Werbung

Nachricht vom 17.03.2017 - 11:28 Uhr    

"Talking Horns" erklingen im Kreuzgang Neuwied

Wer die "Talking Horns" hört, glaubt nicht, dass da nur ein Vierergespann auf der Bühne steht, sondern meint, es sei gleich eine ganze Big Band. Der instrumentale "Fuhrpark" der Musiker besteht nämlich aus einer ganzen Herde von Blech- und Holzblasinstrumenten. Und mit diesen teils musikalischen Schwergewichten verlassen die vier oft das weitläufige Gelände des Jazz und tummeln sich auf dem Basar der Weltmusik.

Fotos: Privat

Neuwied. Auf hohem technischen und musikalischen Niveau spielen sie im Uptempo Sequenzen eines Balkan-Thrillers und im nächsten Moment fernöstliche Tonfarben. Wo die akustische Reise der "Talking Horns" bei den Neuwieder Kreuzgang Konzerten am Montag, 22. Mai, um 20 Uhr, beginnt, mag noch unklar sein und liegt bei der Spontanität und Selbstironie der Musiker. Doch enden wird sie für die Zuhörer im Gefühl, die halbe Welt bereist zu haben, wenn sie dann wieder die Abtei Rommersdorf im Stadtteil Heimbach-Weis verlassen.

Tickets gibt es unter anderem in der Tourist-Information Neuwied, 02631 8025555, bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen oder beim zentralen Online-Bestell-Service www.kreuzgang-konzerte.de.

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: "Talking Horns" erklingen im Kreuzgang Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Große Charity-Auktion deutschsprachiger Autoren

Region. Polina Adysewa und ihre Familie setzen ihre ganze Hoffnung auf die Kunst der Ärzte in der Asklepios-Kinderklinik ...

Musik und Wein an besonderen Orten

Bendorf. Am Freitag, 15. Juni, ist die Stadt Bendorf als Gastgeberin an der Reihe. Ein sogenanntes Wandelkonzert bietet hier ...

Jubiläums-Vielfalt der Gruppe 93 im Roentgen-Museum Neuwied

Neuwied. Achim Hallerbach, der zum ersten Mal in seiner Funktion als Landrat eine Ausstellung eröffnete, stellte sich vor ...

Welttag des Buches: Ein Festtag für das Lesen

Bonn/Region. Freude am Lesen verbreiten, Geschichten teilen: Am heutigen 23. April begehen Lesebegeisterte in über 100 Ländern ...

Wenn Schlenkescheißer Platt schwetzen

Dierdorf. Karl-August Heib stellte in seiner Begrüßungsrede fest, dass noch in den 1950er Jahren die meisten Dierdorfer Leute ...

„Kunst im Karree“ ist Teil der Kultursommer-Eröffnung

Neuwied. Darüber freuen sich die beiden Organisatoren Ulrich Adams und Volker Frohneberg. Sie geben wieder mehreren Dutzend ...

Weitere Artikel


Ständige Verbesserung: Qualitätsmanagement der AWO

Kreisgebiet. Aber damit nicht genug: Zusätzlich haben die Mitarbeiter alle Abläufe auch nach den Qualitätskriterien durchleuchtet, ...

Wie kam das Schaf auf das Dach?

Hachenburg. Was war geschehen? Nach Auskunft der Polizei Hachenburg war irgendwo ein Schaf ausgebüxt. Sie wurde alarmiert, ...

Regionalforum zu Energiewende und Klimaschutz im Westerwald

Altenkirchen. Neben Fachleuten aus der kommunalen Praxis werden beim diesjährigen Regionalforum Dr. Gunther Tiersch, Chefmeteorologe ...

Spende der Waldbreitbacher Karnevalsgruppe "Dann & Wann"

Neuwied/Waldbreitbach. Eingeladen sind Freunde und Bekannte und wer will, wirft eine kleine Spende in den bereitstehenden ...

Großer Backhaustag in der Römerwelt Rheinbrohl

Rheinbrohl. Erleben Sie selbst und hautnah den Trubel, der beim Brotbacken entsteht. Kosten Sie dabei einen Schluck Mulsum, ...

Märkerwald-Grundschule Urbach feiert 50-jähriges Bestehen

Urbach. In den vergangenen 50 Jahren besuchten tausende von Kindern die Schule, viele Lehrer und Lehrerinnen unterrichteten ...

Werbung