Werbung

Nachricht vom 22.08.2017 - 01:24 Uhr    

Die Roadshow Elektromobilität kommt nach Montabaur

Ein „Starterset Elektromobilität“ für den Westerwald und Probefahrten für Besucher: Die Roadshow des Bundesverkehrsministeriums bietet am Samstag, 2. September, ein buntes Programm auf dem Konrad-Adenauer-Platz.

Die Roadshow Elektromobilität kommt nach Montabaur.

Montabaur. Die Roadshow Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) kommt während der Aktionswoche 2017 „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“ nach Montabaur. Das Projekt „Elektromobilität im ländlichen Raum“ organisiert gemeinsam mit der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises und mit Unterstützung der Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur das Informationsangebot zum Thema Elektromobilität am Samstag, 2. September 2017, von 10.00 bis 15.00 Uhr auf dem Konrad-Adenauer-Platz.

Elektrisch, sauber und leise - bei der Roadshow Elektromobilität des BMVI erfahren Bürgerinnen und Bürger welchen Beitrag Elektromobilität zum Klimaschutz, zur Luftreinhaltung, zum Lärmschutz und auch zu neuen Verkehrskonzepten leisten kann. Für Gewerbetreibende, Privatpersonen und kommunale Vertreter gibt es Informationen zu Fördermöglichkeiten für Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur. Lokale Autohäuser ermöglichen Probefahrten für Interessierte. „Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Fahrerlebnis der Bürgerinnen und Bürger. Sie können sich auf ungezwungene Art und Weise selber einen Eindruck vom aktuellen Stand der Elektromobilität verschaffen und verschiedene Elektrofahrzeuge testen“, erläutert Florian Strunk, Leiter des Projekts „Elektromobilität im ländlichen Raum“ im Westerwald.

Im Rahmen der Roadshow übergibt das BMVI das „Starterset Elektromobilität“ an das neu geschaffene Elektromobilitätsprojekt der Energieagentur Rheinland-Pfalz und an „Wir Westerwälder!“, die unterstützende Gemeinschaftsinitiative der drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und des Westerwaldkreises. Das Informationspaket enthält praktische Handlungsempfehlungen für Kommunen für den Auf- und weiteren Ausbau von Elektromobilität und drückt die Wertschätzung für engagierte Kommunen im Westerwald aus. Die Übergabe des Startersets mit Herrn Landrat Achim Schwickert findet um 11.30 Uhr statt.

Das Projekt „Elektromobilität im ländlichen Raum“ entwickelt einen Fahrplan für den Bereich der Elektromobilität im Westerwald und setzt geeignete Maßnahmen um. Der Westerwald soll zu einer Pilot-region für den Einsatz der Elektromobilität im – für Rheinland-Pfalz exemplarischen – ländlichen Raum werden. Das Projekt hilft Kommunen, den bereits eingeschlagenen Weg weiterzuverfolgen.

Hintergrund der Roadshow Elektromobilität des BMVI

Ziel der Roadshow Elektromobilität ist es Bürgerinnen und Bürger über Elektromobilität in Deutschland zu informieren und Kommunen beim Einstieg in die Elektromobilität zu unterstützen. Umgesetzt wird die Roadshow Elektromobilität von der NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW) in Zusammenarbeit mit den Modellregionen und -projekten Elektromobilität sowie weiteren Partnern.
Nach über 50 Station seit 2014 stoppt die Roadshow auch 2017 deutschlandweit in zahlreichen Städten. In diesem Rahmen informiert die Roadshow Elektromobilität auch über die Förderprogramme des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur: die Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur, die Förderrichtlinie Elektromobilität vor Ort sowie das nationale Innovationsprogramm Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie.

Aktionswoche 2017 „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“

Gutes für die Energiewende und den Klimaschutz tun und dabei Spaß haben: Das bietet die landesweite Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“ vom 02. bis 10. September 2017. In dieser Woche stellen Energiewende-Akteure bei Exkursionen, Workshops, Führungen und Vorträgen ihr Engagement für den Klimaschutz der breiten Öffentlichkeit vor. Über 100 Veranstaltungen warten an vielen Orten in Rheinland-Pfalz auf Besucher aller Altersgruppen, viele davon kostenfrei. Das vollständige Programm der Aktionswoche ist auf der Website der Energieagentur Rheinland-Pfalz unter www.energieagentur.rlp.de/aktionswoche abrufbar. Außerdem ist die Aktionswoche unter dem Hashtag #aktionswoche_rlp auf Twitter und Facebook zu finden.

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Roadshow Elektromobilität kommt nach Montabaur

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Auf Safari im Zoo Neuwied

Neuwied. Passend zum lang ersehnten Ferienbeginn dürfen vor allem junge Zoobesucher nun ihre detektivischen Fähigkeiten unter ...

Junge Gladbacher bringen Kochbuch heraus

Neuwied. Das Besondere daran ist, weil es eine Gruppe kochbegeisterter Gladbacher Jugendlicher zusammengestellt hat. Darin ...

Holzbachtalschule: Wolfgang Runkel geht in Ruhestand

Puderbach. Alle Klassenstufen und das Kollegium hatten in wochenlanger Arbeit Beiträge für die Verabschiedungsfeier vom Schulleiter ...

Zeugnisübergabe: 502 Azubis beenden erfolgreich Ausbildung

Neuwied. Karl Jansen, Mitglied des IHK-Beirates Neuwied, gratulierte den Ex-Azubis zur bestandenen Abschlussprüfung. „Mit ...

56.000 Euro für Naturpark Rhein-Westerwald

Burglahr. Aktuell hat die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD) Nord im Auftrag des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums ...

Bernd Lorenz mit großer Feier in Ruhestand verabschiedet

Neuwied. Das sieht die Hauptperson genauso. „Ich werde mich demnächst sehr gerne und intensiv mit anderen Dingen beschäftigen“, ...

Weitere Artikel


IHKs unterstreichen Kernforderungen der Wirtschaft

Region. In den Mittelpunkt stellen die IHKs die Stärkung der Aus- und Weiterbildung, die Sicherung der Exportstärke und die ...

Schulneulinge fürs nächste Jahr jetzt anmelden

Neuwied. Das Kind sollte bei der Anmeldung dabei sein. Mitzubringen ist die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch. Falls ...

20. Traktor- und Veteranentreffen der Rockfreunde Rengsdorf

Rengsdorf. In diesem Jahr wieder dabei: Original Elsässer Flammkuchen aus dem Steinofen, Leckeres vom Grill und eine deftige ...

Bürgerschützen Rotterheide erringen 15 Landesmeistertitel

Neustadt. Zwar war nicht jedem der Schützen ein eigener Titel vergönnt, denn dem vierfachen Meister Theo Krupp folgte dicht ...

TSG Irlich siegt gegen den SV Rheinbreitbach II

Neuwied-Irlich. Nach der deutlichen Klatsche im Pokal hatte sich die Mannschaft aus Irlich reichlich etwas vorgenommen. So ...

Schlamm spritzte bei der 12. Europameisterschaft in Ohlenberg

Kasbach-Ohlenberg. Mit rund 40 Fahrern, die in der International Mountain Bicycling Association (IMBA) starteten, 350 Lizenzfahrern ...

Werbung