Werbung

Nachricht vom 08.10.2017 - 14:09 Uhr    

Misshandlung eines Pferdes in Rheinbrohl

In der Nacht vom Donnerstag, 5. auf Freitag, 6. Oktober kam es auf einer Wiese in Rheinbrohl, Im Lampental zu einer Misshandlung eines Pferdes. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Symbolfoto: NR-Kurier

Rheinbrohl. Die Besitzerin des Pferdes gab an, dass das geschädigte Pferd mit vier weiteren Pferden auf einer Wiese gestanden habe, welche mit einem Elektrozaun umspannt war.

Am Morgen des Freitag, 6. Oktober habe sie dann drei Pferde im Bereich der Stallungen festgestellt, welche dort frei herumliefen. Zwei weitere Pferde habe sie dann freilaufend im Wald festgestellt. Das geschädigte Pferd wies Striemen und blutende Wunden auf. Nach dem derzeitigen Sachstand besteht der Verdacht, dass das Tier geschlagen wurde. In Folge dürften die Tiere in Panik geraten und geflüchtet sein, bei der Flucht wurde der Zaun umgerannt und beschädigt. Das geschädigte Pferd zeigte sich zum Zeitpunkt der polizeilichen Ermittlungen apathisch.

Durch weitere Ermittlungen dürfte noch zu klären sein, ob dem Tier noch weitere Schädigungen zu Teil wurden. Hierzu will die Besitzerin einen Tierarzt zur Klärung beauftragen.

Hinweise zur Tat können der Polizei Linz am Rhein mitgeteilt werden unter Tel.: 02644-943-0 oder per E-Mail an pilinz.wache@polizei.rlp.de

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Naturerlebnispfad Dürrholz um eine Attraktion reicher

Dürrholz. Die Initialzündung kam, als die „Grünen Männer“ aus Dürrholz vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier eingeladen ...

E-Commerce-Day bei der IHK: 120 Unternehmer tauschen sich aus

Koblenz/Region. Ihre Kunden treffen Unternehmen heute nicht nur im Geschäft vor Ort, sondern immer häufiger auch im Internet. ...

Verkehrsunfallflucht in Steimel

Steimel. Offensichtlich beim Rangieren ist der Unfallgegner gegen den vorderen linken Kotflügel des geschädigten PKW gestoßen. ...

Klagewelle der Krankenkassen gegen Krankenhäuser gefährdet Versorgungslage

Dierdorf/Selters. Die Verkürzung der Verjährungsfrist hatte zur Folge, dass die meisten Krankenkassen sämtliche strittigen ...

Regionale Pflegekonferenz in Neuwied

Neuwied. In der Regionalen Pflegekonferenz des Kreises Neuwied wurde auch in diesem Jahr über die Weiterentwicklung im Bereich ...

Erst Hausierer, dann falsche Polizisten - Seniorin reagierte richtig

Bad Honnef. In kurzer Abfolge kam es am Montagvormittag in Bad Honnef zu zwei mutmaßlichen Betrugsversuchen: Gegen 11:30 ...

Weitere Artikel


Katze verhinderte Einbruchversuch in Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Der derzeit noch unbekannte Täter versuchte zunächst eine Scheibe der Kellertür mit zwei großen Holzscheiten ...

Neuwieder Schützenvereine küren ihre diesjährigen Stadtkönige

Neuwied. Ursprünglich wurde der Königsball von Carl Fürst zu Wied ins Leben gerufen. Mittlerweile erfreut sich die Veranstaltung ...

Knisternde Spannung und „Bittere Vergeltung“ in Dernbach

Dernbach. „Bittere Vergeltung“, welches von einem weiteren spannenden Fall für die beiden Kommissare Thomas und Kunz handelt, ...

Ausbildungswochenende der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus

Oberraden. Begonnen wurde am Freitag, den 6. Oktober um 18.30 Uhr mit dem theoretischen Teil. Zuerst wurden die Grundlagen ...

Kreischorverband Neuwied verabschiedet seine Vorsitzenden Kutscher und Bluhm

Neuwied. Der alte Verein von Herbert Kutscher, der Gesangverein Oberbieber, in den er 1964 eintrat, hatte die Halle dann ...

Alle Neune: Bären bleiben verlustpunktfrei

Neuss/Neuwied. Die Eissporthalle im Neusser Stadtteil Reuschenberg ist nicht das, was man als Hexenkessel bezeichnet. Gut ...

Werbung