Werbung

Nachricht vom 18.03.2017 - 09:59 Uhr    

In der Sonne Südfrankreichs Abenteuer erleben

In den Sommerferien führt die Jugendaktivfreizeit des Neuwieder Kinder- und Jugendbüros (KiJub) vom Nationalpark Cévennen bis zum Mittelmeer. Mitreisen können Jugendliche von 13 bis 17 Jahren. Jetzt anmelden.

In der Tarnschlucht. Foto: Veranstalter

Neuwied. Vom 10. bis 23. Juli wird es jede Menge Action geben, denn die Wälder und wasserreichen Schluchten sind wunderbar geeignet, um mit dem Mountainbike, zu Fuß, im Kanu oder beim Canyoning unterwegs zu sein. Ruhetage sorgen zwischendurch für Erholung unter der südlichen Sonne. Die letzten Tage werden dann so richtig relaxt am Mittelmeer mit Schwimmen und einem Ausflug in die schöne Hafenstadt Sète.

Übernachtet wird auf verschiedenen Campingplätzen in Zweierzelten, die vom KiJub gestellt werden. Auch die Ausrüstung wie Mountainbikes und Helme, Kanus sowie Neoprenanzüge mit Kletterzubehör ist vor Ort vorhanden. Begleitet werden die Jugendlichen von einem erfahrenen Betreuerteam und die einzelnen Natursportaktivitäten leiten einheimische Guides.

Unter www.kijub-neuwied.de und www.facebook.com/Suedfrankreichfreizeit machen Bilder vergangener Fahrten schon Lust auf mehr. Bei noch offenen Fragen und der Anmeldung hilft das Kinder- und Jugendbüro weiter: Pfarrstraße 8, 02631 802-170, kijub@neuwied.de. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Einzelförderung möglich.


Kommentare zu: In der Sonne Südfrankreichs Abenteuer erleben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


SPD Stadtverband: Lana Horstmann zur Vorsitzenden gewählt

Neuwied. Das Ergebnis der Wahl zeigt eine deutliche Verjüngung des Vorstandes. So wurde die 31-jährige Lana Horstmann mit ...

Wolfgang Strauß neuer Vorsitzender beim VdK Rhein-Wied

Neuwied. Der neue Vorstand ist eine gute Mischung aus erfahrenen und neuen Vorstandsmitgliedern: Edelgard Runkel ist jetzt ...

Die Weinblüte steht in Bad Hönningen im Mittelpunkt

Bad Hönningen. Der Wein hat am Rhein eine ganz besondere Tradition und somit eine herausragende Stellung. Ist es doch eines ...

Durch LED-Technik spart Bendorf Geld und Energie

Bendorf. Als Vorreiter im Landkreis Mayen-Koblenz informierte die Stadtverwaltung nun Vertreter anderer Kommunen in Kooperation ...

„Leben im Dorf“ – Das Erfolgskonzept für Verbandsgemeinden

Neuwied. Lösungen konnte Klaus Lütkefedder, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wallmerod im Westerwald mit 14.800 Einwohnern ...

Kultursommer-Eröffnung: Vorfahrt für Fußgänger

Neuwied. Beachten sollten Besucher zunächst, dass in diesem Jahr die Marktstraße wegen der umfangreicher Sanierungsmaßnahmen ...

Weitere Artikel


Klosterweg und Butterpfad werden permanente Wanderwege

Rengsdorf. Danach können sich die Wanderer entscheiden, ob das Ziel Hümmerich auf dem zwölf Kilometer langen Butterpfad erwandert ...

Puderbach bei der Skilanglauf Masters WM Klosters/Davos

Neuwied. Wie im Aktivenbereich bei Weltmeisterschaften und Olympiaden wird für die Sportler eine kurze Strecke, mittlere ...

CDU mit neuem Vorschlag für barrierefreien Bahnhof Unkel

Unkel. Es ist ein wichtiges Anliegen der Stadt Unkel, dass der Bahnhof barrierefrei gestaltet wird, begründet CDU-Fraktionssprecher ...

Vorverkauf für „Ahl Sään und Spitzenhäubchen“ hat begonnen

Bendorf-Sayn. Seit 2008 präsentiert das Rheinische Eisenkunstguss-Museum in seiner Dauerausstellung Theater. Nach den erfolgreichen ...

Ich will. Ich kann. Ich schaffe es.

Koblenz. Die Veranstaltungen bestehen jeweils aus zwei Segmenten: einem Vortrag für alle interessierten Frauen und einer ...

Klaus Nickol in den Ruhestand verabschiedet

Altenkirchen/Neuwied. Nach seinem Lehramtsstudium an der Uni Gießen begann Klaus Nickol zunächst eine Ausbildung zum Bankkaufmann. ...

Werbung