Werbung

Nachricht vom 15.08.2017 - 12:53 Uhr    

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf L 265 bei Daufenbach

AKTUALISIERT. Die Feuerwehrleute aus Puderbach und Raubach waren am Dienstagmorgen, den 15. August gerade von einem Heckenbrand in Raubach zurückgekehrt, da gab es schon wieder Alarm. Um 10.16 Uhr gingen die Melder. Auf der Landesstraße 265 waren zwei Fahrzeuge zusammengestoßen und beide Fahrer waren eingeklemmt.

Foto: Feuerwehr VG Puderbach

Dürrholz. Bei Daufenbach in einer Kurve in Höhe des Industriegebietes kollidierten zwei PKW im Begegnungsverkehr. Dabei wurde eine Fahrerin schwerst verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der andere Fahrer erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Die Feuerwehren Puderbach und Raubach waren sehr schnell zur Stelle, da sie gerade von einem Heckenbrand in Raubach in die Feuerwehrhäuser zurückgekehrt waren. Eine Person musste von den Wehrleuten aufwändig aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Die Fahrertür musste aufgehebelt und das Dach abgetrennt werden. Danach konnte die Person schonend gerettet werden und der Hubschrauberbesatzung übergeben werden.

Wie es zu dem schweren Unfall kommen konnte, war zunächst nicht klar. Beide verletzten Personen waren nicht vernehmungsfähig, so dass die Polizei aus Straßenhaus alle Spuren sicherte und die Untersuchung aufgenommen hat. Das DRK war mit zwei Rettungswagen vor Ort, ebenso ein Notarzt. Die Feuerwehr übernahm neben der Rettung zunächst die Absicherung der Unfallstelle und streute die Straße ab. Es waren massiv Öl und andere Betriebsstoffe aus einem Fahrzeug ausgelaufen.

Die Straßenmeisterei musste anschließen die Reinigung der Straße auf einem längeren Abschnitt vornehmen. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Landesstraße längere Zeit voll gesperrt werden. Die Umleitung konnte örtlich vorgenommen werden. Beide Fahrzeuge hatten Totalschaden und wurden vom Abschleppdienst geborgen.

Wie die Polizei später ergänzend mitteilte geriet "der 76-jährige Fahrer eines PKW Mercedes Benz in einer Rechtskurve infolge einer nicht angepassten Geschwindigkeit auf die Gegenfahrspur und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden PKW VW Golf einer 32–jährigen Fahrzeugführerin". (woti)


Das Video von der Einsatzstelle





---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Selterser Sportler blicken auf erfolgreiche Festwoche zurück

Selters. „Mit großer Freude und ein wenig Stolz blicken wir auf die Festwoche zum 125-jährigen Jubiläum und den Kommersabend ...

17 Maler erhielten Gesellenbrief

Neuwied. Für 17 von ihnen, darunter vier Frauen, endete jetzt die dreijährige Lehrzeit mit der Überreichung des Gesellenbriefes ...

Das System Feuerwehr droht heißzulaufen

Region. „Ja, die Feuerwehren benötigen Hilfe. Wenn wir das erfolgreiche und weltweit bewunderte System halten wollen, braucht ...

Bewusster essen im Alter

Puderbach. Auch wenn man es nicht gerne hören möchte, beginnt das biologische Altern bereits mit 30 Jahren. Mit zunehmendem ...

Sollte Geldautomat Buchholz gesprengt werden?

Buchholz. Heute Morgen wurde, gegen 6.30 Uhr die Manipulation an einem Geldautomaten in Buchholz festgestellt. Die von Bewohnern ...

Waldorfschule Neuwied gründet Genossenschaft

Neuwied. Die neu gegründete Schülergenossenschaft „Future For You“ ist eine von Schülern geleitete Unternehmung. Ziel der ...

Weitere Artikel


Falsche Monteure entpuppen sich als Diebe

Bad Hönningen. Die Männer klingelten bei der Dame und gaben vor, es läge im Haus eine Rohrbruch vor und sie möge bitte sämtliche ...

PKW prallt auf Polizeifahrzeug, das Unfallstelle sichert

Krunkel. Zur Absicherung der Unfallstelle hatten die Beamten, neben Absperrgerät, den Funkstreifenwagen mit eingeschaltetem ...

Abschlusskonzert des Herbstseminars SAGO

Neuwied. Präzision der Beobachtung und Feinheit des musikalischen Ausdrucks - darauf richten sich Augen- und Ohrenmerk der ...

Willrother Umfahrung muss kurzfristig kommen

Willroth. „Es dauert viel zu lange“, so Erwin Rüddel, der sich zusammen mit Peter Enders intensiv und erfolgreich um die ...

Großes Interesse am 8. Staffelmarathon Waldbreitbach

Waldbreitbach. Auch aus der Verbandsgemeinde Waldbreitbach nehmen immer eine große Anzahl Staffeln teil. Deshalb erfolgt ...

Bildungspolitischer Abend mit Nicola Beer

Neuwied. Unter dem Motto "Weltbeste Bildung für Alle", diskutierten Nicola Beer, FDP Generalsekretärin, Sandra Weeser, FDP ...

Werbung