puderbach bei zwei Unfällen gefordert

Raubach/Oberdreis. In der Zeit der beiden Unfälle herrschte leichter Eisregen und die Straßen an beiden Unfallstellen waren ...

Hausfrauenbund ehrt seine langjährigen Mitglieder

Neuwied. Die Ehrenvorsitzende Elisabeth Sandig und die stellvertretende Vorsitzende Helga Möller-Röser konnten Marita Hirth ...

Einbrüche in Wohnung und Hotel in Neuwied

Neuwied. Beim Tageswohnungseinbruch in der Walther-Rathenau-Straße nutzten unbekannte Täter die kurze Abwesenheit der Bewohner ...

Klaus Wloch ist der „echte Nikolaus“

Oberhonnefeld. Dies tut er so perfekt, dass die Kinder, die ihn gesehen haben, sagen:“ Jetzt habe ich mal den „echten“ Nikolaus ...

Polizei Neuwied musste am Wochenende 16 Unfälle aufnehmen

Neuwied. Am Freitag, gegen 12.40 Uhr, streifte ein PKW einen anderen, geparkten PKW. Dabei entstand Sachschaden. Die Fahrzeugführerin ...

Weitere Artikel


SV Rengsdorf feiert erfolgreiches Fußball-Wochenende

Rengsdorf. Im ersten Spiel des Tages ließen die B-Juniorinnen keinen Zweifel an ihren derzeitigen Aufstiegsambitionen und ...

VC Neuwied 77 ist gegen den Vizemeister krasser Außenseiter

Neuwied. Die Neuwiederinnen haben vor Wochenfrist an ihrem Doppelspieltag nach dem 3:1- Erfolg gegen die TG Bad Soden und ...

27. Hachenburger Pils-Cup: Spannendende Auslosung

Hachenburg. Zum Ziehungsteam gehörten Organisator Achim Hörter von der SG Müschenbach/Hachenburg, Klaus Strüder, Westerwald-Brauerei, ...

Tag des Mädchenfußballs am 29. November

Neuwied. Eingeladen sind alle Mädchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren, die Interesse am Fußballspielen haben. Die Veranstaltung ...

KG Willroth startet wieder voll durch

Willroth. Die KG Willroth will auch in der neuen Karnevalssession entsprechend ihrem Motto: "Mir blaiwen dran" wieder voll ...

Möhnengarde Heimbach ömmer zackig unterwegs

Neuwied. Der Ort des Geschehens ist in jedem Jahr geheim und wird von den organisierenden Gardeschwestern geplant. Der Bus ...

Werbung