Werbung

Nachricht vom 20.12.2016 - 15:12 Uhr    

Mehr Platz nach Umbau im Haus des Kindes Bendorf

Nach dem Umbau der Nestgruppe im Haus des Kindes freuen sich die kleinen Bewohner über rund 10 Quadratmeter mehr Platz und eine kindgerechte Küche. Der Umbau war nötig, da der Gruppenraum bisher über eine zusätzliche Spielfläche auf einer zweiten Ebene verfügte, die mit einer langen Treppe mit dem Boden verbunden ist.

Wo zuvor ein Abstellraum war, können jetzt in der neuen Küche Mahlzeiten zubereitet werden. Foto: Stadtverwaltung Bendorf

Bendorf. Doch da dieser Weg für die zwei bis drei Jahre alten Nest-Kinder alleine zu gefährlich war und sie von den Erzieherinnen hier nicht immer lückenlos beaufsichtigt werden konnten, durften sie dort nicht immer spielen. Im Rest des Raumes wurde dann der Platz zu knapp, um dem großen Bewegungsdrang der Kinder gerecht zu werden. Deshalb ließ die Stadtverwaltung den Raum ausbauen.

„Wir haben eine Trennwand entfernt, hinter der sich bisher ein Abstellraum befunden hat. Dadurch haben wir ebenerdig circa 10 Quadratmeter Gruppenfläche hinzugewonnen“, erklärt Oliver Michels, der den Fachbereich Ordnung und Soziales leitet. „Dafür befinden sich die hier zuvor eingelagerten Utensilien nun auf der Podest-Ebene, die jetzt nur noch von den Erzieherinnen betreten werden darf. So können die Kinder auf einer Fläche spielen und toben und die Erzieherinnen haben immer alles im Blick.“

Außerdem schaffte die Verwaltung eine ergonomische Küche als Ersatz für die inzwischen in die Jahre gekommene Küche an. Das Besondere: Die Küche verfügt über kleine Podeste, die von den Kindern herausgezogen werden können und auf die sie sich stellen können, um bei der Zubereitung von Mahlzeiten oder dem Abwasch zu helfen. „Und da wir jetzt dem integrierten Kühlschrank die Möglichkeit haben, Lebensmittel zu lagern, gibt es bei uns jeden Morgen ein selbst zubereitetes Frühstück“, freut sich Gruppenmitarbeiterin Eva Ferber. Der Umbau, bei dem auch ein Waschbecken in Kinderhöhe installiert, ein neuer Boden verlegt und die Wände neu gestrichen wurde kostete 10.000 Euro. Dabei entfielen 4.000 Euro auf die neue Küche.


Kommentare zu: Mehr Platz nach Umbau im Haus des Kindes Bendorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Zeitmanagement für Ratsfreuen

Linkenbach. Viele praktische Tipps trugen die Ratsfrauen selbst in diesem Seminar zusammen und stellten gleich zu Beginn ...

Blocker Musikanten musizieren in der Kirche in Block

Neuwied. "Die Besucher dürfen sich auf einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Spätnachmittag freuen", betont der erste ...

Zwei Chöre und ein Pastor für ein Halleluja in Linz

Linz. Und obwohl mehr als doppelt so viele Plätze wie beim ersten Mal zur Verfügung standen, gelang es den beiden Chören ...

Richtiger Einsatz von Hilfsmitteln erleichtert den Alltag

Neuwied. Der Experte hatte ein breit gefächertes Repertoire vom Rollstuhl bis zu Hygieneartikel dabei, um die Handhabung ...

28. Oberhonnefelder Weihnachtsmarkt Tradition auf neuem Weg

Oberhonnefeld-Gierend. Damit wird die vorweihnachtliche Stimmung rund um das KuJu mit den festlichen Dekorationen, den Ständen ...

Adventswochenenden im Zoo Neuwied: Türchen öffnen sich

Neuwied. Die Tierpfleger stellen dabei ihr Revier mit all seinen tierischen Bewohnern vor und ermöglichen auch einen Blick ...

Weitere Artikel


Safari mit dem Leseclub Windhagen im Zoo Neuwied

Neuwied. Bei einer Safari vorbei an Wildtieren aus aller Welt, wie Seehunden, Löwen und Geparden, erfuhr die Gruppe Wissenswertes ...

SAM, die perfekte Performance auf dem Knuspermarkt

Neuwied. Nicht nur weihnachtliche Musik befindet sich in dem sehr breit gefächerten Repertoire von „SAM sound and music“. ...

Weinwirtschaft ist wichtiger Faktor in der Region

Bad Hönningen. Die Fachjury hat in den letzten Wochen ein umfangreiches Sortiment verkostet und war besonders von der Qualität ...

Äpfel pflücken und verarbeiten für den guten Zweck

Oberdreis. Durch den Verkauf von selbstgemachtem Bratapfel- und Adventslikör, sowie frisch gepresstem Apfelsaft auf dem Oberdreiser ...

Fredi Winter mit bestem Ergebnis im Landesvorstand bestätigt

Neuwied. Für die Wahl von 17 Beisitzern im Landesvorstand gab es 23 Kandidaturen. Hierbei wurde Fredi Winter mit dem besten ...

Deutschland trauert und ist entsetzt

Region. Der Schock in der Öffentlichkeit zum Anschlag in Berlin offenbart sich auch in unserer Region. Wir alle, unser gesamtes ...

Werbung