Bender & Bender
 Dienstag, 22.08.2017, 09:04 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | WW-Kurier
 
 
Region | Raubach

Jugendfeuerwehr des Landkreises erhält Brandschutzmobil

Der Kreisjugendfeuerwehrverband hat ein neues Brandschutzmobil erhalten. Der durch Sponsoring finanzierte Anhänger wurde in Raubach übergeben. In seinem Grußwort sagte der 1. Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach: „Sie können den Anhänger für die Jugendfeuerwehren ebenso nutzen, wie für die Brandschutzerziehung und die Ausbildung. Das Brandschutzmobil ist damit eine ideale Ergänzung der Ausrüstung.“
Jugendfeuerwehr des Landkreises erhält Brandschutzmobil

Gruppenbild der Ehrengäste, Jugendfeuerwehrmitglieder, einem Teil der Sponsoren und den Führungskräften der Feuerwehr. Foto Eckhard Schwabe, KFV Neuwied

Raubach. Auch Landrat Rainer Kaul kam nach einer Veranstaltung noch nach Raubach und bedankte sich für das Engagement: „Jugendarbeit kann nur mit der passenden Unterstützung gelingen.“ Neben vielen Feuerwehrangehörigen waren rund 15 Sponsoren der Einladung gefolgt. Ihnen dankte Kreisjugendfeuerwehrwart Matthias Lemgen besonders: „Wir müssen die aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr zu einem Erlebnis machen, um Kinder, Jugendliche und Erwachsene für unsere Arbeit begeistern. Hierfür helfen Sie uns als Sponsoren des neuen Brandschutzmobils.“

Der Anhänger im Feuerwehr-Design ist mit den Logos der Sponsoren beklebt. Im Inneren verbirgt sich eine umfangreiche Ausstattung. Das Brandschutzkofferset enthält beispielsweise einen Koffer mit Experimenten, einen Vorführkoffer und eine Telefonanlage mit Notrufschaltung für die Brandschutzerziehung. Ein Rauchhaus zur Demonstration der Rauchausbreitung und der Arbeitsweise von Rauchwarnmeldern ist ebenso vorhanden wie ein Feuerlöschtrainer. Mit diesem gasbetriebenen Trainingsgerät können Kleinbrände simuliert werden, um den richtigen Umgang mit einem Feuerlöscher zu üben. Die passenden Übungsfeuerlöscher werden im Anhänger mitgeführt.

Das Brandschutzmobil wird in Raubach stationiert. Darüber freuen sich auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Puderbach Volker Mendel und der Beigeordnete Hartwig Kaulbach. Im Feuerwehrhaus ist ausreichend Platz vorhanden und die Feuerwehr Raubach hatte sich bereiterklärt sich um den Anhänger zu kümmern.

Neben der Übergabe wurde bei der Veranstaltung das neue Logo des Kreisjugendfeuerwehrverbandes präsentiert. Außerdem wurde Christian Ritter von Landrat Kaul und Beigeordneten Hallerbach noch offiziell als stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart entpflichtet. Seine Nachfolge hatte bereits im letzten Jahr Manfred Cochem angetreten.

Hintergrundinfo: Jugendfeuerwehr – Wie kann ich mitmachen?
Kinder und Jugendliche ab einem Alter von 10 Jahren können in den Jugendfeuerwehren aktiv werden. In der Bambini-Feuerwehr der VG Puderbach sind Kinder von sechs bis zehn Jahren aktiv.

Das Erlernen der Feuerwehrtechnik ist nur rund die Hälfte der Jugendfeuerwehrarbeit. Die andere Hälfte bildet die allgemeine Jugendarbeit, also Spiele, Sport oder die Fahrt ins Zeltlager.

Jugendfeuerwehren gibt es in allen Verbandsgemeinden und der Stadt Neuwied. Ansprechpartner hierfür sind alle Feuerwehrleute, oder der Kreisjugendfeuerwehrverband unter info@kjfv-neuwied.de
(Pressemitteilung Kreisjugendfeuerwehrverband Neuwied)


Kommentare zu "Jugendfeuerwehr des Landkreises erhält Brandschutzmobil "

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Schulneulinge fürs nächste Jahr jetzt anmelden
Neuwied. Das Kind sollte bei der Anmeldung dabei sein. Mitzubringen ist die Geburtsurkunde ...
Die Roadshow Elektromobilität kommt nach Montabaur
Montabaur. Die Roadshow Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ...
Bürgerschützen Rotterheide erringen 15 Landesmeistertitel
Neustadt. Zwar war nicht jedem der Schützen ein eigener Titel vergönnt, denn dem vierfachen ...
Chefarzt Dr. Andreas Franke referiert über Hüftschmerzen
Flammersfeld. Dabei geht es sowohl um operative als auch konservative Therapien. Der Vortrag ...
Johanna Mayhack feierte ihren 106. Geburtstag
Bad Hönningen. Seit nunmehr neun Jahren lebt Johanna Mayhack in der Hönninger Einrichtung und ...
Feuerwehr Kleinmaischeid feierte 65. Geburtstag
Kleinmaischeid. Am Samstag wurde das Feuerwehrhaus in der Larsheck passend zur „Blaulichtparty“ ...
 
WeKISS gründet Selbsthilfegruppe Adipositas Westerwald
Westerburg. „Ich selbst bin Diabetikerin und müsste aus gesundheitlichen Gründen unbedingt ...
Breitbandausbau: Kooperationsvertrag ist unterzeichnet
Neuwied. "Mit der jetzigen Unterzeichnung des Kooperationsvertrages mit der Telekom geht die ...
Bewegung und Mobilität in Altenpflegeeinrichtungen
Rheinbrohl. In einem Pressegespräch haben Michael Mahlert, Bürgermeister der Verbandsgemeinde ...
Ab 20. März Bauarbeiten am Kurtscheider Stock - Staugefahr
Kurtscheid. Um den Verkehrsfluss der Bundesstraße so wenig wie möglich zu behindern, wird eine ...
Kostenfreies Seminar für Existenzgründer am 4. April
Neuwied. Das kostenfreie Seminar findet am 4. April von 9 bis 14 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle ...
Männerchor Rengsdorf präsentiert Nacht der Musicals
Rengsdorf. In der "Rengsdorfer Nacht der Musicals" verschmelzen die bekanntesten Lieder aus ...
 
Anzeigen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@nr-kurier.de

Kontaktformular »