Werbung

Nachricht vom 16.03.2017 - 19:46 Uhr    

Breitbandausbau: Kooperationsvertrag ist unterzeichnet

Die Förderbescheide von Bund und Land über 10.100.000 Euro sind da. Am Donnerstagnachmittag, den 16. März wurden in der Kreisverwaltung feierlich die Verträge zwischen dem Kreis und der Telekom unterzeichnet. Die Bauarbeiten haben im Kreis schon an verschiedenen Stellen begonnen. Ab sofort wird richtig Gas gegeben. Niederlassungsleiter Frank Bothe will im Sommer 2018 fertig sein.

Landrat Rainer Kaul (rechts) und Niederlassungsleiter Frank Bothe (links) unterschreiben den Kooperationsvertrag. Fotos: Wolfgang Tischler

Neuwied. "Mit der jetzigen Unterzeichnung des Kooperationsvertrages mit der Telekom geht die Umsetzung des Ausbaus in eine neue Phase", freut sich Landrat Rainer Kaul. "Wir mussten auf die endgültigen Bescheide doch noch länger warten als erwartet, aber ich freue mich, dass die Telekom alles unternehmen wird, um den Ursprungszeitplan dennoch einzuhalten." Der Kooperationsvertrag regelt die Bedingungen des geförderten Ausbaus von 12.500 Haushalten. Hinzu kommen die in Eigenausbau der Telekom zugesicherten 50.000 Haushalte.

Ziel ist sämtliche Haushalte im Kreis mit mindestens 30 Mbit/s, beziehungsweise 97 Prozent der Haushalte mit mindestens 50 Mbit/s auszustatten, wobei die Planungsunterlagen der Telekom von einer 99,5-prozentigen Abdeckung ausgehen.

Insbesondere in der Verbandsgemeinde Waldbreitbach konnten die Bürger bereits infolge des genehmigten vorzeitigen Baubeginns die Ausmaße des Bauaufwandes spüren. Im geförderten Ausbaugebiet werden 234 Kabelverzweiger, jene grauen Kästen, die dafür sorgen, dass die Daten weitergeleitet werden, gebaut oder umgerüstet. Auch wenn rund 84 Kilometer Leerrohre genutzt werden können, bleiben über 160 Kilometer Tiefbauarbeiten, um die über 260 Kilometer Glasfaser zu verbauen. "Eine gewaltige Infrastrukturmaßnahme, die die gute Zusammenarbeit aller betroffenen Verwaltungen und der Telekom voraussetzt", sagte Manfred Rasbach, der das Projekt in der Kreisverwaltung betreut.

Dass die Industriegebiete im Landkreis ein besonderes Anliegen darstellen, unterstrichen sowohl Landrat Rainer Kaul als auch Frank Bothe, Niederlassungsleiter der Telekom. "Bereits im angelaufenen Bauabschnitt 1 werden wir im April/Mai mit der Erschließung des Gewerbegebiets Friedrichshof und Distelfeld in der Stadt Neuwied beginnen", versicherte Frank Bothe.

Die Bewohner werden in Einwohnerversammlungen vor Ort im Laufe der Bauphase informiert werden, was sich ändert und welche Leistungen künftig bezogen werden können. (woti)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Breitbandausbau: Kooperationsvertrag ist unterzeichnet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Stadtentwicklung baut auf das Mitwirken der Bürger

Neuwied. „Informieren - Diskutieren - Mitmachen“: So lautet das Motto des diesjährigen Tags der Städtebauförderung am Samstag, ...

Horhausener beim Frühjahrskonzert in Koblenz

Horhausen/Koblenz. Ortsbürgermeister Thomas Schmidt hatte den Musikerinnen und Musikern des Konzertorchesters Koblenz bei ...

Internationaler Kunsttreff will Brücken schlagen

Neuwied. Die städtische Integrationsbeauftragte Dilorom Jacka unterstreicht, dass die Fördermittel es ermöglichen, in Neuwied ...

Projekt Notinsel kommt nach Rheinbreitbach

Das Projekt sieht vor, dass lokale Ladengeschäfte als Anlaufstelle für in Not geratene Kinder und Jugendliche agieren. Ein ...

First Responder Puderbach feiern fünfjähriges Bestehen

Puderbach. Dieses Jubiläum wurde am 20. April im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit guten Gesprächen in gemütlicher Runde ...

Raiffeisens Idee imponiert im Mainzer Landtag

Mainz/Region. „Die Genossenschaftsidee, die vor zwei Jahren von der UNESCO auf die Liste des Immateriellen Kulturerbes der ...

Weitere Artikel


Bewegung und Mobilität in Altenpflegeeinrichtungen

Rheinbrohl. In einem Pressegespräch haben Michael Mahlert, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Hönningen und Präsident ...

Quirlige Hörnchen ziehen in Neuwied viele Blicke auf sich

Neuwied. Die Weibchen sind 2013 im Zoo Neunkirchen geboren, während die beiden erst einjährigen Männchen aus dem Zoo in Zürich ...

Hospiz Neuwied schloss Kooperation mit Rheinwaldheim

Rheinbrohl. Neben der stationären Pflegeeinrichtung gehört auch ein ambulanter Pflegedienst zum Rheinwaldheim. In beiden ...

WeKISS gründet Selbsthilfegruppe Adipositas Westerwald

Westerburg. „Ich selbst bin Diabetikerin und müsste aus gesundheitlichen Gründen unbedingt Gewicht reduzieren, jedes Kilo ...

Jugendfeuerwehr des Landkreises erhält Brandschutzmobil

Raubach. Auch Landrat Rainer Kaul kam nach einer Veranstaltung noch nach Raubach und bedankte sich für das Engagement: „Jugendarbeit ...

Ab 20. März Bauarbeiten am Kurtscheider Stock - Staugefahr

Kurtscheid. Um den Verkehrsfluss der Bundesstraße so wenig wie möglich zu behindern, wird eine verkehrs- und zeitabhängige ...

Werbung