Werbung

Nachricht vom 30.12.2016 - 21:27 Uhr    

Chor- und Instrumentalmusik in der Heimbach-Weiser Pfarrkirche

Der Gesang-Verein „Rheinperle“ Weis 1911 lädt am Sonntag, 8. Januar 2017, 17 Uhr, zu einem Konzert mit weihnachtlicher Chor- und Instrumentalmusik in die Pfarrkirche St. Margaretha Heimbach-Weis ein.

Foto: Privat

Heimbach-Weis. Ein abwechslungsreiches Programm mit Chor-, Orgel- und Orchesterwerken von Michael Praetorius, Albert Miles, Dietrich Buxtehude, Lorenz Maierhofer, Johann Sebastian Bach, Gustaf Nordquist und anderen kommt dabei zum Vortrag. Weiterhin werden weihnachtliche Texte von Karl Heinrich Waggerl, Theordor Storm, Josef von Eichendorff, Pierre Stutz und Rolf Krenzer vorgetragen.

Neben dem gastgebenden Männerchor der „Rheinperle“, werden weitere namhafte Gäste das Konzertprogramm gestalten. Der Kirchenchor „St. Georg“ Werschau/Hessen wird ebenso mit von der Partie sein, wie der Musikverein Heimbach-Weis, Leitung Olaf Stumpf. Weitere Mitwirkende sind Magdalene Knopp, Orgel sowie Martin Maxeiner, Rezitationen. Die Gesamtleitung des Konzertes liegt in den Händen von „Rheinperle“-Dirigent Chordirektor (FDB) Carsten Trost, der auch dem Kirchenchor Werschau musikalisch vorsteht.

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf erhältlich bei der Tourist-Information (Marktstraße 63, Neuwied, Telefon 02631 802-5555), Optik Gisch (Hauptstraße 39, Heimbach-Weis, Telefon 02622 81247), VR-Bank Neuwied-Linz (Hauptstraße 59, Heimbach-Weis, Telefon 02622 88780), Vereinslokal „Gasthaus Siebenschläfer“ (Hauptstr. 8, Heimbach-Weis, Telefon 02622 82116), bei allen Sängern der „Rheinperle“ sowie an der Abendkasse (am Konzerttag ab 16.15 Uhr geöffnet). Vorbestellungen sind auch per E-Mail oder telefonisch möglich unter 02622/80519 oder 02622/81708, beziehungsweise info@gesangverein-rheinperle-weis.de.


Kommentare zu: Chor- und Instrumentalmusik in der Heimbach-Weiser Pfarrkirche

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Jubiläums-Vielfalt der Gruppe 93 im Roentgen-Museum Neuwied

Neuwied. Achim Hallerbach, der zum ersten Mal in seiner Funktion als Landrat eine Ausstellung eröffnete, stellte sich vor ...

Wenn Schlenkescheißer Platt schwetzen

Dierdorf. Karl-August Heib stellte in seiner Begrüßungsrede fest, dass noch in den 1950er Jahren die meisten Dierdorfer Leute ...

„Kunst im Karree“ ist Teil der Kultursommer-Eröffnung

Neuwied. Darüber freuen sich die beiden Organisatoren Ulrich Adams und Volker Frohneberg. Sie geben wieder mehreren Dutzend ...

Zygmunt Gajewski zeigt: „Im Fluss der Zeiten“

Neuwied. Zygmunt Gajewski lebt und arbeitet in Poznan/Polen und in Linz am Rhein. In Linz unterhält er seit 2017 mit der ...

Das Konzept der „Live Lounge“ überzeugt

Neuwied. „Rock with Groove“: Hinter diesem Namen verbirgt sich die Musik-AG des Rhein-Wied-Gymnasiums, die den Abend eröffnete. ...

Kultursommer-Eröffnung in Neuwied vom 27.-29. April

Neuwied. Programm-Übersicht
„Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“ – dieser Satz wird Friedrich Wilhelm ...

Weitere Artikel


Erneut PKW in Bad Hönningen im Rhein

Bad Hönningen. Auch hier drohte der PKW abzutreiben. Durch die Feuerwehren Bad Hönningen und Rheinbrohl konnte der Wagen ...

Landesbühne muss als Neuwieder Kulturträger erhalten bleiben

Neuwied. Schon im Theaterrat der Stadt war diese Absicht mit Bestürzung aufgenommen worden. Durch die Schließung des Godesberger ...

Weihnachtliches Konzert in der Engerser Pfarrkirche

Engers. Vom Ehrenvorsitzenden des GV Engers, Friedrich Schneider, begrüßt, eröffnete der Gastgeber unter anderem mit „Zu ...

Verleihung des DFB-Ehrenamtspreises Westerwald-Wied

Kreisgebiet. Das die Laudatio bei der offiziellen Ehrung etwas länger ausfiel, hatte weniger rhetorische Gründe sondern lag ...

Gute Wünsche und viele gute Vorsätze zum neuen Jahr

Region. „Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen!“ Alle Jahre wieder die frohe Botschaft der unterschiedlichen ...

Unbekannte beschädigen neun Fahrzeuge in Bad Honnef

Bad Honnef. Drei weitere in der gleichen Weise angegangenen Wagen standen auf dem Zennigsweg. Das Kriminalkommissariat 35 ...

Werbung