Werbung

Nachricht vom 20.08.2017 - 21:48 Uhr    

Motorradfahrer hatte bei Unfall einige Schutzengel

Ein Motorradfahrer aus Neuwied hatte am Sonntagnachmittag einige Schutzengel um sich. Er kam aus Dierdorf und wollte Richtung Puderbach. Kurz vor Raubach in einer langgezogenen Rechtskurve wurde er nach links aus der Kurve getragen, stürzte und rutschte in die bewaldete Böschung. Ersthelfer und First Responder versorgten ihn.

Foto: Feuerwehr der VG Puderbach
Video: Wolfgang Tischler

Raubach. Am Sonntag, den 20. August, um 17.42 Uhr wurde die Feuerwehr Raubach zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Auf der Landesstraße 267 war ein junger Motorradfahrer von der Straße abgekommen und lag verletzt in der Böschung. Der Neuwieder kam aus Richtung Dierdorf. In der langgezogenen Rechtskurve vor Raubach, die im Kurvenverlauf enger wird, geriet er wahrscheinlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn, von dort auf den dahinterliegenden Grünstreifen.

Nach der Spurenlage stürzte er als er von der Straße abkam und rutsche mit seinem Motorrad die bewaldete Böschung hinunter. Glück war für den Mann, dass im Moment des Unfalls kein Gegenverkehr war. Auch rutschte er zwischen zwei Pfosten, die die Kurvenmarkierung tragen hindurch, und an massiven Betonabgrenzungen vorbei. Beim Unfall zog er sich diverse Verletzungen zu. Die First Responder nahmen die Erstversorgung vor und das DRK brachte ihn ins Krankenhaus.

Der Verkehr wurde von der Feuerwehr Raubach einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Polizei Straßenhaus war zur Unfallaufnahme vor Ort. Ein Abschleppdienst musste das schwer beschädigte Motorrad aus der Böschung bergen. (woti)


Video von der Einsatzstelle





Kommentare zu: Motorradfahrer hatte bei Unfall einige Schutzengel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Schneeeulen – Kein Problem mit Kälte

Neuwied. In ihrem Verbreitungsgebiet sind Schneeeulen sogenannte „Überlebenswanderer“. Das heißt, dass sie sich dem jeweiligen ...

Kreiswaldbauverein Neuwied befasste sich mit Fälltechnik

St. Katharinen. Nach der Begrüßung und Einführung durch Vorstandsmitglied Uwe Werner begann Konrad Scholzen von der Sozialversicherung ...

Beschäftigung von Schwerbehinderten - Meldepflicht für Betriebe

Neuwied. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2017 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Bahnlärminitiative zeigte Geschlossenheit bei 62. Demo

Neuwied. Gastredner war der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach. Die Organisatoren der Initiative um Franz Breitenbach konnten ...

Stadt und Kreis Neuwied erhielten Fairtrade-Auszeichnung

Neuwied. Der Faire Handel schafft durch die Berücksichtigung von sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Standards Hoffnung ...

Ermittlungserfolg gegen die organisierte Kriminalität

Region. Die Staatsanwaltschaft Koblenz führt gegen 22 männliche und vier weibliche Beschuldigte im Alter von 24 bis 59 Jahren ...

Weitere Artikel


SG Grenzbachtal holt im ersten Heimspiel nur einen Punkt

Rossbach. Nach der Pause bemühte man sich weiter und spielte überwiegend auf das Tor der Elberter. In der 70 Minute kam der ...

Feier zum Abschluss der Dachsanierung der Marktkirche

Neuwied. Ein kleiner gelungener Film zur Geschichte der Kirche und der Dachsanierung ließ dabei die letzten Monate noch einmal ...

65. Schützenfest in Döttesfeld begann mit dem Festkommers

Döttesfeld. Am Samstag begann das Schützenfest mit dem Einzug von König Sascha I. und Königin Rowena nebst Thronpaaren. Die ...

Der 1. Raiffeisentriathlon Neuwied aus Sicht der Polizei

Neuwied. Die umfangreichen Verkehrsmaßnahmen wurden im Vorfeld gemeinsam durch die Stadt Neuwied, dem Veranstalter sowie ...

Else erlebt ein Déjà-vu

Region. Nach Tipps zu empfehlenswerten Restaurants und obligatorischen Sehenswürdigkeiten entlässt er die Fahrgäste für vier ...

Zwei PKW mutwillig beschädigt

Rheinbrohl. In der Nacht von Freitag auf Samstag, den 19. August kam es in der Hauptstraße in Rheinbrohl zu einer ...

Werbung