Werbung

Nachricht vom 14.09.2017 - 12:34 Uhr    

Schwerverletzter nach Überschlag auf A 3

Am Donnerstag, den 14. September, gegen 10.20 Uhr kam es auf der Autobahn A 3 zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem allein beteiligten Fahrzeug. Es wurden neben der Autobahnpolizei, der Rettungsdienst, der Rettungshubschrauber und die Feuerwehren Puderbach und Oberraden-Straßenhaus alarmiert. Die Autobahn musste für die Rettungsmaßnahmen voll gesperrt werden.

Foto: Feuerwehr VG Puderbach

Oberhonnefeld-Gierend. Zu dem Zeitpunkt des Unfalls regnete es in dem Bereich der Abfahrt Neuwied sehr stark. Ein BMW, der in Richtung Frankfurt fuhr, kam vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und schlug in die rechte Betonleitplanke ein. Dabei wurde das Fahrzeug ausgehebelt und überschlug sich. Der PKW kam auf dem Dach liegend auf dem Standstreifen zum Stehen.

Zunächst sah es so aus, als könnte der Fahrer nicht befreit werden, deshalb wurden die Feuerwehren Oberraden-Straßenhaus und Puderbach alarmiert. Eine zufällig vorbeikommende Besatzung eines Krankentransportwagens gelang es den Fahrer zu befreien und die Erstversorgung vorzunehmen. Der schwer verletzte Fahrer konnte nach notärztlicher Erstversorgung doch mit dem alarmierten Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehren übernahmen mit der Polizei die Absicherung der Unfallstelle, stellten den Brandschutz sicher und reinigten die Fahrbahn. Die Autobahn wurde für die Rettungsmaßnahmen und Landung des Hubschraubers voll gesperrt. Nachdem der Verletzte versorgt und der Rettungswagen losfuhr, konnten zwei Fahrspuren wieder frei gegeben werden. Es kam zu einem längeren Rückstau auf der Fahrtrichtung Frankfurt. .

Die Rettungsgasse von der Auffahrt bis zur Unfallstelle, die nur rund 500 Meter hinter der Auffahrt war, wurde nicht gebildet. Das große Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus brauchte geschlagene vier Minuten für die 500 Meter bis zur Einsatzstelle. Der Wehrführer musste zu Fuß vorne weg gehen und dafür sorgen, dass die Fahrzeuge Platz machten. Blaulicht und Martinshorn wurden ignoriert. (woti)


Video von der Einsatzstelle


---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Persönliche Objekte aus Sayn gesucht

Bendorf. Für das Projekt „Sayn sammelt“ während der „NUANS Sommerakademie“ suchen Carlotta Werner und Moritz Walter interessierte ...

„Kleine Liga“ will sich noch stärker einbringen

Neuwied. Seit 1985 kommen die lokalen Geschäftsführer des Diakonischen Werkes, der Caritas, der Arbeiterwohlfahrt, des Deutschen ...

Neues Ultraschallgerät im Krankenhaus Dierdorf

Dierdorf. Die höhere Auflösung des Gerätes bietet eine wesentlich bessere Bildqualität. „Knochen und Weichteile können noch ...

Sommerfest der Karnevalisten 2018

Neuwied. Auf dem Sommerfest wird auch in diesem Jahr die Prämierung des Rosenmontagszuges 2018 stattfinden. Lasst euch überraschen ...

Trotz Niedrigwasser auf der Wied: Jugendliche auf Kajak-Tour

Neuwied. Angeleitet von „Mungo Adventures“-Erlebnispädagogen und begleitet von einem Mitarbeiter des städtischen Jugendzentrums ...

Beförderungen bei der Feuerwehr Bendorf

Bendorf. In Anwesenheit von Wehrleiter Markus Janßen bestellte Bürgermeister Michael Kessler in der vergangenen Woche Marcel ...

Weitere Artikel


Roger Lewentz übergibt Zuwendungsbescheid für HLF 20

Neuwied. Auch die Stadt Neuwied kann sich über eine Zuwendung freuen. Innenminister Roger Lewentz übergab den Förderbescheid ...

Landesmusikakademie in Engers muss erweitert werden

Neuwied. „Wir haben das Potential zur Weiterentwicklung, gerade für größere Blasorchester und aus dem schulischen Bereich. ...

Landfrauen Neuwied überreichen Spendenscheck

Asbach. Umso mehr freuten sich die Landfrauen über die Einladung zum diesjährigen Herbstfest in der Kinderklinik in Bonn. ...

Aktionstag 22. September: Heute kein „Eltern-Taxi“

Region. Viele Kinder werden morgens zur Schule gefahren – weil die Schule sowieso auf dem Arbeitsweg der Eltern liegt oder ...

TVF-Bouler gewinnen Burgturnier in Altwied

Neuwied. Nach vier gespielten Runden hatten das Team „Sonnenland Koblenz“ sowie der TV Feldkirchen mit Reiner Christ, Yvon ...

Energiebeirat informiert sich über Energieeffizienz-Potentiale

Neuwied. Die Berater kommen auch zu den Bürgern nach Hause: einen Gebäudecheck, bei dem Strom- und Wärmeverbrauch, Elektrogeräteausstattung, ...

Werbung