Werbung

Nachricht vom 21.09.2017 - 16:37 Uhr    

Elses Enkel melden sich mit Appell an

Ben und Marie - die Enkel von Else stellen sich heute vor. Wie auch bei Else hat Grafikerin Rosemarie Moldrickx die Ideen und Tipps der Redakteure aufgenommen und pfiffig umgesetzt. Marie und Ben haben sich mit der anstehenden Wahl beschäftigt.

Grafik: Rosemarie Moldrickx

Region. Die Rubrik „Else“ in den Kurieren hat Zuwachs bekommen. Entstanden ist Else ja vor geraumer Zeit, mit der Intention Satire, Glosse, Begebenheiten der Region und Ungereimtheiten unter die Lupe zu nehmen und zu verarbeiten. So manche Geschichte gefiel und gefällt den Lesern. Else hat aus ihrer Lebenserfahrung und ihrem Wissen um Zusammenhänge profitiert und wird es auch weiterhin tun.

Aber die Enkel von Else sehen die Welt anders. Sie haben auch andere Themen im Kopf – sorry: auf dem Smartphone. Ben und Marie nennen wir Elses Enkel, die ganz schön pfiffig die Welt um sie herum unter die durchaus kritische Lupe nehmen werden. Vielleicht haben ja unsere jungen Leser/innen Themen für Ben oder Marie? Sie treten auch in einzeln in Erscheinung, je nach Thema.

Hier mal eine Kostprobe: Marie darf zum ersten Mal in ihrem Leben wählen gehen. Da ist sie unsicher, Mama, Papa und Oma sind da wenig hilfreich und so hat sie schon mehrfach den „Wahl-O-Mat“ befragt. Auch das Gespräch mit den Gleichaltrigen bringt sie nicht weiter, die wollen zum größten Teil ihr Wahlrecht nicht wahrnehmen. Kommentare: „Ist doch egal - die Politiker machen was sie wollen! Die haben uns doch nicht auf dem Schirm!“

Sie erzählt beim Abendbrot Ben von ihrem Dilemma, der das Wahlalter noch nicht erreicht hat. Ben klickt auf seinem Smartphone und lauscht nur bedingt den Sätzen seiner Schwester. Dann platzt ihm der Kragen: „Also wenn Oma mich fragt, ob ich lieber Bohnen mit Speck oder Pommes und Hamburger essen will und ich keine Antwort gebe und nichts auswähle kann ich später auch nicht meckern – so einfach ist das! Wer nicht wählt – der wählt das Falsche! Kapier´ das doch endlich!“

Marie ist über die einfache doch schlüssige Antwort ihres jüngeren Bruders überrascht und wird auf jeden Fall am 24. September wählen gehen. Das bekommen jetzt alle Freundinnen blitzflink via Twitter, Facebook oder Whats-App mitgeteilt – auch Oma Else.

Tschau, bis bald, Marie und Ben


Kommentare zu: Elses Enkel melden sich mit Appell an

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Selterser Sportler blicken auf erfolgreiche Festwoche zurück

Selters. „Mit großer Freude und ein wenig Stolz blicken wir auf die Festwoche zum 125-jährigen Jubiläum und den Kommersabend ...

17 Maler erhielten Gesellenbrief

Neuwied. Für 17 von ihnen, darunter vier Frauen, endete jetzt die dreijährige Lehrzeit mit der Überreichung des Gesellenbriefes ...

Das System Feuerwehr droht heißzulaufen

Region. „Ja, die Feuerwehren benötigen Hilfe. Wenn wir das erfolgreiche und weltweit bewunderte System halten wollen, braucht ...

Bewusster essen im Alter

Puderbach. Auch wenn man es nicht gerne hören möchte, beginnt das biologische Altern bereits mit 30 Jahren. Mit zunehmendem ...

Sollte Geldautomat Buchholz gesprengt werden?

Buchholz. Heute Morgen wurde, gegen 6.30 Uhr die Manipulation an einem Geldautomaten in Buchholz festgestellt. Die von Bewohnern ...

Waldorfschule Neuwied gründet Genossenschaft

Neuwied. Die neu gegründete Schülergenossenschaft „Future For You“ ist eine von Schülern geleitete Unternehmung. Ziel der ...

Weitere Artikel


Hannah Kreymann bekommt Herbert-Rütten-Stipendium

Koblenz. Hanna Kreymann ist gelernte Köchin und arbeitet seit vier Jahren im Restaurant Lido in Düsseldorf. Sie hat sich ...

Einweihung Station 4 im Evangelischen Krankenhaus Selters

Selters/Dierdorf. „Wir haben uns sehr auf diesen Termin gefreut.“ betont Rolf-Peter Leonhardt „Schon früh war uns bewusst, ...

Hachenburger Kneipenfestival so abwechslungsreich wie nie zuvor

Hachenburg. Der 15. Geburtstag des „Monkey Jump“ Festivals soll natürlich gebührend gefeiert werden, weshalb ein besonders ...

Ferrari brennt - Schaden circa eine Million Euro

Dierdorf. Der Fahrer konnte noch auf den Standstreifen steuern und beide Insassen verließen unverletzt das Fahrzeug. Noch ...

Falsche Polizeibeamte rufen nachts im Bereich Neuwied an

Neuwied. Der/die unbekannte/n Täter ging/en immer mit der gleichen Masche vor und erzählten den Damen, dass Einbrecher festgenommen ...

Finanzminister Dr. Wolfgang Schäuble unterstützte in Windhagen

Windhagen. Am Mittwoch, 20. September, war bereits auf den Parkflächen zu erkennen, daß etwas besonderes, im Forum, stattfand. ...

Werbung