Werbung

Nachricht vom 16.07.2017    

Polizei Neuwied berichtet von diversen Straftaten

Am Wochenende vom 14. bis 16. Juli gab es in Neuwied nicht nur zwischenmenschliche Probleme, sondern auch noch eine ganze Reihe von weiteren Straftaten. Von Einbruch, Diebstahl, Verkehrsvergehen bis Falschgeld reichte die Palette der Delikte mit der sich die Polizeiinspektion Neuwied beschäftigen musste.

Symbolfoto

Neuwied. Am Freitagmittag fiel Zeugen ein junger Mann auf, der vergeblich versuchte, mit einem Firmenfahrzeug vom Portaparkplatz wegzufahren. Da dies misslang, der junge Mann sein Fahrzeug mehrfach abwürgte und letztlich im Zufahrtsbereich zum Möbelhaus unverrichteter Dinge stehen blieb, verständigte man die Polizei. Die entdeckte dann rasch den Grund für das Verhalten des 35-Jährigen: er war völlig „zugedröhnt“. Im weiteren Verlauf der Maßnahmen leistete der Mann dann noch Widerstand und beleidigte die eingesetzten Polizeibeamtinnen und –beamten. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Zudem wurden bei ihm noch geringe Mengen an Betäubungsmitteln aufgefunden und ebenfalls sichergestellt.

Ohne Führerschein unterwegs
Am Sonntagmorgen gegen 0:40 Uhr wurde in der Engerser Landstraße ein 54-jähriger Mann mit seinem Kleinkraftrad kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Handy gestohlen
Auf dem Spielplatz beim Ruderverein wurde am Freitagnachmittag einem 12-jährigen Kind ein Samsung Handy gestohlen. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen etwa 30- bis 40-jährigen Mann handeln, der sich mit seinen beiden Kindern ebenfalls auf dem Spielplatz aufhielt.

Angestellten bedroht
Hinweise erhofft sich die Polizei Neuwied, nachdem am Freitagabend gegen 19:35 Uhr ein 18-jähriger Mitarbeiter eines Lebensmittelgeschäftes in der Breslauer Straße von drei Männern mit einem Messer bedroht wurde. Einer der Männer (allesamt mit südländischem Erscheinungsbild) habe mit einem Messer vor dem Angestellten gestanden, jedoch habe keiner irgendetwas gesagt oder getan. Als der Angestellte sich dann entfernte, seien die Männer in einen bordeauxfarbenen PKW gestiegen und weggefahren.

Falschgeld gefunden
In einer Firma in der Rheinstraße wurden am Freitagabend durch Mitarbeiter zwei Einhunderteuro- und ein Fünfhunderteuroschein, alle offensichtlich gefälscht, gefunden und der Polizei übergeben.

Ladendiebstähle
Am Samstagmittag kam es durch einen 24-jährigen Mann zu einem Ladendiebstahl in einem Lebensmitteldiscounter in Niederbieber. Eine taffe Kundin, die den Diebstahl beobachtete, verfolgte den Mann und verständigte während ihrer Verfolgung die Polizei, so dass der Dieb letztlich in Segendorf durch die Polizei angetroffen wurde.

In einem Bekleidungsgeschäft in der Mittelstraße entwendete am Samstagnachmittag ein 59-jähriger Mann Bekleidung in verschiedensten Größen und Marken im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Allerdings hatte er nicht mit dem Detektiv gerechnet, der ihn verfolgte und in der Fußgängerzone stoppte. Die Identität des in Saarbrücken wohnhaften Mannes konnte letztlich erst auf der Wache zweifelsfrei festgestellt werden.

Einbruch in leerstehende Apotheke
Hinweise erhofft sich die Neuwieder Polizei, nachdem vermutlich bereits in der Nacht zum Freitag in die Räumlichkeiten einer momentan leerstehenden Apotheke in der Breslauer Straße eingebrochen wurde. Hierzu wurde der Schließzylinder aus der Wand gedreht.

Friedhofslampe gestohlen
In den vergangenen zwei Wochen wurde von einem Grab des Friedhofes im Renzentalweg eine Grableuchte aus einer Grabplatte herausgerissen und gestohlen.


Kommentare zu: Polizei Neuwied berichtet von diversen Straftaten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


B 42 endlich Hochwasserfrei

Hammerstein. Das war Anlass genug für die Hammersteiner Bürger zusammen mit den Vertretern des LBM in Cochem, dem Landkreis ...

Zukunftsfähige Mobilität in der Verbandsgemeinde Asbach

Buchholz. „Leider ist der öffentliche Personennahverkehr gerade im ländlichen Raum wegen des schleichenden Rückgangs bei ...

„Großer Stern des Sports“in Bronze geht nach Heimbach-Weis

Neuwied. Der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. wird für sein besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Mit seinem ...

Neuwied auf dem Weg zur Fairtrade-Stadt

Neuwied. „Wir können unsere Bewerbung einreichen“, erklärt Alena Linke vom städtischen Bauamt, die das Fairtrade-Projekt ...

Reha-Einrichtungen helfen bei drohendem Absturz

Region. Unter den 25 Teilnehmenden waren sowohl Mitarbeiter/innen von Behinderteneinrichtungen und Bildungsträgern wie auch ...

Brand in Dierdorfer Innenstadt – Gebäude unbewohnbar

Dierdorf. Am Freitagmittag wurden sofort Erinnerungen wach an den Großbrand im letzten Jahr in der Dierdorfer Altstadt. Das ...

Weitere Artikel


Wandertipp: Skulpturenweg im Gelbachtal

Reckenthal. Die meisten Skulpturen dieser Freiluftausstellung wurden von der in Höhr-Grenzhausen beheimateten renommierten ...

Bahn und Bundespolizei: Bahnanlagen sind kein Abenteuerspielplatz

Region. Endlich, die lang ersehnten Sommerferien sind da. Zeit, sich mit Freunden zu verabreden, die Seele baumeln zu lassen ...

Siegerehrung Luftballonwettbewerb „Wieder ins Tal“

Asbach. Am Samstag, den 15. Juli wurden die Sieger geehrt und mit einem Preis bedacht. Insgesamt wurden zehn Karten zurück ...

Familienstreitereien, Prügeleien und üble Nachrede

Neuwied. Im Sandkauler Weg kam es am Freitagabend gegen 23:48 Uhr zu einem Streit zwischen einer 46-jährigen Frau, ihrem ...

FDP stellt Liste für VG-Ratswahl Rengsdorf-Waldbreitbach auf

Waldbreitbach. Die Kommunalwahl findet bekanntlich zeitgleich mit der Bundestagswahl am 24. September statt. "Ich freue mich ...

Falsche Polizisten rufen an

Neuwied. Die Anrufer versuchten, verschiedene Informationen über Wertgegenstände und/oder Bargeld zu erlangen. Die Polizei ...

Werbung