Werbung

Nachricht vom 14.04.2017 - 10:07 Uhr    

Sperrung B 256 sorgt für Ärger in Hardert und Bonefeld

Anlässlich der Vollsperrung der B256 in Höhe „Kurtscheider Stock“ appelliert die Polizei in Straßenhaus an die Vernunft der einzelnen Verkehrsteilnehmer. So sind insbesondere die Bürger von Bonefeld und Hardert von den Auswirkungen der Vollsperrung betroffen, da sich nun ein Großteil des umgeleiteten Verkehrs durch die stellenweise sehr engen Straßen der beiden Dörfer verlagert hat.

Symbolfoto

Straßenhaus. Die Polizeiinspektion in Straßenhaus registriert zurzeit täglich besorgte Anrufe von Anwohnern, die immer wieder von Verkehrsteilnehmern berichten, die sowohl Geschwindigkeitsbeschränkungen, als auch Sperrungen von Straßenabschnitten ignorieren würden.

Seitens der zuständigen Behörde erfolgten diese Woche zusätzliche Beschilderungsmaßnahmen, die eine Durchfahrt von LKW über 7,5 Tonnen ab dem Kreisel an der B 256 in Oberraden in Richtung Neuwied und dem Kreisel an der B 256 in Bonefeld in Richtung Altenkirchen verbieten (mit Ausnahme des Anliegerverkehrs).

Die Beamten der Polizei Straßenhaus werden daher bis zum Ende der Baumaßnahmen auch weiterhin verstärkt Kontrollmaßnahmen durchführen und uneinsichtige Verkehrsteilnehmer mit entsprechenden Sanktionen belegen, um so die derzeitige Situation für die Anwohner etwas zu entschärfen.


Kommentare zu: Sperrung B 256 sorgt für Ärger in Hardert und Bonefeld

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Bendorf wappnet sich gegen Hochwasser und Starkregen

Bendorf. Mit Dr. Barbara Mathe-Romberg vom Informations- und Beratungszentrum Hochwasservorsorge Rheinland-Pfalz, Cornelia ...

Feuer zerstört Scheunentrakt in Güllesheim

Güllesheim. Am Samstag, 18. November, alarmierte die Leitstelle Montabaur die Feuerwehr Pleckhausen, gegen 4.40 Uhr, zu einem ...

Neuwieder Knuspermarkt wird in Kürze eröffnet

Neuwied. Auf dem Luisenplatz bieten Stände ein abwechslungsreiches Sortiment an – von stimmungsvollen Dekorationsartikeln ...

VdK-Kreisverband Neuwied bezog neue Geschäftsstelle

Neuwied. Notwendig wurde der Umzug, da die bisherige Geschäftsstelle in der Eduard-Verhülsdonk-Straße, obwohl Eigentum des ...

Neue Winterbroschüre für den Westerwald erschienen

Region. Eine Übersicht aller Weihnachtsmärkte ist der Kern der nun neuen Winterbroschüre. An über 16 Orten im Westerwald, ...

Nachbarn genießen gemeinsam Gekochtes

Neuwied. Vor dem Genuss steht die Arbeit – und daher informierte AOK-Ernährungsexpertin Rita Inzenhofer eingangs der Mitmachveranstaltung ...

Weitere Artikel


Funkengarde Neustadt setzt auf Kontinuität

Neustadt. Zuvor bilanzierte Kommandant Fack die abgelaufene Session, in der die Funken erstmals den Neustädter Karnevalsumzug ...

Julia Klöckner in Sachen Ehrenamt in VG Asbach unterwegs

Asbach. Der erste Anlaufpunkt war das Mehrgenerationenhaus in Neustadt (Wied). Viele dort aktive Ehrenamtliche empfingen ...

Instandsetzungsarbeiten an der B 42 in Unkel

Unkel Es handelt sich bei der Baumaßnahme um eine wirtschaftliche Erhaltungsmaßnahme an einer Straße, um die planmäßige Lebensdauer ...

Ostersonntag startet die Führungssaison in Rommersdorf

Neuwied. An den geöffneten Tagen können Besucher ohne Voranmeldung die Räumlichkeiten der Abtei auf eigene Faust besichtigen ...

Blocker Musikanten feiern 50. Geburtstag

Neuwied. Eingeladen zur Feier in Form eines Jubiläumskonzertes dürfen sich alle fühlen, die dem Verein sowie seine Mitglieder ...

FDP-Kreisverband hatte zu Neumitgliedertreffen geladen

Neuwied. "Wir wollen Sie zu einem aktiven Miteinander im politischen Geschäft motivieren", sagte FDP-Kreisverbandsvorsitzender ...

Werbung