Werbung

Nachricht vom 09.10.2017 - 17:06 Uhr    

Deichstadtvolleys wollen ihre Fans begeistern

Neuwieder Deichstadtvolleys präsentieren sich kämpferisch und erfolgreich in neuem Outfit. Bereits am ersten Spieltag konnten sie einen Sieg gegen den amtierenden Meister AllgäuStrom Volleys Sonthofen, erringen.

Fotos: G. Löffelholz, in Sonthofen

Neuwied. Da ist sie nun, die Premiere der neuen Deichstadtvolleys vor dem eigenen Publikum. Und sie haben wahrlich perfekte Werbung für den ersten Auftritt zu Hause betrieben. Da ist die nie da gewesene Präsenz in Presse und den sozialen Medien und da sind die neuen Trikots, die in den tollen Farben rot oder blau die Frische ausdrücken, mit der die Mädels ihre Fans begeistern wollen.

Dazu haben sie auch sportlich, was eigentlich das Wichtigste ist, am ersten Spieltag ebenso überraschend wie überragend für ein Ausrufezeichen gesorgt. Der 3:2 Erfolg beim amtierenden Meister AllgäuStrom Volleys Sonthofen, der im Tiebreak (15:10) sogar souverän heraus gespielt wurde, hat in der Liga für Aufsehen gesorgt.

Damit das Team nun nicht länger als nötig auf Wolke sieben schwebt, haben die Trainer Bernd Werscheck und Ralf Monschauer erst ihre Hochachtung vor der Leistung ausgesprochen, aber dann die Schrauben im Training wieder angezogen. Die Marschroute an die Mannschaft ist ausgegeben: „Wir wollen die Heimspiele gewinnen und dadurch unsere Fans an uns binden, denn eine feste Zuschauergemeinde ist so wichtig für das, was wir hier in der Region aufbauen wollen.“ Das die Einheiten unter der Woche ein wenig holprig waren, war dem krankheitsbedingten Ausfall einiger Spielerinnen gezollt. Aber dennoch wurde die Konzentration hoch gehalten, denn die kommende Aufgabe ist nicht einfach.

Am Samstag, dem 14. Oktober (2017) begrüßen die Neuwiederinnen also den VV Grimma um 19 Uhr in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasium. Die Gäste aus dem Osten der Republik zählen ebenfalls zu den Gewinnern des ersten Spieltages, da sie die Roten Raben Vilsbiburg II nach 110 Minuten in einer ganz engen Partie besiegen konnten. Die seit vielen Jahren in der 2. Bundesliga fest verankerten Damen um ihren argentinischen Trainer Jorge Ricardo Munari waren in der abgelaufenen Saison einen Platz vor dem VCN durchs Ziel gegangen, hatten aber die letzte Saison-Begegnung in Neuwied verloren. Bei ihnen scheint die Planung noch nicht abgeschlossen zu sein, denn in ihrer ersten Partie bestand der Kader „nur“aus neun Spielerinnen. Das hat aber alles nichts zu sagen. Mit der erfahrenen Kapitänin Anika Boin und der Abwehrchefin Maria Eckelmann werden die Gäste nicht so leicht zu bezwingen sein.

So kommt dem neuen Hallenmoderator Marco Vito Cicoria, genannt Cico, die besondere Aufgabe zu, das Neuwieder Publikum derart in Stimmung zu bringen, dass das Siegen für die Deichstadtvolleys einen Tick einfacher wird.

--
PM des VC Neuwied

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Deichstadtvolleys wollen ihre Fans begeistern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


VfL-Lauftreffler bewältigen den Siebengebirgscup

Waldbreitbach. Der Malberglauf in Hausen/Wied mit sechs Kilometer und 370 Höhenmetern, sozusagen die Heimstrecke der beiden, ...

Drei Meistertitel für Taekwondo Scorpions der TSG Irlich

Neuwied. Alexander Volkov bestand am Sonntag, den 26. November in Koblenz bei Großmeister Chung seine Prüfung zum 1. Dan ...

Deichstadtvolleys wollen in der Erfolgsspur bleiben

Neuwied. Dort hat der derzeitige Tabellenführer der 1. Damen Volleyball Bundesliga, der Allianz MTV Stuttgart seine Heimat. ...

EHC „Die Bären" 2016 treffen in Neuss sechs Mal

Neuwied. Lange warten mussten die Fans damit am Freitagabend, den 8. Dezember nicht, lediglich 112 Sekunden lang. Dann reckte ...

VfL-Nachwuchs erfolgreich bei Kreiswaldlaufmeisterschaften

Waldbreitbach. Dick eingepackt starteten im Bambinilauf über 410 Meter die sechsjährigen Lena Stein, Ida Stein und Maximilian ...

Karate: KSC Karate Team stellt 22 Sportler für Landesauswahl

Puderbach. 22 Sportler, verteilt über alle Altersklasse (U10, U12, U14, U16, U18, U21 und Leistungsklasse) sind Teil der ...

Weitere Artikel


Chorgemeinschaft feierte 165-jähriges Jubiläum mit tollem Konzert

Heimbach-Weis. Die größte Überraschung für die Bewohner von Heimbach-Weis dürfte vor zweieinhalb Jahren die Gründung der ...

Sommerfest im Oberbieberer Auchbachtal

Neuwied. Zum geselligen politischen Austausch waren am Sonntag, 8. Oktober OB-Kandidat Jan Einig und der neu gewählte Landrat ...

Die Angst vor dem Zahnarzt besiegen

Neuwied. Die Hypnose ist jedoch nicht nur für Angst-Patienten eine Lösung. Sie eignet sich auch als Alternative zur Vollnarkose, ...

Neuwieder Kreisverband der AfD begrüßt 100. Mitglied

Neuwied. Seit der Bundestagswahl am 24. September gingen zahlreiche Mitgliedsanträge beim Kreisverband der AfD Neuwied ein. ...

Zertifikatslehrgang zum Logistik-Manager der IHK

Region. Ab dem 10. November startet die IHK-Akademie Koblenz einen Zertifikatslehrgang im Logistik-Management und bietet ...

SG Grenzbachtal/Wienau fuhr zwei Siege ein

Dierdorf. Die erste Mannschaft eröffnete den Spieltag bereits am Freitag 6. Oktober mit dem Lokalderby in Maischeid. Es wurde ...

Werbung