Werbung

Nachricht vom 19.09.2017 - 21:43 Uhr    

Bad Honnef verabschiedete Polizeihauptkommissar Mainzer

Vier Jahre lang begleitete Erster Polizeihauptkommissar die Mitarbeitenden der Stadt Bad Honnef. Er war zum letzten Mal im Rathaus, weil er nach 40 Jahren im Poizeidienst in den Ruhestand wechselt. Erste Beigeordnete Cigdem Bern bedankte sich bei ihm und sagte: „Sie waren ein zuverlässiger und freundlicher Ansprechpartner für die Mitarbeitenden der Fachdienste der Stadt Bad Honnef. Sie hatten ein offenes Ohr und den Willen uns zur Seite zu stehen, insbesondere 2015 und 2016 als die große Zahl geflüchteter Menschen hier ankam. Die Bürgerschaft haben sie beraten. Sie haben erheblichen Beitrag zur Sicherheit und Gelingen der Feste wie Karneval, Stadtfeste oder Martinimarkt geleistet. Ich wünsche Ihnen alles Gute für den Ruhestand."

Vor dem Bad Honnefer Rathaus zur Verabschiedung von EPHK Gerd Mainzer (von links): PHK Reinhard Wenzel, Norbert Grünenwald (Fachdienstleiter Bildung, Kultur und Sport), Annette Engels (FD Ordnung), Erste Beigeordnete Cigdem Bern, EPHK Gerd Mainzer, Torsten Budde (FD-leiter Feuerschutz), Gerrit Schöne-Warnefeld (FD-leiter Ordnung), Thomas Breutigam (FD Ordnung), Nadine Batzella (F-leiterin Soziales und Asyl), EPHK Gerd Peter. Foto: Privat

Bad Honnef. Erster Polizeihauptkommissar Gerd Mainzer bestätigte, dass es ihn gefreut habe, mit den Mitarbeitenden der Fachdienste zusammenzuarbeiten. Vor allem die Fachdienste Ordnung, Soziales und Asyl sowie das Jugendamt und der Schulbereich konnten bei allen sicherheitsrelevanten Belangen auf seine Hilfe bauen. Die Zusammenarbeit mit den Gemeinden sei ihm wichtig gewesen, erklärte er. Seine Ziele waren es präsent zu sein und die Bürgerschaft sowie die Mitarbeitenden der Verwaltung zu beraten, um für mehr Sicherheit zu sorgen. So seien jetzt 40 Polizeibeamtinnen und -beamte während der Karnevalszüge im Einsatz, wobei das früher lediglich zwei gewesen waren. Am Runden Tisch Asyl und Soziales sowie am Runden Tisch der Hilfsorganisationen hatte er regelmäßig teilgenommen. Die Frühen Hilfen des Jugendamtes hatte er begleitet. Sein umfassender Blick auf die öffentlichen Ereignisse in Bad Honnef zeichnete ihn aus.

Für den Ruhestand hat Gerd Mainzer sich viel vorgenommen. Er wird weiter als Dozent tätig sein. In der Außenstelle des Weißen Rings im Kreis Ahrweiler wird er Sprechstunden abhalten. Durch seinen Mitgliedschaft bei den Lions wird die Verbindung zu Bad Honnef nicht abreißen. Außerdem kocht er sehr gerne. Gerrit Schöne-Warnefeld, Leiter des Fachdienstes Ordnung, dankte Gerd Mainzer und überreichte ein Gruppenfoto der Mitarbeitenden der Stadt Bad Honnef mit den Worten: „Ich hoffe, das Bild findet einen Platz nicht nur an Ihrer Wand, sondern auch in Ihrem Herzen."

Sein Nachfolger ist Erster Polizeihauptkommissar Gerd Peter, der seit 1980 im Polizeidienst tätig ist. Gerd Peter betonte, dass er die gute Arbeit von Gerd Mainzer fortführen werde.


Kommentare zu: Bad Honnef verabschiedete Polizeihauptkommissar Mainzer

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Verwaltung lud zur Versammlung in den Parkwald

Neuwied. Dabei stand unter anderem Folgendes auf dem Programm: die Stadtentwicklungsstrategie „Neuwied 2030“, die Ausbildungsperspektiven ...

Pflegestützpunkt Puderbach: Neue Trägerschaft

Kreis Neuwied. Gemeinsames Ziel aller Beteiligten ist eine zukunftsfähige Lösung für die persönliche Beratung und Koordinierung ...

Wie aus Eisenguss Kultur entsteht

Bendorf-Sayn. Das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. (IGL) nimmt daher in einer Vortragsreihe ...

Traumwetter beim Doppelturnier des TC Rot-Weiss Neuwied

Neuwied. Das Damenfinale bestritten Kathrin Busch und Claudia Selt vom TC Rengsdorf gegen Daniela Christmann und Sigrun Assenmacher, ...

Ringmarkt feiert 50-jähriges Bestehen mit Raiffeisen

Neuwied. Architektonisch unübersehbar ein Kind seiner Zeit, eingebettet in ein damals neues Wohngebiet: Sein Jubiläum feiert ...

Mit Fachmann Neuwieds Sehenswürdigkeiten entdecken

Neuwied. Zudem erfahren die Gäste wissenswerte Hintergründe über das historische Rathaus, die Ofenfabrik und ehemalige Brennereien. ...

Weitere Artikel


Braunschweiger Metalband Hauptact im Big House

Neuwied. Zu dieser Ausgabe ist es dem Team gelungen, fünf regional und überregional bekannte Bands der härteren Gangart im ...

IKW bietet Schulungen, Austausch und Filmabende

Neuwied. Interkulturelle Begegnungsmöglichkeiten für Frauen aller Nationen, Kulturen und Altersgruppen bietet das Erzählcafé ...

TC Steimel ermittelte Clubmeister

Steimel. Das Damendoppel entschieden wie im Vorjahr Jugendwartin Nadine Hachenberg und Natanja Neitzert für sich. Die erste ...

Vollsperrung: Erneuerung der K 117 in Kausen beginnt

Großmaischeid-Kausen. Die Baumaßnahme wird als Gemeinschaftsmaßnahme des Landkreises Neuwied mit der Ortsgemeinde Großmaischeid ...

8. Staffel-Marathon Waldbreitbach am 3. Oktober

Waldbreitbach. Irina Mikitenko hält die Deutschen Rekorde über 5.000 Meter (14:42 Minuten), 10 Kilometer (30:57 Min) und ...

Windhagen hat endlich den ersten Saisonsieg eingefahren

Windhagen. In den ersten zehn Minuten kamen die Gäste einige Male gefährlich vor das Eintracht-Tor, ohne dass es aber zu ...

Werbung