Werbung

Nachricht vom 30.12.2016 - 07:55 Uhr    

Autobesitzer mit Pistole bedroht, geschlagen und Auto gestohlen

Ein 30-jähriger Mann aus Urbach wurde Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls, sein Auto VW Passat gestohlen. Der Mann wollte ursprünglich sein Auto verkaufen und hatte einen Interessenten zur Probefahrt dabei. Ein zweiter Täter mit einer Pistole bewaffnet wartete auf einem Feldweg. Die Kripo Neuwied bittet um mögliche Zeugenhinweise.

Symbolfoto

Urbach. Nachdem der 30-jährige Geschädigte aus Urbach (Kreis Neuwied) einen Pkw im Internet zum Verkauf angeboten hatte, kam es am Donnerstagabend, 29. Dezember, gegen 19.35 Uhr, zu einem Treffen mit einem Interessenten.

Während einer Probefahrt hielt der Interessent den PKW an einem Feldweg an, ein zweiter Täter riss die Beifahrertür auf und hielt dem Fahrzeugbesitzer eine Pistole an den Kopf. Im Anschluss schlug der Täter dem Geschädigten die Waffe gegen die Stirn und zerrte den Mann aus dem Pkw, wobei er leicht verletzt wurde. Die beiden Täter flüchteten anschließend mit dem Fahrzeug in Richtung Linkenbach.

Das Polizeipräsidium Koblenz löste eine Fahndung unter Beteiligung der Polizeipräsidien Bonn und Wiesbaden aus. Die Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen dauern an.

Beschreibung des Pkw:
Pkw VW Passat
Farbe: dunkelbraun
Silberne Zierleisten an der Seite

Täterbeschreibung:
1. Täter: Südländische Erscheinung, ca. 170-175 cm groß, schwarze kurze Haare, 3-Tage-Bart, dunkel gekleidet. Person lispelte etwas.

2. Täter: Ca. 180 cm groß, normale Figur, trug dunkle Maske mit Sehschlitzen, dunkle Jacke mit grauen Streifen am Arm.

Hinweise an die Kriminalinspektion Neuwied, 02631/8780.



Aktuelle Artikel aus der Region


Für Ferienangebote des KiJub jetzt anmelden

Neuwied. „Unsere Ferienfreizeit-Angebote sollen natürlich in erster Linie Kinder und Jugendliche begeistern und deren soziales ...

Sehr gutes Examen im Krankenhaus mit iPad belohnt

Dierdorf/Selters. „Wir sind stolz das Frau Fast ihr Examen in unserem Haus mit dem phänomenalen Notendurchschnitt 1.0 abgelegt ...

Schon ein Jahr früher zur Schule gehen

Neuwied. Das Kind muss bei der Anmeldung dabei sein. Mitzubringen ist die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch. Falls ...

Abfuhr der blauen Tonnen im Raum Asbach abgebrochen

Asbach. Die Fahrer kommen mit den Fahrzeugen gar nicht oder teils nur sehr langsam von der Stelle und gefährden damit den ...

Feuerwehr Raubach an Wärmebildkamera ausgebildet

Raubach. Im Oktober 2017 konnte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Raubach den Wehrleuten eine Wärmebildkamera vom ...

SGD Nord: Vögel im Winter richtig füttern

Region. Bei der Fütterung lassen sich viele Vogelarten beobachten. So stellen sich die hungrigen Kohl- und Blaumeisen meist ...

Weitere Artikel


Auto landet im Rhein

Bad Hönningen. Am Donnerstag, 29. Dezember, um 17.30 Uhr wollte ein 64-jähriger PKW Fahrer mit seinem Wagen auf die Rheinfähre ...

Bildschirm brannte in Sparkasse Waldbreitbach

Waldbreitbach. Der Brand eines Bildschirms in einem Büro der Sparkasse in Waldbreitbach sorgte am späten Donnerstagabend, ...

Neue Regelung für HBCD-haltige Dämmplatten im Kreis Neuwied

Kreisgebiet. Diese bundeseinheitliche Regelung gilt zunächst für ein Jahr. Die Anlieferung zu den Entsorgungsanlagen des ...

70 Jahre CDU-Heimbach-Weis/Block

Heimbach-Weis. Jubiläen bieten aber auch stets Gelegenheit für einen motivierenden Ausblick in die Zukunft und so ging Blank ...

Stimmungsvolle Dürrholzer Waldweihnacht

Dürrholz. Weihnachts- und Wintergedichte wechselten ab mit musikalischen Vorträgen eines kleinen Posaunenchors oder einzelner ...

Neuwieder Schlosstheater in Gefahr

Neuwied. Neben den Zuschüssen von Land und Stadt leisten auch die Stiftung sowie die private Wirtschaft einen großen finanziellen ...

Werbung