Werbung

Nachricht vom 05.10.2017 - 12:30 Uhr    

TVF-Bouler mit versöhnlichem Saisonabschluss

Nach dem missglückten Saisonstart mit zwei Niederlagen Anfang April auf heimischem Terrain an der Schillerstraße haben die Boulespieler des TV Feldkirchen inzwischen alle zwölf Spiele der Saison in der Bezirksliga Nord des Petanque-Verband RLP absolviert. Am Ende landete man auf Rang vier und konnte sich gegenüber dem Vorjahr immerhin um zwei Plätze verbessern.

hintere Reihe v.l.nr.: „Wolle“ Nickenig, Dieter Kutzner, Bernd Möller, Lotte Heckmann (Hintergrund), Rolf Preissler, Reiner Christ, Maria Wagler,
vordere Reihe v.l.n.r.: Helmut Wagler, Yvon Gauny, Rolf Straschewski, Rosi Preissler (es fehlt Steven Ringel). Foto: Verein

Neuwied. „Diese Verbesserung ist alleine schon ein Grund zufrieden zu sein. Noch positiver fällt das Fazit aus, wenn man die Tabelle ein wenig genauer unter die Lupe nimmt. Dann wird deutlich, dass wir bei der Spielpunkte-Differenz sogar auf Platz zwei rangieren. Das heißt, unsere Siege waren häufig recht deutlich, während die Niederlagen in der Regel äußerst knapp ausfielen“, stellte Teamchef Reiner Christ in seinem Resumée fest.

„Es wäre jedoch wesentlich mehr drin gewesen, dazu hätte es aber etwas mehr Konstanz in unseren Leistungen geben müssen. Es war schon ein wenig verrückt, gegen den Tabellenersten vom BC Trier 1 zweimal zu gewinnen, gleichzeitig aber gegen den Tabellenletzten aus Morbach zweimal zu verlieren.“, so Christ weiter. Damit ist auch schon eine Zielsetzung der TVF-Bouler für die Saison 2018 formuliert: Mehr Stabilität und Konstanz erreichen, um in der Tabelle vielleicht sogar ein wenig nach oben schauen zu können.

Eifrigster Punktesammler in der abgelaufenen Saison war Reiner Christ, der erfolgreichste Neuwieder Boulespieler der letzten Jahre, mit 17 Siegen. Eine tolle Saison spielten auch Maria Wagler und Neuzugang Wolle Nickenig, die zwölfmal als Sieger von der Bahn gingen.


Kommentare zu: TVF-Bouler mit versöhnlichem Saisonabschluss

1 Kommentar

Was ist das eine Selbstdarstelung einiger Spieler.
Warum werden die anderen Spieler nicht Namentlich erwähnt(Spieler zweiter Klasse)
#1 von Bernd Moller




Bernd Möller, am 10.10.2017 um 07:44 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Vereine


SV Rengsdorf unterstützt Schulprojekt in Ruanda

Rengsdorf. Im Laufe der vergangenen Woche erreichte den SV Rengsdorf dann die frohe Botschaft, dass die neue Schule in Bushoki ...

Eilt: Gastfamilie gesucht

Altenkirchen/Bonn. Experiment e.V., Deutschlands älteste gemeinnützige Organisation für interkulturellen Austausch, sucht ...

Dritte Rheinland-Pfalz Rollstuhltennis-Meisterschaft

Windhagen. Der Countdown läuft zur dritten Rheinland-Pfalz Rollstuhltennis-Meisterschaft, denn am kommenden Samstag, 14. ...

Chorgemeinschaft feierte 165-jähriges Jubiläum mit tollem Konzert

Heimbach-Weis. Die größte Überraschung für die Bewohner von Heimbach-Weis dürfte vor zweieinhalb Jahren die Gründung der ...

Kreischorverband Neuwied verabschiedet seine Vorsitzenden Kutscher und Bluhm

Neuwied. Der alte Verein von Herbert Kutscher, der Gesangverein Oberbieber, in den er 1964 eintrat, hatte die Halle dann ...

Spende in der Verbandsgemeinde Bad Hönningen

Bad Hönningen. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen ...

Weitere Artikel


Runder Tisch der Schulen im Rhein-Wied-Gymnasium

Neuwied. Im angenehmen Rahmen der schuleigenen Bibliothek erläuterte Dr. Correll zunächst die bereits laufenden Projekte, ...

Städtische EDV-Abteilung erfolgreich in Wettbewerb

Neuwied. In zwei von drei Kategorien hatten sich die Neuwieder Experten beworben und belegten in der Kategorie „Automatisierung ...

166 Pflegefamilien betreuen 209 Pflegekinder im Kreis Neuwied

Neuwied. „Pflegefamilien ermöglichen es den Kindern mit ihrem Engagement, durch viel Aufmerksamkeit, Zuwendung und Verständnis, ...

Windhagen und Pfaffschwende feierten ihre Partnerschaft

Windhagen. Am 2. Oktober 1991 wurde die Partnerschaft der Ortsgemeinden im Saal Schmalstieg in Pfaffschwende durch die Bürgermeister ...

„Heimspiel-Dreierpack“ beim SV Rengsdorf

Rengsdorf. Im ersten Spiel des Tages trifft der SV um 12 Uhr auf die SG Herschbach-Schenkelberg II. Nachdem die Onay-Elf ...

Zehn Jahre DRK-Jugendpflege in der VG Linz

Linz. Bürgermeister Hans-Günter Fischer, Jugendpflegerin Sarah Görden und Teamleiter Alexander Kolling im Gespräch mit Katharina ...

Werbung