Werbung

Nachricht vom 28.09.2017 - 16:08 Uhr    

72 Stundenkilometer zu schnell - drei Monate Fahrverbot

Unrühmlicher "Tagessieger" wurde am Mittwochnachmittag, den 27. September ein Autofahrer aus dem Rhein-Sieg-Kreis, der auf der Landstraße 247 von Rottbitze in Richtung Stockhausen mit 147 Stundenkilometer unterwegs war. An dieser Stelle wären 70 Stundenkilometer erlaubt gewesen.

Foto: Polizei Bonn

Bad Honnef. Nach Abzug einer Toleranz von der Prozent wird dem geblitzten Autofahrer eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 72 Stundenkilometern vorgeworfen. Der Mann muss mit 600 Euro Bußgeld, zwei Punkten im Fahreignungsregister in Flensburg und drei Monaten Fahrverbot rechnen.

Da überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit weiterhin eine Hauptunfallursache ist, hatten dort Polizeibeamte des Verkehrsdienstes der Bonner Polizei angekündigte Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Insgesamt wurden in zwei Stunden 44 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Gegen die Fahrer wurde ein Ordungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet.



Aktuelle Artikel aus der Region


Weniger Komasäufer im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. „Viele Jugendliche überschätzen sich und glauben Alkohol gehört zum Feiern und Spaß haben dazu“, sagt Matthias ...

Warme Wollsocken und zarter Christbaumschmuck für den guten Zweck

Waldbreitbach. Viele fleißige Hände haben über Monate hinweg liebevoll gebastelt, gestrickt und sich engagiert. Von warmen ...

Traditionelles Weihnachtsbaumerleuchten auf dem Bendorfer Wochenmarkt

Bendorf. Bei illuminierter Atmosphäre können es sich die Besucher mit Glühwein, Jagertee, Kakao und heißen Süppchen an der ...

Funken, Feuer, Frei-Party in der Wiedparkhalle Neustadt

Neustadt. Wie bereits bei der großen Jubiläumsfeier vor drei Jahren werden auch dieses Jahr wieder Kräfte des Kölner Karnevals ...

VC Neuwied lässt dem Neuling keine Chance

Neuwied. Ob es nun an der überragenden Tagesform der Deichstadtvolleys oder an der wohl noch fehlenden Zweitliga-Kompetenz ...

Im Kreis Neuwied wurde der Volkstrauertag begangen

Waldbreitbach. Der Volkstrauertag ist bei uns ein staatlicher Gedenktag und gehört zu den sogenannten stillen Tagen. Er wird ...

Weitere Artikel


Bildungsministerin Hubig besucht Kinderhaus Neuwied

Neuwied. Kita-Leiter Thomas Bläsche stellte nicht nur das Kinderhaus St. Matthias vor, sondern nutzte die Gelegenheit, auch ...

Dritter Männergottesdienst in der Marktkirche

Neuwied. Drei Männer werden ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Thema Gnade und zweite Chance darlegen und in einem gemeinsamen ...

58. Dienstags-Demo am 10. Oktober

Neuwied. Auch diesmal ist erfreulich festzustellen, dass die verschiedensten Politiker aus unserer Heimat die BIs gegen Bahnlärm ...

Neues Verwaltungsgebäude der Süwag in Bonefeld

Bonefeld. Im Beisein von zahlreichen Gästen wurde eine „Zeitkapsel“ als Zeugnis der Gegenwart mit einem Bauplan, einer aktuellen ...

Neuer Pilgerweg wird am 3. Oktober eröffnet

Neuwied. „Wir waren seit dem Start des Dekanatsrates im Jahr 2016 fasziniert von der Idee der Projekt-Pilgergruppe, die den ...

Zoo Neuwied: Wer bellt denn da?

Neuwied. Sein ursprüngliches Verbreitungsgebiet in Südamerika wurde durch Bejagung und Zerstörung des Lebensraumes stark ...

Werbung