Werbung

Nachricht vom 16.07.2017    

Familienstreitereien, Prügeleien und üble Nachrede

Die Polizei Neuwied hatte sich am Wochenende vom 14. bis 17. Juli mit vielen zwischenmenschlichen Problemen zu beschäftigen. Allein am Freitag mussten die Beamten fünf Anzeigen wegen Verleumdungen oder Beleidigungen aufnehmen. Hinzu kamen am Wochenende Familienstreitigkeiten und diverse Prügeleien. Ein arbeitsreiches Wochenende.

Symbolfoto

Neuwied. Im Sandkauler Weg kam es am Freitagabend gegen 23:48 Uhr zu einem Streit zwischen einer 46-jährigen Frau, ihrem 44-jährigem neuen Lebensgefährten und ihrem 49-jährigen Ex-Lebensgefährten. Im Verlauf des Streites beleidigte der Mann seine Ex und versuchte, das neue Paar zu schlagen. Hintergrund dürfte der Streit um das Aufenthaltsrecht des gemeinsamen Kindes sein.

Am Wasserturm stritten sich am Samstagmorgen gegen 0:13 Uhr eine 21-jährige Frau und ihr 29-jähriger Mann. Nach einem Streit wollte die Frau die Wohnung verlassen und eine Playstation mitnehmen, was ihrem Mann missfiel. Er wollte an das begehrte Spielgerät gelangen. Bei einem Gerangel erlitt die Frau leichte Verletzungen am Handgelenk.

Prügeleien
Gegen 2:55 Uhr kam es vor einer Gaststätte in der Schloßstraße zu einer Prügelei. Ein alkoholisierter 19-jähriger Mann wurde mit zerrissenem T-Shirt und blutendem Mund angetroffen. Selbst gab der Mann an, es sei nichts passiert und er wäre nicht geschlagen worden. Weitere Zeugen waren ebenfalls wenig kooperativ.

Am Sonntagmorgen gegen 1:59 Uhr kam es in einer Wohnung im Hofgründchen zu einem verbalen Streit und einer Auseinandersetzung zwischen einer 19-jährigen Frau und ihrem ebenfalls 19-jährigen Bekannten. Beide waren alkoholisiert und erlitten leichte Verletzungen.

Um 4:04 Uhr kam es mitten auf der B 256 vor dem Neuwieder Kreuz zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Alter von 23 und 27 Jahren: beide Kontrahenten machten gegenüber der Polizei keine Angaben und waren deutlich alkoholisiert.

Nachdem beide zur Wache gebracht wurden, erschienen kurze Zeit später auch zwei Zeugen des Vorfalles auf der Wache. Diese gaben dann an, man sei zusammen mit dem 27-jährigen in Koblenz gewesen und hätten dort den 23-Jährigen kennengelernt. Zusammen habe man nach Hause fahren wollen und auf der Fahrt hätten sich dann der 23-Jährige und der 27-Jährige im PKW heftig gestritten und geschlagen. Die Zeugen verwiesen beide noch auf der B 256 aus dem PKW. Aus Wut hierüber schlug dann der 27-Jährige eine Seitenscheibe des PKW ein.

Freitag - Tag der Üblen Nachrede, Verleumdung und Beleidigung
Eine 24-Jährige erstattete Strafanzeige, weil ihre Nachbarin sich wohl dahingehend äußerte, dass die Anzeigenerstatterin ihre Liebschaften öfter wechsle als ihre Unterwäsche. Eine 36-jährige Frau erstattete Strafanzeige, weil eine Angestellte eines Lebensmittelmarktes etwas Falsches behauptet haben soll.

Ein 26-jährigerer Mann zeigte an, dass eine 18-Jährige behaupte, er habe auf einer Betriebsfeier an ihr eine Sexualstraftat begangen. Ein etwa 50-jähriger Mann, der am Freitagabend in einem Lebensmittelmarkt auf der Engerser Landstraße einkaufte, kniff einer 25-jährigen Angestellten während seines Einkaufes unvermittelt in den Po.



Aktuelle Artikel aus der Region


B 42 endlich Hochwasserfrei

Hammerstein. Das war Anlass genug für die Hammersteiner Bürger zusammen mit den Vertretern des LBM in Cochem, dem Landkreis ...

Zukunftsfähige Mobilität in der Verbandsgemeinde Asbach

Buchholz. „Leider ist der öffentliche Personennahverkehr gerade im ländlichen Raum wegen des schleichenden Rückgangs bei ...

„Großer Stern des Sports“in Bronze geht nach Heimbach-Weis

Neuwied. Der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. wird für sein besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Mit seinem ...

Neuwied auf dem Weg zur Fairtrade-Stadt

Neuwied. „Wir können unsere Bewerbung einreichen“, erklärt Alena Linke vom städtischen Bauamt, die das Fairtrade-Projekt ...

Reha-Einrichtungen helfen bei drohendem Absturz

Region. Unter den 25 Teilnehmenden waren sowohl Mitarbeiter/innen von Behinderteneinrichtungen und Bildungsträgern wie auch ...

Brand in Dierdorfer Innenstadt – Gebäude unbewohnbar

Dierdorf. Am Freitagmittag wurden sofort Erinnerungen wach an den Großbrand im letzten Jahr in der Dierdorfer Altstadt. Das ...

Weitere Artikel


Polizei Neuwied berichtet von diversen Straftaten

Neuwied. Am Freitagmittag fiel Zeugen ein junger Mann auf, der vergeblich versuchte, mit einem Firmenfahrzeug vom Portaparkplatz ...

Wandertipp: Skulpturenweg im Gelbachtal

Reckenthal. Die meisten Skulpturen dieser Freiluftausstellung wurden von der in Höhr-Grenzhausen beheimateten renommierten ...

Bahn und Bundespolizei: Bahnanlagen sind kein Abenteuerspielplatz

Region. Endlich, die lang ersehnten Sommerferien sind da. Zeit, sich mit Freunden zu verabreden, die Seele baumeln zu lassen ...

FDP stellt Liste für VG-Ratswahl Rengsdorf-Waldbreitbach auf

Waldbreitbach. Die Kommunalwahl findet bekanntlich zeitgleich mit der Bundestagswahl am 24. September statt. "Ich freue mich ...

Falsche Polizisten rufen an

Neuwied. Die Anrufer versuchten, verschiedene Informationen über Wertgegenstände und/oder Bargeld zu erlangen. Die Polizei ...

Unfälle, Alkohol und Flucht

Straßenhaus. Fast hätte es geklappt dachte sich wahrscheinlich ein betrunkener, 41-jähriger Autofahrer am 15. Juli. Gegen ...

Werbung