Werbung

Nachricht vom 13.11.2017 - 10:44 Uhr    

Möhnengarde Heimbach ömmer zackig unterwegs

Am 21. Oktober startete die Möhnengarde Heimbach mit 17 Gardistinnen zu ihrer Jahrestour nach Winningen. Bevor es losging, traf man sich bei Gardeschwester Heike, die zu einem üppigen Frühstück eingeladen hatte, das sie zusammen mit Gardeschwester Martina organisiert hatte. So gestärkt und mit guter Laune ging es dann in einem Bus, der bis zu diesem Zeitpunkt, noch zu einem unbekannten Ort fuhr.

Fotos: pr

Neuwied. Der Ort des Geschehens ist in jedem Jahr geheim und wird von den organisierenden Gardeschwestern geplant. Der Bus steuerte das Ziel, der diesjährigen Möhnengarde Tour an. Die Damen landeten dann bei guter Laune in Winningen. In Winningen angekommen, konnten die Damen beim Berggolf ihre Schlagfertigkeit unter Beweis stellen.

Bei kleinen Pausen, mit selbstgemachten Likör und leckeren Schlemmereien, die von den diesjährigen Organisatorinnen Heike und Martina verteilt wurden amüsierten sich die Gardistinnen prächtig und hatten eine Menge Spaß. So manche Gardistin erkannte ihr unentdecktes Talent beim Berggolfen.

Danach ging es zur Weinprobe in die Welt der Winninger Weine, in der die Damen viel über den Winninger Wein und den Weinanbau erfahren durften. Verschiedene Weine, für jeden Geschmack wurden gefunden und verkostet.

So viel Programm macht hungrig und so endete der Besuch mit einem hervorragenden Abendessen in einer urigen Winninger Weinstube. Zurück in Heimbach-Weis, kehrte man zum Abschluss dieses schönen Tages, im Stammlokal der Möhnengarde bei Wirtin Rosi im Hinnergässer Stüffje ein. Hier kamen natürlich die Liederhefte der Möhnengarde wieder zum Einsatz, und man fühlte sich bei Wirtin Rosi wie beim Schlagerfestival.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Möhnengarde Heimbach ömmer zackig unterwegs

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


„Jedem sayn Tal“ feierte 25-jähriges Jubiläum

Selters. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich in Selters die Nachricht, dass Malu Dreyer, die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, ...

Unfall auf der L 259

Neuwied. Am Samstag, 16. Juni, um 11:05 Uhr kam es auf der L 259 (Mittelweg) zwischen den Ortsteilen Heimbach-Weis und Block ...

SGD Nord: Dialog zum Schutz von Wiesenbrütern im Westerwald

Region. Gastreferent Professor Dr. Klaus Fischer von der Universität Koblenz-Landau informierte in seinem Vortrag über aktuelle ...

Den Alten Friedhof umgibt Geheimnisvolles

Neuwied. Viele über die Grenzen Neuwieds bekannte Familien haben auf dem Alten Friedhof ihre letzten Ruhestätten gefunden. ...

Streit in Neuwieder Gaststätte

Neuwied. Zwei junge Männer (26 und 22 Jahre alt), gerieten am Freitagabend, 15. Juni, 20:08 Uhr mit einem anderen Besucher ...

Kind auf Spielplatz in Linz sexuell belästigt

Linz. Während des Gesprächs kam der Mann immer näher an das Kind heran und streichelte es an Armen und Beinen. Das Mädchen ...

Weitere Artikel


KG Willroth startet wieder voll durch

Willroth. Die KG Willroth will auch in der neuen Karnevalssession entsprechend ihrem Motto: "Mir blaiwen dran" wieder voll ...

Tag des Mädchenfußballs am 29. November

Neuwied. Eingeladen sind alle Mädchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren, die Interesse am Fußballspielen haben. Die Veranstaltung ...

PKW in Ratzert geraubt – Zeugen gesucht

Ratzert/Montabaur. Der Fahrzeugführer wurde unter Androhung von Schlägen in Ratzert zum Verlassen des Fahrzeuges gezwungen ...

Das jährliche Nikolauscafé für guten Zweck öffnet wieder

Rodenbach. Neben frischgebackenen Waffeln, Weihnachtsplätzchen, Nussecken und selbstgekochtem Brombeerlikör dürfen sich die ...

SG Puderbach revanchiert sich für Punktverlust im Hinspiel

Puderbach. In der ersten halben Stunde der Partie konnten sich die Gäste von Türkyemspor Ransbach ein klares Übergewicht ...

„Alles klar da oben?“

Neuwied. „Gerade kleine unbeachtete oder nicht entdeckte Mängel sind in den meisten Fällen als ursächlich für kapitale Dachschäden ...

Werbung