Werbung

Nachricht vom 06.10.2017 - 12:31 Uhr    

IHK Koblenz verzeichnet stabile Ausbildungszahlen

Die IHK Koblenz verzeichnet stabile Ausbildungszahlen – trotz starkem Minus im Handel. Die duale Berufsausbildung haben immerhin 5.806 junge Menschen begonnen, so die Gesamtzahl der Ausbildungsverträge zum Stichtag 30. September.

Koblenz. Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt im nördlichen Rheinland-Pfalz bleibt trotz Schwankungen in den verschiedenen Regionen und Branchen stabil – das zeigen die aktuellen Ausbildungszahlen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz. Zum Stichtag am 30. September verzeichnet die IHK Koblenz mit insgesamt 5.806 neu eingetragenen Ausbildungsverträgen in ihrem Bezirk als einzige rheinland-pfälzische IHK ein leichtes Plus von 0,8 Prozent. Eingetrübt wird das positive Bild allerdings von den starken Einbrüchen bei den Neueintragungen im Bereich Handel.

„Die Zahlen spiegeln eine insgesamt erfreulich stabile Lage auf dem hiesigen Ausbildungsmarkt wider“, kommentiert Bernhard Meiser, Geschäftsführer Ausbildung bei der IHK Koblenz. Besonders positiv steht bei den gewerblichen Berufen etwa der Bereich Elektro da (+ 6,7 Prozent), während es in den kaufmännischen Berufen deutlich mehr Neueintragungen insbesondere bei den Industriekaufleuten (+ 5,6 Prozent) und bei den Fachkräften für Lagerlogistik gibt.

Schlechte Nachrichten kommen allerdings aus dem Handel: Sowohl bei den Verkäuferinnen und Verkäufern als auch bei den Kaufleuten im Einzelhandel zeigt sich ein drastisches Minus von 18 beziehungsweise rund 16 Prozent, das laut Meiser einen Trend ankündigen dürfte. „Der Handel hat zunehmend Schwierigkeiten, Auszubildende zu finden. Die Unternehmen sind nun gefragt, den jungen Menschen in dieser Branche trotz scheinbar ungünstiger Rahmenbedingungen ein attraktives Angebot zu machen“, so Meiser.

Handlungsbedarf sieht Meiser auch bei den IT-Berufen: Hier sind 2017 rund 19 Prozent weniger Verträge als noch im Vorjahr geschlossen worden. Schwankungen in kleineren Sparten wie Nahrung und Genuss oder Bau hingegen lassen sich Meiser zufolge darauf zurückführen, dass die Betriebe in diesen Bereichen häufig nur alle zwei oder drei Jahre ausbilden.


Kommentare zu: IHK Koblenz verzeichnet stabile Ausbildungszahlen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Outsourcing-Pläne bei ZF-TRW – 300 Angestellte betroffen

Neuwied. Beate Elingshausen, Betriebsratsvorsitzende, zu diesen Plänen: „Wir hatten ein Gespräch mit der Geschäftsleitung ...

ISR Windhagen stimmt sich auf den Jahresabschluss ein

Windhagen. Zahlreiche Vorstands- und Orgateamsitzungen, der monatlich stattfindende Unternehmerstammtisch und natürlich die ...

Hoher Besuch bei Sparkasse - Nikolaus verteilte Geschenke

Neuwied. Anschließend lauschten die Zwei- bis Elfjährigen gespannt der Weihnachtsgeschichte „Die rechte Weihnachtsfreude“, ...

Quo vadis Gastronomie?

Waldbreitbach. In Vorbereitung des Informationsnachmittags hatte die Wirtschaftsförderung nach interessanten Projekten recherchiert ...

VR-Bank spendet an DRK Bendorf und Engers

Neuwied-Engers/Bendorf. Armin Gonschior, 1. Vorsitzender des DRK Ortsverein Engers, nahm die Spende mit Vorstandsmitglied ...

Westerwaldbank lud zum Adventsempfang

Altenkirchen. Während es draußen schneite, begrüßten die Vorstände Wilhelm Höser, Dr. Ralf Kölbach, Markus Kurtseifer und ...

Weitere Artikel


Luther-Aufführung: Die Reformation als Oper erleben

Neuwied. Tumultig, lyrisch, pathetisch - eine mitreißende Inszenierung der Reformation im 500. Jahr nach ihrem Beginn ist ...

SV Windhagen spielt 1:1 im Lokalderby gegen den VfB Linz

Windhagen/Linz am Rhein. Der SV Windhagen zeigte beim Lokalderby auf dem Kaiserberg in Linz vor rund 350 Zuschauern eine ...

Prüfungsbeste aus dem Kreis Neuwied starten durch

Koblenz. Die Prüfungsbesten, darunter 76 Absolventen aus dem Kreis Neuwied, wurden Ende September (2017) im Rahmen einer ...

Erste Gedenkfeier im Ruhewald Steimel

Steimel. Das Altenkirchener Bestattungshaus Arbeiter arrangierte in Kooperation mit Bestattungen Baumung aus Puderbach und ...

Naturwunder auf der Mineralienbörse in Horhausen

Horhausen. Die „Westerwälder Ausstellung und Börse für Mineralien, Fossilien und Schmuck“ – kurz „Mineralienbörse“ genannt ...

Schwimmer der SF 09 Puderbach verteidigen Vorrundenplatz

Puderbach. Der WW-Cup ist ein Mannschaftswettkampf, bei dem die Zeiten der Schwimmer aus einem Team addiert werden. Geschwommen ...

Werbung