Bender & Bender
 Dienstag, 23.05.2017, 22:37 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | WW-Kurier
 
 
Politik | Unkel

CDU mit neuem Vorschlag für barrierefreien Bahnhof Unkel

Einen neuen Vorschlag für den barrierefreien Ausbau des Unkeler Bahnhofs hat die CDU-Fraktion jetzt ins Gespräch gebracht. Sie schlägt einen neuen Zugang zu Gleis 2 vom städtischen Grundstück an der Rabenhorststraße über das dritte Gleis (Überholgleis) vor. In einem Antrag an den Stadtrat soll der Stadtbürgermeister gebeten werden, der Deutschen Bahn den Vorschlag zur Prüfung zu unterbreiten.
CDU mit neuem Vorschlag für barrierefreien Bahnhof Unkel
Unkel. Es ist ein wichtiges Anliegen der Stadt Unkel, dass der Bahnhof barrierefrei gestaltet wird, begründet CDU-Fraktionssprecher Alfons Mußhoff den Antrag. Bereits jetzt ist der Zugang zum Bahnsteig an Gleis 1 (Richtung Neuwied) ebenerdig möglich. Der Zugang zu Gleis 2 (Richtung Köln) erfolgt über zwei Treppenanlagen und ist für Rollstuhlfahrer, aber auch mit Rollator, Kinderwagen oder Fahrrad kaum zu bewältigen.

Nach Beobachtung der CDU wird das dritte Gleis (Überholgleis) am Unkeler Bahnhof derzeit kaum genutzt. Deshalb ist zu klären, ob die Deutsche Bahn auf das Gleis in Unkel verzichten kann. Gegebenenfalls könnte auch eine Schrankenanlage für den Übergang installiert werden.

„Ein Zugang von der Rabenhorststraße würde die erforderlichen Investitionskosten für den barrierefreien Ausbau des Unkeler Bahnhofs erheblich reduzieren, da auf teure Aufzüge verzichtet werden könnte“, argumentiert Alfons Mußhoff. Dies könnte nach Einschätzung der CDU auch dazu beitragen, den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs zu beschleunigen.


Kommentare zu "CDU mit neuem Vorschlag für barrierefreien Bahnhof Unkel "

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Freiheitsrechte sind der Grundpfeiler des Zusammenlebens
Neuwied. Die Veranstaltung wurde vom CDU-Kreisvorstandsvize Viktor Schicker und der Kreisvorsitzenden ...
FDP Waldbreitbach und Rengsdorf fusioniert
Waldbreitbach. Im Gegenzug wird ein neues FDP-Verbandsgebilde entstehen, welches, laut Buda, ...
Grüne besichtigen Problemstellen der Fahrradwege in Neuwied
Neuwied. Bei tollem Wetter besichtigten Mitglieder des Ortsverbandes der Neuwieder Grünen gemeinsam ...
Kurt Beck ehrt Jürgen Jonas mit Willy Brandt Medaille
Neustadt. Als langer Weggefährte von Jürgen Jonas, hielt der Verbandsbürgermeister und Landratskandidat ...
Langjährige Mitglieder des CDU-Ortsverbands geehrt
Großmaischeid. Vom genauen Gegenteil zeugt jedoch die Ehrung zahlreicher Mitglieder, die teilweise ...
Martin Buchholz übernimmt Vorsitz der CDU Windhagen
Windhagen. Hilde Rohm, die Schatzmeisterin des Ortsverbandes, stellte ihren Finanzbericht für ...
 
Jugendmannschaft vom RV Kurtscheid geehrt
Kurtscheid. Die Jugendmannschaft des Reitervereins Kurtscheid schnitt als Beste in Rheinland-Pfalz ...
Sportschützen Burg Altenwied blickten auf erfolgreiches Jahr zurück
Strauscheid. So komprimiert, wie im Vortrag von Sterzer, hatten die Schützen ihre Erfolge dann ...
Diabetesambulanz als „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ ausgewiesen
Siegen. Diabetes Typ1 ist nach wie vor die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindesalter. ...
Puderbach bei der Skilanglauf Masters WM Klosters/Davos
Neuwied. Wie im Aktivenbereich bei Weltmeisterschaften und Olympiaden wird für die Sportler ...
Klosterweg und Butterpfad werden permanente Wanderwege
Rengsdorf. Danach können sich die Wanderer entscheiden, ob das Ziel Hümmerich auf dem zwölf ...
In der Sonne Südfrankreichs Abenteuer erleben
Neuwied. Vom 10. bis 23. Juli wird es jede Menge Action geben, denn die Wälder und wasserreichen ...
 
Anzeigen
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@nr-kurier.de

Kontaktformular »