Werbung

Nachricht vom 12.11.2017 - 22:41 Uhr    

Neues vom MCC Ohlenberg

Einige Wochen sind seit der Europameisterschaft im August schon wieder vergangen. Der Verein hatte wieder einmal ein erfolgreiches Rennwochenende auf die Beine gestellt, welches ohne viele fleißige Helfer nicht möglich gewesen wäre. Der Vorstand möchte sich auf diesem Wege noch einmal bei allen, welche die Veranstaltung und den Verein unterstützt haben bedanken. Eine große Überraschung war sowohl für Vorstand, Mitglieder und Gäste das heimlich organisierte Feuerwerk.

Fotos: Privat

Kasbach-Ohlenberg. Seit der Europameisterschaft, sind die Planungen für die Meisterfeier des DAMCV, welche ebenso der MCC Ohlenberg veranstalten darf, in vollem Gange. Die DAMCV Rennsaison ist beendet und der MCC Ohlenberg gratuliert den Fahrern aus allen Klassen für Ihre tolle Leistung in diesem Jahr. Ebenso gratuliert der MCC Ohlenberg dem DAMCV Verband herzlich zu seinem 60. Jubiläum. Der Verein freut sich darüber, dass auf der Meisterfeier sogar eigene Clubmitglieder auf dem Treppchen stehen werden.

Die Meisterfeier findet am 25. November ab 19:30 Uhr im Forum am Blauen See in Vettelschoß statt. Programmablauf: 19:30 Uhr Einlass, 20:15 Uhr Begrüßungen, 20:30 Uhr Preisverleihung der DAMCV Fahrer, 22:00 Pause / Auftritt der Line-Dance Gruppe Rock-Step-Heroes, 22:30 Uhr Preisverleihung der DAMCV Fahrer, anschließend Verlosung
(Änderungen vorbehalten). Der MCC Ohlenberg lädt herzlich dazu ein dabei zu sein.

Am ersten Novemberwochenende veranstaltete der MCC Ohlenberg seinen Martins-Teamlauf. Bei diesem "Rennen" geht es darum gemeinsam in einem Team möglichst viele Runden nach Ablauf der vier Stunden gefahren zu sein. Das alles nicht ohne Regeln, so gilt es zum Beispiel bei einem Fahrerwechsel ein Staffelband zu übergeben, maximal zehn Runden in einem Stint zu fahren oder am Rennende mindestens 15 Runden gefahren zu sein.

Mit 48 angemeldeten Fahrern ging es morgens mit einem gemeinsamen Frühstück los, anschließend gab es ein Training und natürlich ein Qualifying.
Die schnellsten Fahrer des Qualifying durften dann aus einem Lostopf ihre drei weiteren Teammitglieder ziehen.

Nach Auslosung der Gruppen gingen wir mit 44 Fahrern in 11 Gruppen an den Start des 4 stündigen Rennens. Nach Ablauf der Rennzeit haben sich die Teams wie folgt Platziert
[Runden der einzelnen Fahrer hinter den Namen]. Platz 1 - 142 Runden: Team 6: Dennis Zander[33], Kristian Boden[40], Nick Böntgen[33], Marius Schneider [36]. Platz 2 - 140 Runden: Team 2: Robin Reifer[37], Daniel Schöll[24], Andreas Beck[35], Janik Stein[44]. Platz 3 - 138 Runden: Team 1: Peter Vonester [26], Marc Buchner[46], Adrian Streckel[34], Jonas Stein[34|2Minusrunden]. Platz 4 - 134 Runden: Team 10: Tom Schwellenbach[31], Steve Brassel[35], Sascha Barthels[45], Marco Barthels[23]. Platz 5 - 132 Runden: Team 5: Justin Schreer[20], Sascha Gail[38], Andreas Jung[47], Tina Ferber[29|2Minusrunden], Team 7: Tim Wittlich[29], Linda Schwellenbach[25], Florian Schell[43], Mario Müller[35], Team 11: Sebastian Krüger[43], Marvin Cutler[32], Marcel Anhalt[29], Sven Holtgrewe[28]. Platz 6 - 130 Runden: Team 4: Max Lemmen[33], Sebastian Clemens[47], Lucas Oelmann[35], Christian Rossa[15]. Platz 7 - 128 Runden: Team 9: Nico Weber[20], Jakob Schubert[37], Frank Hartzmann[35], Sebastian Kühnel[36]. Platz 8 -122 Runden: Team 8: Alexander Becker[34|4Minusrunden], Falk Winterscheid[34|2Minusrunden], Timo Blößer[39|4Minusrunden], Andreas Schütz[29|4Minusrunden], Team 3: Dennis Weiß[33], Dominic Furthner[34], Holger Fischer[25], Adrian Grünberg[30].

