Werbung

Nachricht vom 24.07.2017 - 22:17 Uhr    

Schwerpunktkontrolle – Reisebusse wurden kontrolliert

Am Freitag, den 21. Juli führte die „Ordnungspartnerschaft“ eine Großkontrolle von Reisebussen durch. Diese Partnerschaft besteht aus der Polizei, dem Zoll, dem Bundesamt für Güterverkehr (BAG), der Bezirksregierung und dem TÜV. Bei diesen Kontrollen geht es nicht um einzelne Bereiche, sondern um die Gesamtheit der Sicherheit.

Die Kontrolle bezog sich auf alle Bereiche des Busses. Fotos: kkö

Bad Honnef. Am Freitag, 21. Juli, wurde, in der Zeit von 15 Uhr bis gegen 21 Uhr, durch die Kräfte von Polizei, Zoll und BAG, eine groß angelegte Kontrolle durchgeführt. Die Kontrollen fanden an der A 3 Abfahrt Bad Honnef/ Linz statt. Unterstützt wurden die Beamten durch Mitarbeiter des BAG und vom TÜV Rheinland. Ziel dieser Kontrolle waren diesmal besonders Reisebusse.

Johannes Holl, Hauptkommissar und Leiter der Kontrollstelle sagte dazu: „Es geht uns hier und heute um alles was den Reiseverkehr mit Bussen angeht. Dies Betrifft sowohl den technischen Zustand der Fahrzeuge als auch die erforderlichen Papiere“. Holl weiter: „Hier am Autohof haben wir den Platz und die Möglichkeiten wirklich alles zu kontrollieren, auch die Personalien der Reisenden“.

Der Zoll hatte zu diesem Zweck auch eine voll mobile Röntgeneinrichtung aufgebaut. Eine Beamtin erklärte hierzu: „Wir können mit der Anlage keine kleinen Veränderungen erkennen aber, und das ist wichtig, bei Reisebussen finden wir öfter Dinge die beispielsweise nicht in die Lüftung gehören“. Näher wollte sie verständlicherweise, darauf nicht eingehen.

Die Polizei hatte insgesamt 27 Beamte und vier Praktikanten im Einsatz. Von der Bezirksregierung Köln waren zwei Beamte vor Ort. Vom TÜV Rheinland waren zwei Mitarbeiter direkt am Kontrollpunkt und zwei weitere in der Prüfstelle Siegburg. Zu dieser Prüfstelle hätten, wenn erforderlich, die Busse mit Polizeibegleitung fahren können, um dort eine ausführliche Überprüfung vorzunehmen.

Insgesamt wurden 23 Busse einschließlich der Insassen überprüft. Es wurden 30 Verstöße festgestellt, die aber, so die Pressestelle der Polizei, am unteren Rand lagen. Bei einem Bus musste, wegen erheblichen Ölaustritts, die Weiterfahrt bis zur ordnungsgemäßen Reparatur untersagt werden. Bei einem Fahrzeug stellten die Beamten fest, dass weder Verbandkasten noch Feuerlöscher vorhanden waren. Dies konnte durch den sofortigen Erwerb auf dem Autohof erledigt werden. In einem Fall stellten die Beamten einen Verstoß gegen die sogenannte Residenzpflicht fest. Dies, so Hauptkommissar Holl, ist eine Ordnungswidrigkeit und wird der zuständigen Behörde gemeldet.

Die zuständigen Stellen würden solche Kontrollen gerne öfter durchführen nur fehlt leider das erforderliche Personal mit der den entsprechenden Sachkenntnissen. Das, so Johannes Holl, hindert uns aber nicht daran, immer zu versuchen diese Kontrollen zu intensivieren, um für alle Verkehrsteilnehmer die Sicherheit zu erhöhen. (kkö)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     



Aktuelle Artikel aus der Region


Unwetter setzt in Großmaischeid Keller unter Wasser

Großmaischeid. Weitere Notrufe erfolgten innerhalb kürzester Zeit. Die Feuerwehren Dierdorf, Großmaischeid und Kausen rückten ...

Feuerwehr Puderbach feiert Richtfest

Puderbach. „Bei Arbeiten im Bestand erlebt man immer wieder Unvorhergesehenes“, fasste Puderbachs Bürgermeister Volker Mendel ...

„WIEDer ins TAL“ feierte 20. Geburtstag

Seifen/Neuwied. Der offizielle Start der kreisübergreifenden Großveranstaltung fand in Seifen statt. Am Sonntag um 10 Uhr ...

Riesiges Angebot auf Kleinmaischeider Maimarkt

Kleinmaischeid. Nach dem durchschlagenden Erfolg des ersten Maimarkts im Jahr 2016 wurde ein Maimarktteam gegründet, dem ...

Diebstähle und andere Straftaten in Neuwied

Neuwied. Ein 30-jähriger Mann steht im Verdacht, in seiner Wohnung in der Dierdorfer Straße illegal Strom bezogen zu haben. ...

Vier Unfälle mit Fahrerflucht

Neuwied. Hinweise erhofft sich die Polizei Neuwied, nachdem am Freitagmorgen gegen 7:15 Uhr vermutlich ein LKW-Fahrer beim ...

Weitere Artikel


Kirmesmontag in Horhausen: Geheimnis um den schönsten Elfenspiegel gelüftet

Horhausen. Am Montagnachmittag war es endlich soweit. Im Rahmen der Magdalenenkirmes wurden die Preisträger des Blumenzuchtwettbewerbs ...

Starkregen: Experten am Gladbach unterwegs

Neuwied. Die dafür notwendigen Arbeiten, die Grundlage für eine Verbesserung des Gewässerzustandes sind und in der Folge ...

Hebammen-Sprechstunde in Frauenarztpraxis des MVZ

Dierdorf/Selters. Als Ergänzung zu der ärztlichen Betreuung durch Dr. Peter Mainka wird ab sofort in der Frauenarztpraxis ...

Frontalzusammenstoß L 258 – Rettungshubschrauber im Einsatz

Dierdorf. Gegen 20 Uhr kam es am Montagabend auf der Landesstraße 258, die die Autobahnabfahrt der A 3 mit Dierdorf verbindet, ...

Wir präsentieren Nicole Jo auf Altem Markt in Hachenburg

Hachenburg. Stefan jagt elegant über die Tasten und spannt als Kontrast immer wieder Sound-Flächen, die für Weltraum-Stimmung ...

Ellingen feiert sein Dorffest

Straßenhaus. Am Sonntag, den 30. Juli, geht es mit guter Laune ab 10.30 Uhr mit dem allseits beliebten Frühschoppen weiter. ...

Werbung