Werbung

Nachricht vom 18.03.2017 - 10:45 Uhr    

Puderbach bei der Skilanglauf Masters WM Klosters/Davos

Jedes Jahr gibt es eine Weltmeisterschaft für Skilangläufer in den Altersklassen ab Herren und Damen beginnend ab dem 30. Lebensjahr. Dieses Jahr bot sich mit Klosters/ Davos/ Schweiz als Austragungsort eine günstige Möglichkeit für den Stefan Puderbach als einziger Starter aus Rheinland-Pfalz an diesem Event teilzunehmen.

Foto: Veranstalter

Neuwied. Wie im Aktivenbereich bei Weltmeisterschaften und Olympiaden wird für die Sportler eine kurze Strecke, mittlere und lange Strecke im klassischen und freien Skilanglaufstil angeboten. Durch die wärmeren Temperaturen Anfang März musste Stefan Puderbach bei dem Wettbewerb 30 Kilometer Skilanglauf in der freien Technik mit sehr nassem langsamen Schnee kämpfen und landete durch die damit verbundenen schwierigen Wachsbedingungen auf einem 58. Platz in 2:21:36,8 Stunden bei den Herren 51.

Bei dem zweiten Wettkampf über 45 Kilometer Skilanglauf in der klassischen Technik wurde durch starken Schneeregen die Strecke auf 36 Kilometer verkürzt. Mit einem am Anfang guten Ski lag Stefan Puderbach noch im Mittelfeld. Durch den erforderlichen Klisterwachs wurde infolge des Schneefalls der Ski in den Abfahren und den Flachpassagen immer langsamer sodass er sich nur auf einem 29. Platz mit 2:30:12,2 Stunden platzieren konnte.

Trotz der Enttäuschung über die Ski war diese WM eine sehr tolle Erfahrung für zukünftige Wettbewerbe und mit der Hoffnung auf bessere Bedingungen konnte Stefan Puderbach dann in Richtung des Engadiner Skimarathons aufbrechen, für den die Läufer der Masters WM Skilanglauf eine Möglichkeit hatten sich anzumelden. Der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. bietet in diesem Zusammenhang ein ganzjähriges Skilanglauftraining mit Rollski in nordischen Disziplinen auch im nächstmöglichen Schnee an (weitere Informationen rpuderba@rz-online.de, 0152/28926702).


Kommentare zu: Puderbach bei der Skilanglauf Masters WM Klosters/Davos

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


EHC „Die Bären" - Blitzstarter mit Aussetzern

Neuwied. Ein Rückpass aus der linken Bandenecke von Moritz Schug zu Frederic Hellmann, ein gar nicht so harter Schuss des ...

3. Rollstuhltennis-Meisterschaft: Dominik Lust erneut Meister

Windhagen. Mit dabei zum ersten Mal war auch Dorothee Vieth aus Hamburg, Goldmedaillengewinnerin 2016 bei den Paralympics ...

Gegen Soest: Bären müssen Geduld beweisen

Neuwied. Es waren keine leeren Worte. Das bewahrheitet sich immer mehr. Die Eishockey-Regionalliga West ist in diesem Jahr ...

Lauftreff Puderbach wanderte in Südtirol

Kastelruth. Die Wanderung von Tiers (1028m) auf die Grasleitenhütte (2134m) wurde fast durchweg bei Nebel und wolkenverhangenem ...

B-Juniorinnen SV Rengsdorf punkten gegen Saarbrücken

Rengsdorf. Bei schönstem Sonntagswetter und beinahe 100 Zuschauern wollten die Mädchen von Coach Stefan Roos von Beginn an ...

Finale Westerwälder Reitertage-Tour in Neuwied-Oberbieber

Neuwied. Es werden Wettkämpfe in Dressur- und Springprüfen der Einsteiger (E)- und Anfänger (A)- Klasse geboten. Auch Reiterwettbewerbe ...

Weitere Artikel


CDU mit neuem Vorschlag für barrierefreien Bahnhof Unkel

Unkel. Es ist ein wichtiges Anliegen der Stadt Unkel, dass der Bahnhof barrierefrei gestaltet wird, begründet CDU-Fraktionssprecher ...

Jugendmannschaft vom RV Kurtscheid geehrt

Kurtscheid. Die Jugendmannschaft des Reitervereins Kurtscheid schnitt als Beste in Rheinland-Pfalz ab und errang somit die ...

Sportschützen Burg Altenwied blickten auf erfolgreiches Jahr zurück

Strauscheid. So komprimiert, wie im Vortrag von Sterzer, hatten die Schützen ihre Erfolge dann doch nicht mehr in der Erinnerung. ...

Klosterweg und Butterpfad werden permanente Wanderwege

Rengsdorf. Danach können sich die Wanderer entscheiden, ob das Ziel Hümmerich auf dem zwölf Kilometer langen Butterpfad erwandert ...

In der Sonne Südfrankreichs Abenteuer erleben

Neuwied. Vom 10. bis 23. Juli wird es jede Menge Action geben, denn die Wälder und wasserreichen Schluchten sind wunderbar ...

Vorverkauf für „Ahl Sään und Spitzenhäubchen“ hat begonnen

Bendorf-Sayn. Seit 2008 präsentiert das Rheinische Eisenkunstguss-Museum in seiner Dauerausstellung Theater. Nach den erfolgreichen ...

Werbung