Werbung

Nachricht vom 21.09.2017 - 11:18 Uhr    

Falsche Polizeibeamte rufen nachts im Bereich Neuwied an

Seit dem Mittwochabend, den 20. September gingen bei der Polizei in Neuwied zahlreiche Anrufe von überwiegend älteren Damen ein, bei denen gestern Abend angebliche Polizeibeamte aus Neuwied angerufen hatten. „Gibt es weitere Geschädigte?“, fragt die Kriminalpolizei.

Telefonisch keine Auskünfte geben.

Neuwied. Der/die unbekannte/n Täter ging/en immer mit der gleichen Masche vor und erzählten den Damen, dass Einbrecher festgenommen wurden, aber weitere Täter fliehen konnten. Bei den Festgenommenen wären Zettel gefunden worden, auf denen ihr Name stand. Daher erging noch ein telefonischer Warnhinweis, der dazu genutzt wird, die älteren Damen zu ihrem Vermögen, zu Ersparnissen, zu einem etwaig vorhandenen Tresor und mehr, auszufragen.

Die Kriminalpolizei Neuwied rät daher erneut, keine telefonischen Auskünfte zu geben und das Gespräch zu beenden, denn solche Fragen werden nicht am Telefon gestellt.

Die Kriminalpolizei Neuwied bittet darum, dass sich weitere Geschädigte, die eventuell Hinweise geben können unter Telefon 02631-8780 melden.



Aktuelle Artikel aus der Region


Weihnachtsmarkt in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Los geht es am Samstag um 14 Uhr. Um 16 Uhr kommt der Nikolaus und sein Auftritt wird vom Männergesangverein ...

Michael Mahlert zum Ersten Kreisbeigeordneten gewählt

Neuwied. Die Fraktionsvorsitzende der SPD Petra Jonas begründete ihren Vorschlag, dass mit Michael Mahlert eine fähige und ...

Tote bei Wohnhausbrand in Hümmerich

Hümmerich. Die 87-jährige Bewohnerin konnte laut Polizei nach Ausbrechen des Feuers noch selbst die Rettungsleitstelle benachrichtigen, ...

Hausfrauenbund ehrt seine langjährigen Mitglieder

Neuwied. Im Veranstaltungsort, im Neuwieder Bootshaus, wurden aber auch langjährige verdiente Mitgliederinnen geehrt. Die ...

Bambinifeuerwehr Puderbach erfreute Senioren

Puderbach. Nachdem sich die Kids und das Betreuerteam im Feuerwehrhaus getroffen hatten, bekamen die Bambinis Warnwesten ...

Else friert nicht

Mit tollen Erinnerungen denke ich an die eigene Kindheit zurück: rodeln, Ski fahren, Schneemann bauen und natürlich eine ...

Weitere Artikel


Ferrari brennt - Schaden circa eine Million Euro

Dierdorf. Der Fahrer konnte noch auf den Standstreifen steuern und beide Insassen verließen unverletzt das Fahrzeug. Noch ...

Elses Enkel melden sich mit Appell an

Region. Die Rubrik „Else“ in den Kurieren hat Zuwachs bekommen. Entstanden ist Else ja vor geraumer Zeit, mit der Intention ...

Hannah Kreymann bekommt Herbert-Rütten-Stipendium

Koblenz. Hanna Kreymann ist gelernte Köchin und arbeitet seit vier Jahren im Restaurant Lido in Düsseldorf. Sie hat sich ...

Finanzminister Dr. Wolfgang Schäuble unterstützte in Windhagen

Windhagen. Am Mittwoch, 20. September, war bereits auf den Parkflächen zu erkennen, daß etwas besonderes, im Forum, stattfand. ...

IHK Koblenz zeichnet die Besten für hervorragende Leistungen aus

Koblenz. Mehr als tausend Gäste, darunter auch Verantwortliche aus den Ausbildungsbetrieben und Berufsschulen, kamen zur ...

Herbstmarkt in Dierdorf lockt am Sonntag, den 24. September

Dierdorf. Marktbesucher dürfen sich auf einen unterhaltsamen Tag mit vielfältigem Angebot der Marktstände und der Leistungsfähigkeit ...

Werbung