Werbung

Nachricht vom 05.10.2017 - 11:01 Uhr    

Erneuerung Fenster am Roentgen-Museum abgeschlossen

Am Raiffeisenplatz fällt das ortsbildprägende Gebäude sofort ins Auge, in dem der Landkreis Neuwied sein Roentgen-Museum untergebracht hat. Die Fenster des denkmalgeschützten Gebäudes waren in einem baulich schlechten Zustand, so dass der Kreis, auch zum Schutz der darin ausgestellten Kunstwerke, die Fenster dringend sanieren musste.

Foto: Kreisverwaltung

Neuwied. Eine denkmalgerechte Reparatur der Holzfenster stellte sich als äußerst aufwendig dar und schied letztlich aus, da die Fenster, auch nach der Sanierung, nicht die erforderlichen Wärmedämmwerte nach der Energieeinsparverordnung (ENEV) erzielt hätten. „Wir mussten handeln, wollten aber, trotz allen Kostendrucks, den Charakter des Gebäudes möglichst unverändert beibehalten" erklärte Landrat Rainer Kaul, der sich vom Fortgang der Arbeiten vor Ort informierte und ergänzt: „Die Untere Denkmalschutzbehörde und das Immobilienmanagement des Kreises haben dann ein Möglichkeit gefunden, neue Fenster einzubauen, die den Anforderungen des Denkmalschutzes und der ENEV gerecht werden".

„Um den laufenden Museumsbetrieb nicht zu stören, haben wir uns entschieden, den Austausch der Fenster in drei Bauabschnitten durchzuführen" erklärt Christoph Horbert vom Immobilienmanagement des Landkreises, der die Baumaßnahme betreut. Bezüglich der finanziellen Auswirkungen ergänzt er, dass der Kreis insgesamt 120.000 Euro für die Erneuerung der Fenster investiert hat. Landrat Rainer Kaul ist sich sicher, dass dieses Geld gut investiert ist um die Substanz des sehr schönen Gebäudes, aber auch die im Gebäude befindlichen Werke regionaler Künstler zu schützen.


Kommentare zu: Erneuerung Fenster am Roentgen-Museum abgeschlossen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Für Ferienangebote des KiJub jetzt anmelden

Neuwied. „Unsere Ferienfreizeit-Angebote sollen natürlich in erster Linie Kinder und Jugendliche begeistern und deren soziales ...

Sehr gutes Examen im Krankenhaus mit iPad belohnt

Dierdorf/Selters. „Wir sind stolz das Frau Fast ihr Examen in unserem Haus mit dem phänomenalen Notendurchschnitt 1.0 abgelegt ...

Schon ein Jahr früher zur Schule gehen

Neuwied. Das Kind muss bei der Anmeldung dabei sein. Mitzubringen ist die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch. Falls ...

Abfuhr der blauen Tonnen im Raum Asbach abgebrochen

Asbach. Die Fahrer kommen mit den Fahrzeugen gar nicht oder teils nur sehr langsam von der Stelle und gefährden damit den ...

Feuerwehr Raubach an Wärmebildkamera ausgebildet

Raubach. Im Oktober 2017 konnte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Raubach den Wehrleuten eine Wärmebildkamera vom ...

SGD Nord: Vögel im Winter richtig füttern

Region. Bei der Fütterung lassen sich viele Vogelarten beobachten. So stellen sich die hungrigen Kohl- und Blaumeisen meist ...

Weitere Artikel


Zehn Jahre DRK-Jugendpflege in der VG Linz

Linz. Bürgermeister Hans-Günter Fischer, Jugendpflegerin Sarah Görden und Teamleiter Alexander Kolling im Gespräch mit Katharina ...

„Heimspiel-Dreierpack“ beim SV Rengsdorf

Rengsdorf. Im ersten Spiel des Tages trifft der SV um 12 Uhr auf die SG Herschbach-Schenkelberg II. Nachdem die Onay-Elf ...

Windhagen und Pfaffschwende feierten ihre Partnerschaft

Windhagen. Am 2. Oktober 1991 wurde die Partnerschaft der Ortsgemeinden im Saal Schmalstieg in Pfaffschwende durch die Bürgermeister ...

Andreas Achenbach - Revolutionär und Malerfürst

Koblenz. Frühe Reisen – als Kind bereits nach St. Petersburg, später nach Skandinavien, England, Holland, Italien – prägten ...

Biber Herrmann kommt nach Puderbach in Alten Bahnhof

Puderbach. Greift der Saitenzauberer zur Blechgitarre, zelebriert er einen leidenschaftlichen Blues, bei dem die Zeit stillzustehen ...

Ein Faktencheck entkräftet Vorurteile

Neuwied. Besonders Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit waren angesprochen, an der Informations- und Diskussionsveranstaltung ...

Werbung