Werbung

Nachricht vom 14.07.2017 - 18:48 Uhr    

Industriegebiet Neuwied - Nistplätze bei Bauarbeiten zerstört

Am 13. Juli gegen 19:20 Uhr kam es bei Bauarbeiten an einer Baustelle in der Allensteiner Straße zu einem Vorfall, der bei der Neuwieder Stadttaubenhilfe für großes Aufsehen sorgte. Hier wurde durch Anbringen von Bretten Tauben der Zugang zu ihren Jungen versperrt.

Die Feuerwehr Neuwied musste anrücken und den Schaden beseitigen. Foto: Wolfgang Tischler

Neuwied. Unter einer Brücke nahe der Einfahrt zum Industriegebiet fanden notwenige Bauarbeiten statt. Aus bislang ungeklärter Ursache wurden hierbei die unter der Brücke vorhandenen Stellen, an denen sich Nistplätze von Bruttauben befanden, mit Holzbrettern versehen und so die Nistplätze für die Tauben teils unzugänglich gemacht. Hierdurch wurde den Tauben der Zugang zu ihren Jungen versperrt.

Durch die hinzugerufene Feuerwehr wurden die zuvor angebrachten Bretter sofort aufwändig mittels Drehleiter entfernt, sodass für die Dauer von etwa 45 Minuten dieser Abschnitt der Allensteiner Straße durch die Polizei komplett gesperrt werden musste.



Aktuelle Artikel aus der Region


Küche schmückt das Außengelände der „Kinderburg“

Neuwied. Den Erzieherinnen war aufgefallen, dass die Kinder auch auf dem Außengelände immer wieder neue Herausforderungen ...

Pflege: Thema Gewalt und Hilfeangeboten für Betroffene

Asbach. Den fünf Pflegestützpunkten im Landkreis und der Stadt Neuwied kommt hierbei die zentrale Bedeutung der Beratung ...

Seniorensicherheitsberater wurden von Polizei informiert

Neuwied/Altenkirchen. Durch Recherchen im Internet (Telefonauskunft) oder Telefonbüchern suchen sie Vornamen vermeintlich ...

Neuwieder Knuspermarkt wird zum Treffpunkt

Neuwied. So können alle Feierlustigen am Mittwoch, 29. November, von 16 bis 19 Uhr an der Feuerzangenbowle-Hütte eine Apres ...

Auffahrunfall - eine Person schwerverletzt

Bendorf. Ein 26-jähriger PKW-Fahrer war einen Moment unaufmerksam und fuhr auf den PKW eines 68-jährigen Mannes hinten links ...

Westerwald Bank verabschiedete langjährigen Fahrradsicherheitstrainer

Region/Wissen. Georg Rödder, Marktbereichsleiter der Westerwald Bank in Wissen und Betzdorf/Kirchen, und gleichzeitig Judts ...

Weitere Artikel


Französisches Flair verzaubert Marktplatz Neuwied

Neuwied. Über dem baumbestandenen Marktplatz weht am 22. und 23. Juli der betörende Duft von frischem Flammkuchen, zartem ...

Kaimauer-Sanierung Neuwied legt Zwangspause ein

Neuwied. Mit der Neugestaltung der Deichuferpromenade hat die Stadt im Rahmen des Bund-Länder-Förderprogramms „Aktive Stadtzentren“ ...

Spannender Ausflug in die Welt der Bücher

Neuwied. Nach der Begrüßung und Vorstellung der Jury ging es auch schon los und die Teilnehmer konnten mit ihren spannenden ...

Sonnenkinder auf dem Alten Markt in Hachenburg

Hachenburg. Die jungen Musiker kennen sich schon seit Kindertagen, seit 2010 musizieren sie miteinander und wohnen nun gar ...

Vorstand bei Donum Vitae im Amt bestätigt

Montabaur. Satzungsgemäß fanden bei Donum Vitae Westerwald/Rhein-Lahn e.V. die Neuwahlen statt. Donum Vitae tritt in christlicher ...

Schützenkrönungsmesse in der Kapelle in Hesseln

Leubsdorf. Das neue Königspaar Josef und Jutta Over, Scheibenkönig Kurt Hoss sowie Schülerprinz Timon Reufels und Jungschützenprinz ...

Werbung