Die Fahrer mit den meisten Runden waren Sebastian Clemens und Andreas Jung mit je 47 für ihr Team eingefahrenen Runden. Das Team mit den meisten Strafrunden (mehrmalig über 10 Runden am Stück gefahren) war Team 8, welche leider zur Strafe 14 Minusrunden notiert bekamen. Alle Fahrer haben ihr soll von mindestens 15 Runden erreicht, selbst Christian Rossa, welchem leider nach seiner 15. Runde einige Speichen an seinem Vorderrad brachen. Nach dem Rennen wurde noch einmal der Grill für alle angeworfen und es gab ein gemeinsames, gemütliches Abendessen mit anschließender Siegerehrung. Auch hier möchte sich der MCC Ohlenberg noch einmal bei allen Freiwilligen Helfern bedanken, die diesen Tag ermöglicht haben.

Nun geht es für den Verein auf die Meisterfeier zu und im Dezember findet noch die Weihnachtsfeier vom MCC Ohlenberg statt. Der Vorstand blickt jetzt schon auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück und freut sich auf die Saison 2018.

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Neues vom MCC Ohlenberg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Bären sind bereit für die Eishockey-Festtage

Neuwied. Neuwied gegen Dinslaken - erst vor einer Woche stand dieses Duell auf der Tagesordnung und endete mit einem knappen ...

Herrenteams des SV Rengsdorf wollen in nächste Pokalrunde

Rengsdorf. „Schnee und Eis haben eine geordnete Vorbereitung in diesem Jahr leider fast unmöglich gemacht. Die Mannschaften ...

B-Juniorinnen des SV Rengsdorf sind erneut Rheinlandmeister

Rengsdorf. Dabei erlebte die Regionalliga-Mannschaft des SV ein kleines „Déjà-vu“, als man im Finale - wie schon im Vorjahr ...

LG Rhein-Wied: Deichlauf, Deichmeeting, Firmenlauf

Neuwied. Die Leichtathletikgemeinschaft aus Neuwied und Andernach schlägt auch im EM-Jahr mit ihren Leuchtturm-Veranstaltungen ...

Deichstadtvolleys können den Aufstieg beeinflussen

Neuwied. Der 3:0 (25:18, 27:25, 26:24)- Sieg beim Schlusslicht war mit großartiger Unterstützung von mehreren Dutzend jubelnder ...

Dezimierte Bären verlieren das Spitzenspiel

Neuwied. Und das gegen starke Ice Dragons, die nach langer Verletzungspause erstmals wieder auf ihren Stammtorhüter Kieren ...

Weitere Artikel


Gruppe 93 zu Gast im Dierdorfer Uhrturm

Dierdorf. Christian, der auch Mitglied der ausstellenden Künstlergruppe ist, stellte den mittelalterlichen Turm mit der namengebenden ...

SG Grenzbachtal I siegte, zweite Mannschaft verlor

Dierdorf. Zunächst ging aber der Gast aus Görgeshausen nach einem groben Abwehrfehler mit 0:1 in Führung. Das Spiel lief ...

„Alles klar da oben?“

Neuwied. „Gerade kleine unbeachtete oder nicht entdeckte Mängel sind in den meisten Fällen als ursächlich für kapitale Dachschäden ...

JSG Betzdorf/Wissen B-Mädels mit Sieg gegen Puderbach

Wissen. Nach dem in Puderbach gewonnenen aber am grünen Tisch als verloren gewerteten Spiel und der Vorwochen-Niederlage ...

Imkerverein Puderbach spendet der Puderbacher Tafel Honig

Puderbach. Nahezu 500 bezugsberechtigte Personen werden durch die Tafel im Einzugsbereich der Verbandsgemeinden Puderbach ...

Gedenken an die Opfer von Terror und Gewaltherrschaft

Schülerinnen und Schüler der Schule St. Josef, des Städtischen Siebengebirgsgymnasiums und des Schloss Hagerhof hatten Kurzbeiträge ...

Werbung