Werbung

Nachricht vom 12.07.2017    

„il Nuraghe“ in Puderbach hat neuen Betreiber

In den vergangenen Wochen bangten Puderbacher und langjährige Gäste um die Pizzaria „il Nuraghe“. Nach 33 Jahren mussten die bisherigen Betreiber Nanni und Maria Sagheddu aufgeben. Nach zwei Steuerprüfungen in drei Jahren berichtet Nanni Sagheddu von sechststelligen Forderungen, die nicht beglichen werden können. Ab 10. Juli gibt es einen neuen Betreiber.

Ibrahim Altuntas mit Nanni Sagheddu (rechts). Foto: Wolfgang Tischler

Puderbach. Für die Puderbacher war es lange ungewiss, ob es mit ihrer liebgewonnen Pizzaria „il Narughe“ weitergeht. Über Facebook wurde mitgeteilt: „Wir müssen aufhören“, dann hieß es dort, es geht doch weiter, um nach kurzer Zeit dies zu revidieren. Seit dem 10. Juli gibt es einen Pächter für das Restaurant. Die neue Betreiberfamilie kommt aus Limburg. Als Inhaber firmiert Ibrahim Altuntas Halil. Er erzählte gegenüber dem NR-Kurier, dass seine Familie in Limburg schon eine Pizzeria betreibt.

Die Familie Altuntas will das Restaurant in Puderbach in gewohnter Weise weiterbetreiben. Die Speisekarte soll so bleiben, auch das Eiscafe und der Lieferservice bleiben. „Wenn ich mich eingearbeitet habe, dann kann die eine oder andere Idee dazukommen, aber das bisherige Konzept bleibt“, erzählt Altuntas. Er ist auf der Suche nach einer Wohnung in Puderbach oder Umgebung, denn auf Dauer möchte er nicht jeden Tag zwischen Limburg und Puderbach pendeln.

Für die Familie Sagheddus ist es ein Trost, dass ihr Lebenswerk nicht einfach untergeht. 33 Jahre sind eine lange Zeit blickt Nanni wehmutsvoll zurück. Jetzt ist für ihn Schluss. Die Familie kann die Steuernachforderungen nicht stemmen. Auf die Frage: Wie es für ihn weitergeht zuckt er die Schultern und meint: „Ich werde meinen Nachfolger erst einmal einarbeiten und dann werden wir sehen.“

Seine Frau Maria schrieb in einem sechsseitigen offenen Brief unter anderem wörtlich: „Der kleine, sture, ehrliche und demütige sardische Esel gibt auf. Er hat den letzten Herzbluttropfen und die Liebe zur Arbeit geopfert. Es reicht! Wir haben keine Kraft mehr, unser Kreuz ist gefallen.“ Sie bittet in dem Brief alle Freunde, Bekannte und Gäste um Verständnis für ihre Entscheidung. (woti)


Kommentare zu: „il Nuraghe“ in Puderbach hat neuen Betreiber

1 Kommentar

Es ist schade,dass Nanni die Pizzeria nicht weiterführen kann!Wir waren jahrelang treue Kunden!Für die Zukunft wünsche ich Nanni und seiner Familie alles Gute und dem neuen Betreiber viel Erfolg!
#1 von Peters, am 15.07.2017 um 09:44 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ein Tag voller Spaß und Spannung

Neuwied. Ob Achterbahn, Wildwasserbahn oder Free-Fall-Tower: Bei strahlendem Sonnenschein wurde keine der zahlreichen Attraktionen ...

Wie geht es nach der Schule weiter? – Infotag gab Auskunft

Dierdorf. Bereits zum neunten Mal hatten die Realschule und das Gymnasium Dierdorf sowie die Gustav W. Heinemann-Schule aus ...

Fünftklässler der Carmen-Sylva-Schule beim Bäcker

Neuwied. Schon bei der Ankunft im Hof der Bäckerei wurden die mit dem Rad ankommenden Mädchen und Jungen von Bäckermeister ...

Ausbildungskonzept der Mittelrhein Logistik führte zum Erfolg

Neuwied. Dominik Britschgi absolvierte nach einer Arbeitserprobung und berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen im Heinrich-Haus ...

Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: ein Land voller Energie“

Unkel. Die Bad Honnef AG (BHAG) machte im Rahmen der Aktionswoche, mit ihrem Service-Mobil, am Unkeler Vorteil Center Station. ...

Kreis und Stadtwerke Neuwied kooperieren mit Breitband

Neuwied. Diese Möglichkeit hat der Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach nun ergriffen und lässt die Räumlichkeiten der Kreisabfallwirtschaft ...

Weitere Artikel


De Stammdesch besennt sech

Oberhonnefeld. Et goaf och noch kähner Strom. Licht moach mer met Petroleum, Karbidlampen orrer Kerzen. De Herd woor met ...

Gewaltpräventionsprojekt kommt in Neuwied gut an

Neuwied. Die Resonanz darauf war so positiv, dass die Partner auch für 2017 fünf Aufführungen des Theaterstückes der Theaterpädagogischen ...

Migration: Ehrenamtliche verschaffen sich Überblick

Neuwied. Die VHS-Fachbereichsleiterin für Sprachen, Meike Pfeiffer, stellte sich den vielen Fragen der Ehrenamtlichen und ...

Im Regen zu schnell – Unfall

Dierdorf/Raubach. Am Bahnübergang zwischen Dierdorf und Giershofen kam ein junger Fahrer am Mittwochmittag von der Fahrbahn ...

SPD: Hallenbad Puderbach schnellstmöglich sanieren

Puderbach. Gut fünfeinhalb Jahre nach der Schließung des Bades 2011 wegen Baumängeln war der erste ...

Unvergessliche Abschlusswoche im Wald

Neuwied. Mit dem Fokus auf den Gruppenbildungsprozess erforschten sie die Natur, öffneten ihre Augen für Phänomene der Natur ...

Werbung