Werbung

Nachricht vom 07.08.2017 - 21:31 Uhr    

Bad Honnef ist erfolgreich und schön, oder?

Die Stadt Bad Honnef stellt ab dem 7. August große Plakatwände an belebten Orten und schönen Punkten Bad Honnefs auf. Die Motive der Plakate thematisieren erfolgreiche Projekte und heben herrliche Plätze der Stadt hervor.

Foto: Privat

Bad Honnef. Es tut sich was in Bad Honnef: Zu den dargestellten Erfolgen der Stadt gehören beispielsweise die Projekte „Post", „Drachenquelle", „Mesenholl", „Sporthalle Aegidienberg", „Villa Schaaffhausen" und „Quartierhaus Menzenberg". Die Plakatwände der Projekte lassen die Betrachter kurz innehalten und stellen die Frage „Klasse, oder?". Ein weiteres Augenmerk legen die Plakatwände auf sehenswerte Plätze in Bad Honnef und die einmaligen Naturlandschaften der Stadt. Hier wird der Betrachter zum Verweilen eingeladen, um die Schönheit der Umgebung zu genießen. Die Frage „Schön hier, oder?" kann jeder für sich schnell beantworten.

Die großen Plakatwände sind Teil der Einführung der Dachmarke von Bad Honnef. Sie führen die Startaktion - die Umhüllung der Marienkapelle in Rhöndorf- fort. Die Kapelle erhielt in der Nacht vom 3. auf den 4. August ein Stoffgewand. Diese zeitweise Umhüllung zeigt den Bürgern, welch reichhaltige Baukunst Bad Honnef zu bieten hat: „Zu schön für uns. Oder?" Pfarrer Bruno Wachten beantwortete diese Frage nach erster Begutachtung eindeutig: „Ich freue mich darüber, dass die Kapelle in den Fokus aller Bad Honnefer gerückt wird. Die Kirche ist mitten in der Gesellschaft, wenngleich das manchmal in Vergessenheit gerät. Da tut es gut, die Perspektive zu wechseln. Vielleicht sieht man erst, was man an der Kapelle hat, wenn diese für kurze Zeit hinter einer Umhüllung verschwindet."

Die großen Plakatwände stehen jeweils für rund vier Wochen an den folgenden Stellen in Bad Honnef: Insel Grafenwerth und Endhaltestelle Linie 66, Lohfelder Straße, am Kreisverkehrsplatz Linzer Straße/Dellenweg, auf der Wiese gegenüber Erlöserkirche (Girardetallee/Luisenstr.), an der Einmündung Drachenfelsstraße/Rhöndorfer Straße sowie an der Haltestelle Linie 66, auf dem Kirchplatz, am Gelände Mesenholl. Die Standorte in Aegidienberg befinden sich an der Einmündung Ilse-Remy-Straße, auf dem Aegidiusplatz sowie an der Ecke Rottbitzer Straße/ Rederscheider Weg (ALDI).


Kommentare zu: Bad Honnef ist erfolgreich und schön, oder?

1 Kommentar

Habe selten von so einen geistigen Dünnschiss gehört. Aber der selbsternannte kleine Narzist von Bad Honnef lenkt ja seit Beginn seiner Amtszeit dauernd mit irgendwelchen Nebelkerzen von den eigentlichen Problemen der Stadt ab. Und der Stadtrat lässt ihn auch noch gewähren. Und zur Finanzierung solchen Schwachsinns wurde dann die Grundsteuer erhöht. Wer erlöst uns von diesem Bürgermeister, der ja bekanntlich mit der "überwältigenden Mehrheit" von 24 % der Wahlberechtigten (60 % bei 40 % Wahlbeteiligung) gewählt wurde ? Ich setze meine ganze Hoffnung in die (bisher) schweigende Mehrheit der Wähler.
#1 von Norbert Lausberg, am 09.08.2017 um 13:30 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwieds Bürgermeister Mang unterstützt Bahnlärm-Gegnern

Neuwied. Er lobte die Standhaftigkeit der in der IG zusammengeschlossenen Bürgerinitiativen an Rhein und Mosel, deren Erfolg ...

Großer Besucherandrang beim Familien- und Begegnungsfest

Neuwied. Dieser Teilbereich der „Sozialen Stadt“ ist mit Kindern umgestaltet worden und bietet nun nicht nur Platz zum Spielen ...

Tag des offenen Denkmals eröffnet interessante Einblicke

Kreis Neuwied. Aus diesem Grunde richtete sich auch der Besuch des 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert zusammen mit Kreisdenkmalpfleger ...

Deich: Arbeiten am Deckwerk machen Fortschritte

Neuwied. Das Foto zeigt die Arbeiter, die damit beschäftigt sind das Deckwerk an einer der neu hergestellten Schiffsanlegestellen ...

evm unterstützt Kindergärten mit 2000 Euro

Dierdorf. „Alle Vereine leisten einen wertvollen Beitrag für die Kindergärten in unserer Verbandsgemeinde“, erklärt Horst ...

Radfahrer angefahren und weggefahren

Neuwied. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und dem Radfahrer. In der Folge wurde der Radfahrer auf die Motorhaube ...

Weitere Artikel


Spiel, Spaß und Kreatives: Mit der AWO durch die Ferien

Neuwied. In den ersten Ferienwochen ging es für insgesamt fast 90 Kinder zwischen sechs und 13 Jahren in die Eintrachthütte ...

Musikkurse bei den Blocker Musikanten

Neuwied. Dabei steht der Spaß am gemeinsamen Tun im Vordergrund und sorgt für ein tolles Gruppenerlebnis. Die Musiklehrerinnen ...

Wertvolle Arbeit des SSV Heimbach-Weis nachhaltig unterstützen

Heimbach-Weis. Dabei waren sich alle Beteiligten einig, dass die Sportstätteninfrastruktur in der Stadt Neuwied auch nach ...

Traditionelles Waldfest an der Laurentiushütte wiederaufgelebt

Bruchhausen. Neuer erster Vorsitzender ist Jürgen Reuter, der bislang den zweiten Vorsitz innehatte. Diesen Posten bekleidet ...

Dem Springkraut den Kampf angesagt

Oberraden. Auf neu erworbenen Flächen sowie in Rand- und Hangbereichen ist der ehrenamtliche Einsatz noch zusätzlich erforderlich. ...

Handwerkskammer Koblenz gründet Ehrenamtsakademie

Koblenz. Jetzt ist der Startschuss für diese neue Plattform gefallen, die neben Informations- und Bildungsangeboten auch ...

Werbung