Werbung

Nachricht vom 23.03.2017 - 21:45 Uhr    

Wanderausstellung „Demensch“ in Neustadt

Im Kreis Neuwied leben über 3.400 Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Etwa 70 Prozent der Betroffenen werden von Angehörigen, Freunden und Bekannten zu Hause versorgt. Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter und Dr. Ulrich Kettler, Psychiatriekoordinator und Leiter des Netzwerkes Demenz im Kreis Neuwied, haben gemeinsam mit der Netzwerkkoordinatorin der Lokalen Allianz, Ulla Müller und Angela Muß, Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses der Verbandsgemeinde Asbach, die Wanderausstellung „Demensch“ in Neustadt eröffnet.

Eröffneten die Wanderausstellung „Demensch“ in den Schaufenstern und Räumen der Neustädter Geschäfte: (v.l.n.r.) Ulla Müller, Netzwerkkoordinatorin der Lokalen Allianz, Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter und zuständiger Dezernent, Dr. Ulrich Kettler, Psychiatriekoordinator und Leiter des Netzwerkes Demenz im Kreis Neuwied, sowie Angela Muß, Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses der Verbandsgemeinde Asbach. Foto: Kreisverwaltung

Neustadt. In den Neustädter Schaufenstern und Geschäften der sind die Zeichnungen von Peter Gaymann ausgestellt. Der Künstler und Cartoonist Peter Gaymann versucht mit seinen Zeichnungen die Frage zu klären „Demenz und Humor – passt das – oder ist sie ein zu ernstes Thema? Mit den Karikaturen stellt der Künstler das Thema in die Mitte der Gesellschaft.

Demenz ist eine Erkrankung, von der viele Menschen, Angehörige, Freunde und Bekannte betroffen sind und die das Miteinander und das Leben verändert. „Wir müssen lernen mit Demenzerkrankungen zu leben und in unseren Alltag zu integrieren, hierin liegt eine kulturelle Herausforderung an die Gesellschaft“, betont der 1. Kreisbeigeordnete und zuständige Dezernent Achim Hallerbach.

Die Lokale Allianz für Menschen mit Demenz des Mehrgenerationenhauses Neustadt lädt alle Interessierten und Betroffenen am Sonntag, 2. April in der Zeit von 13 bis 17 Uhr zu einem Infonachmittag/-messe „Rund um die Demenz und Pflege“ in die Wiedparkhalle Neustadt ein.

Die Netzwerkpartner der Lokalen Allianz sowie weitere Dienstleister und Anbieter aus der Verbandsgemeinde Asbach und dem Kreis Neuwied werden mit Informationsständen an der Messe teilnehmen. Dr. Melanie Schichl wird um 14 Uhr und um 15 Uhr einen Vortrag zum Thema „Demenz - eine Krankheit“ und „Umgang mit Demenz“ anbieten.
Die Bilder können bis zum 1. April in den Geschäften besichtigt werden. Auf dem Infonachmittag werden die Zeichnungen ebenfalls ausgestellt sein. Ein Blick auf die Kunstwerke lohnt sich.

„Das Netzwerk „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“ in der Verbandsgemeinde Asbach ist eine wichtige und hervorragende Einrichtung. Die Lokale Allianz ist behilflich, dass die Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeinde wohnortnah Auskunft und Angaben darüber erhalten, wo sie im Bedarfsfall praktische Hilfestellung und Beratung erhalten. Eine engagierte Arbeit von Ulla Müller und Angela Muß, die fest etabliert ist“, unterstrich der 1. Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach.


Kommentare zu: Wanderausstellung „Demensch“ in Neustadt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwieder Speed-Dating mit nachhaltigem Erfolg

Neuwied. Dass die Veranstaltung ein großer Erfolg war, zeichnete sich bereits am Tag selbst ab. Tolle Gespräche, gute Kontakte ...

Café Asyl on Tour nach Koblenz

Neuwied. Viele waren der Einladung gefolgt, so dass über 50 Personen an dem
Ausflug teilnahmen. Von Neuwied aus ging es ...

Sandkauler Weg: Arbeiten am dritten Bauabschnitt beginnen

Neuwied. Gesperrt wird laut Bauamt der Abschnitt von der Hauptzufahrt zur Firma Coveris, die nun wieder regulär genutzt werden ...

Ängste nehmen: Asbacher informierten sich über Hospizarbeit

Asbach. Auch der Neuwieder Hospizverein und das Ambulante Hospiz machen jährlich mit dieser Aktion auf ihre Arbeit aufmerksam. ...

Rücksicht nehmen an den kommenden Feiertagen

Neuwied. Innehalten, sich einen Moment der Ruhe gönnen, das gewinnt in unserer immer hektischer werdenden Zeit zunehmend ...

Am 28. Oktober findet die 7. Brot und Wurstwanderung statt

Raiffeisenregion. Die Strecke ist rund 14 Kilometer lang und die Wanderer werden an den Jausenstationen an der Grillhütte ...

Weitere Artikel


Für den Urlaub zu Hause jetzt einrichten

Herdorf. Mit Meyers Gartenmöbeln kann man sich den Urlaub nach Hause holen. Ob für einen kleinen Balkon, die Terrasse, den ...

Steimel - neue Schwerpunktgemeinde in Dorferneuerung

Steimel. Ziel der Schwerpunktanerkennung, die erstmals für die Dauer auf acht Jahren, statt bisher sechs Jahre erweitert ...

Kann „Lieblingsmensch“ Frank Muscheid in die Karibik fliegen?

Dierdorf. Frank Muscheid ist seit sechs Jahren Jugendleiter beim Fußballverein SV Wienau. Bei seinem Amtsantritt gab es keine ...

Südöstliche Innenstadt: Gemeinsamer Frühjahrsputz

Neuwied. Unter der Überschrift „Frühjahrsputz in unserem Viertel“ sind die Bewohnerinnen und Bewohner, aber auch Schüler ...

Bauspielplatz öffnet pünktlich zu den Osterferien

Neuwied. Pünktlich zum Beginn der Osterferien wird der Platz dann wieder eröffnet. Vom 10. bis 21. April können Kinder von ...

PKW bringt jugendlichen Fahrradfahrer zu Fall und fährt weiter

Dierdorf. In einer Kurve überholte ein schwarzer PKW der Marke VW den Jugendlichen. Während dem Überholvorgang berührte der ...

Werbung