Werbung

Nachricht vom 17.05.2017 - 18:51 Uhr    

Landfrauen erkunden Hamburg

Die diesjährige Mehrtages-Lehrfahrt der Landfrauen Neuwied ging in die Hansestadt Hamburg. Früh morgens fuhren 21 „Landfrauen“ und zwei „Landmänner“ zur zweit größten Stadt Deutschlands. Am nächsten Tag ging es zu einer zweistündigen Stadtrundfahrt. Hier erfuhren die Teilnehmer vieles über die Geschichte der Stadt und welche Sehenswürdigkeiten es hier zu entdecken gab.

Foto: Landfrauen

Kreis Neuwied. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Michaeliskirche, genannt „Michel“. Sehenswert ist auch die Speicherstadt, aus der Zeit der Industrialisierung und das Kontor-Haus-Viertel, welches heute Weltkulturerbe ist. Das Rathaus, das den Weltkrieg unbeschadet überstanden hat, die Landungsbrücken, die Binnenalster und die Reeperbahn sind dabei nur einige Besichtigungspunkte der Rundfahrt. Die neue Elbphilharmonie wurde auch im Vorbeifahren bewundert. Im Anschluss daran ging es gleich weiter mit einer Hafenrundfahrt, durch einen der größten Containerhäfen der Welt. Hier erfuhren die Teilnehmer wissenswertes über den Schiffsbau, den Handel auf dem Wasser, Privatjachten und vieles mehr. Der Nachmittag stand dann zur freien Verfügung.

Den Sonntag (Muttertag) verbrachten die Landfrauen – Männer am Timmendorfer Strand. Bei schönstem Sonnenschein konnte hier die Seele baumeln. Ganz nach dem Motto: „Schuhe aus und rein in die Ostsee“, verschafften sich einige eine schöne Abkühlung. Abends war Musicalzeit und Aladin entführte in den fernen Osten und Udo Lindenberg „hinter den Horizont“.

Am Heimreisetag besuchten die Teilnehmer noch in Bremerhaven das Klimahaus und reisten virtuell um die Welt. Hier spürte man die Hitze der Sahara, die Kälte der Antarktis und lag unter dem Sternenhimmel. Mit vielen Eindrücken und gut erholt kehrten die Landfrauen - Männer in den Kreis Neuwied zurück.


Kommentare zu: Landfrauen erkunden Hamburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Zwei verletzte Motorradfahrer und eine Unfallflucht

Neustadt. Am Dienstag kam es um gegen 16:30 Uhr, im Bereich der K78 und der Abbiegespur zu A3, zu einem Verkehrsunfall. Ein ...

Flohmarkt im Heinrich-Haus

Neuwied. Die Heinrich-Haus-Flohmärkte haben Tradition – seit über zehn Jahren werden hier regelmäßig sowohl Käufer als auch ...

Feuerwehrtag der VG Asbach in Strauscheid

Strauscheid. In seinem Grußwort ging Bürgermeister Michael Christ auf die geplanten Anschaffungen für die Feuerwehren in ...

Schulungsreihe „Demenz“ stärkt Angehörige für die Pflege

Neuwied. Eine Demenzerkrankung ändert das Leben. Im Verlauf der Erkrankung sind Betroffene zunehmend auf Hilfe angewiesen, ...

Inner Wheel Club unterstützt die Musikschule Neuwied

Neuwied. „Mit dem Musizieren kann nicht früh genug begonnen werden und der Wunsch von Kindern, ein Instrument zu erlernen, ...

Tödlicher Arbeitsunfall in Bendorf

Bendorf. Der 66-jährige Mitarbeiter des Unternehmens führte Reinigungsarbeiten auf dem Dach der Werkshalle durch. Hierbei ...

Weitere Artikel


Farbe auf Fahrbahn: Vollsperrung B 42 zwischen Linz und Erpel

Linz. Ein riesiger Schwall von weißer Farbe ergoss sich über die Fahrbahn der B 42 zwischen Linz und Erpel. Nicht nur die ...

Räuber Hotzenplotz kommt nach Neuwied

Neuwied. Es ist eine Ausstellung für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Otfried Preußler erblickt am 20. Oktober 1923 im ...

Sandkauler Weg: Verzögerung durch späteren Baubeginn

Neuwied. Der Sandkauler Weg ist eine wichtige Verkehrsverbindung für die Stadt Neuwied. Die Straße führt von der Hafenstraße ...

Kita Rodenbach „Haus Kunterbunt" – Eltern unzufrieden

Neuwied. Zuerst der Wortlaut des Elternbriefes an das Jugendamt: „August 2016 wurde mir der Ganztagsplatz für unseren Sohn ...

Mahlert und Diedenhofen zu Gast bei SPD Windhagen

Windhagen. Schon der Einstieg mit der Frage nach den wichtigsten Meilensteinen im politischen und persönlichen Leben durch ...

Fahrerin kommt von Straße ab und prallt gegen Baum

Puderbach. Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Puderbach zu einem Unfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Als das erste ...

Werbung