Werbung

Nachricht vom 19.12.2016 - 21:39 Uhr    

Geänderte Verkehrsführung der K 11 zum 2. Januar 2017

An der Stützwand Bahnhof im Zuge der K 11 in Linz sind zum Beginn des Jahres Schäden festgestellt worden, die eine Vollsperrung der Kreisstraße unvermeidlich gemacht haben. In diesem Zuge wurde die Umfahrung über die Straße Blumenau eingerichtet.

Foto: Symbolfoto NR-Kurier

Linz. Weiterhin nutzten viele Bürger die Ortsdurchfahrt Kasbach als Umfahrungsstrecke, was bisher von den Anwohnern der Gemeinde Kasbach auch geduldet wurde. Allerdings musste vermehrt widerrechtliches Verhalten festgestellt werden, zum Beispiel durch das Durchfahren von gesperrten Straßenbereichen. Massiv festzustellen waren zudem überhöhte Ge-schwindigkeiten von Verkehrsteilnehmern.

Auf diese Problematik wurde bereits eindringlich in den beiden in Ockenfels durchgeführten Bürgerversammlungen hingewiesen. Auch in Kasbach fand kürzlich eine Bürgerversammlung zu der verkehrlichen Situation statt.

Aufgrund der anhaltenden Problematik des Durchgangsverkehrs in Kasbach lud die Ver-bandsgemeinde Linz daher Vertreter der Polizei, des LBM sowie der betroffenen Ortsge-meinden Kasbach und Ockenfels zu einem erneuten Abstimmungstermin ein, um die ver-kehrliche Situation in Augenschein zu nehmen. Es wurde Einvernehmen darüber erzielt, dass die Durchfahrt von Kasbach nach Ockenfels aus Gründen der Verkehrssicherheit in beide Richtungen untersagt wird.

Dies bedeutet, dass die Einbahnregelung in der Straße Rheinhöller zwischen Kreuzung „Im Denet“ bis zur Bahnüberführung wieder aufgenommen wird. Eine Durchfahrt der Straße „In der Mark“ ist von der Straße „Am Langhälschen“ bis zur Bahnüberführung aus beiden Richtungen nicht mehr möglich. Das Verbot der Durchfahrt wird durch die Aufstellung von Absperrpfosten sichergestellt.

Diese vorgenannten Änderungen in der Verkehrsführung gelten ab dem 2. Januar 2017.


Kommentare zu: Geänderte Verkehrsführung der K 11 zum 2. Januar 2017

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Heidrun Walburg ist Ehrenvorsitzende des VMB

Neuwied. Ob „Teens on tour“, „Taurisflöhe“ oder „Wilde Weiber“, Wochenendbetreuungen oder Ferienfreizeiten, Theaterworkshops ...

St. Martins-Umzug mit traditionellem „Uhlesessen“

Linz. Gesangliche Unterstützung bekamen die Kinder in diesem Jahr zum ersten Mal vom Linzer Männer-Gesang-Verein, der im ...

Waldbreitbach im TV: Wer wird gewinnen?

Waldbreitbach. In diesem Länderwettkampf Rheinland-Pfalz gegen Baden Württemberg finden sich so manche Kultsendungen früherer ...

Rodenbacher Nachwuchs unterstützt Kinder in Indien

Neuwied. Aktuelle Spenden sind für bedürftige Mädchen und Jungen in Indien bestimmt. Im Vorfeld hatten die Kinder gemeinsam ...

Beigeordneter Mang überzeugt als Vorleser an Grundschule

Neuwied. Im Foyer der Schule las der Schuldezernent der Stadt Neuwied, Michael Mang, den Mädchen und Jungen das Märchen von ...

Zwei Neuwieder nach Verkehrskontrolle festgenommen

Neuwied. Bei den anschließenden Durchsuchungen der Wohnungen der beiden, wurden weitere Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt. ...

Weitere Artikel


Deutschland trauert und ist entsetzt

Region. Der Schock in der Öffentlichkeit zum Anschlag in Berlin offenbart sich auch in unserer Region. Wir alle, unser gesamtes ...

Fredi Winter mit bestem Ergebnis im Landesvorstand bestätigt

Neuwied. Für die Wahl von 17 Beisitzern im Landesvorstand gab es 23 Kandidaturen. Hierbei wurde Fredi Winter mit dem besten ...

Äpfel pflücken und verarbeiten für den guten Zweck

Oberdreis. Durch den Verkauf von selbstgemachtem Bratapfel- und Adventslikör, sowie frisch gepresstem Apfelsaft auf dem Oberdreiser ...

Vier Männer erzeugten Begeisterung in Waldbreitbach

Waldbreitbach. „Diamonds in the sky“ war der erste Song, bei dem offensichtlich nur vier junge Männer auf der Bühne standen, ...

MTRA-Schule Neuwied feierte 5-jähriges Bestehen

Neuwied. „Auch wenn unsere Schule noch jung ist, hält sie bereits jetzt in unserer Region ein wichtiges und vor allem zukunftsorientiertes ...

Brot für den guten Zweck in Neuwied

Neuwied. Guido und Lars Ebert backen Brot für den guten Zweck und führen damit das Erbe ihres 2014 verstorbenen Vaters fort. ...

Werbung