Werbung

Nachricht vom 28.11.2016 - 19:37 Uhr    

Super-„Minis“ gewinnen Ortsentscheid

Die Sieger des Ortsentscheids der Tischtennis-Mini-Meisterschaften heißen Fabian Wolf und Maxim Kolfenbach. Fabian setzte sich in der Altersklasse 2 und Maxim in der Altersklasse 3 durch.

Michael Gries und 1. Vorsitzender Hans-Jürgen Freund. Fotos: Privat

Erpel. Insgesamt waren am Wochenende in der Sporthalle des TTC Grün-Weiß Erpel einige "Nachwuchsstars" am Start. Die „Minis“ zeigten in zwei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freute sich der 1. Vorsitzende des Ausrichters, Hans-Jürgen Freund. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen.”

Für die Bestplatzierten heißt es nun sich Anfang des neuen Jahres beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2017. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „Minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Oberwesel (Rheinland). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

Die Mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 33 Jahren haben knapp 1,4 Millionen Kinder in ganz Deutschland daran teilgenommen – und den Tischtennisvereinen nebenbei viele neue Mitglieder beschert. Sie vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Rückschlagspiel der Welt. Bastian Steger (SV Werder Bremen) ist so ein Beispiel: Er gewann bei Weltmeisterschaften zweimal die Silbermedaille mit der deutschen Herren-Nationalmannschaft und wurde Deutscher Meister im Einzel und Doppel.

Die Ergebnisse in der Übersicht: In den Jahrgängen 2006+2007 wurde Fabian Wolf Erster, den 2. Platz machte Moe Krämer, den 3. Lenny Kempkens. In den Jahrgängen 2008 und jünger gewann Maxim Kolfenbach, gefolgt von Tim Wagner, und Lenny Gries. Den 4. Platz machte Fynn Schmitz, den 5. Lucas Riegel und den 6. Leon Claus.

Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, der kann gerne an den Trainingstagen des TTC Grün-Weiß vorbeikommen. Das Training findet an folgenden Tagen in der Mehrzweckhalle der Grundschule Erpel statt: Freitags ab 16 Uhr spielen Anfänger, ab 17:30 Uhr die Fortgeschrittenen, dienstags ab 18 Uhr die Fortgeschrittenen und ab 19:30 Uhr die Erwachsenen. Trainer Josef Schmitz leitet Anfänger jeden Alters kompetent an. Weitere Infos zum TTC Erpel unter www.ttc-erpel.de oder www.facebook.com/ttcerpel.

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Super-„Minis“ gewinnen Ortsentscheid

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Eilt: Gastfamilie gesucht

Altenkirchen/Bonn. Experiment e.V., Deutschlands älteste gemeinnützige Organisation für interkulturellen Austausch, sucht ...

Dritte Rheinland-Pfalz Rollstuhltennis-Meisterschaft

Windhagen. Der Countdown läuft zur dritten Rheinland-Pfalz Rollstuhltennis-Meisterschaft, denn am kommenden Samstag, 14. ...

Chorgemeinschaft feierte 165-jähriges Jubiläum mit tollem Konzert

Heimbach-Weis. Die größte Überraschung für die Bewohner von Heimbach-Weis dürfte vor zweieinhalb Jahren die Gründung der ...

Kreischorverband Neuwied verabschiedet seine Vorsitzenden Kutscher und Bluhm

Neuwied. Der alte Verein von Herbert Kutscher, der Gesangverein Oberbieber, in den er 1964 eintrat, hatte die Halle dann ...

Spende in der Verbandsgemeinde Bad Hönningen

Bad Hönningen. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen ...

Rope Skipper der TSG Irlich waren auf Familienausflug

Neuwied/Bad Sobernheim. Der Weg führte durch ein Lehmstampfbecken, über eine Hängebrücke und sogar durch die Nahe - ja, richtig ...

Weitere Artikel


JSG Rengsdorf gelingt der Supercoup

Niederahr. Dabei konnten die Statistiken nicht unterschiedlicher sein und sprachen klar gegen einen Auswärtserfolg. Die Gastgeber ...

VC Neuwied erwartet Verfolger MTV Stuttgart II

Neuwied. In einem dicht gedrängten Mittelfeld befindet sich der VCN derzeit auf Rang sieben, hat jedoch engen Kontakt nach ...

Infrastruktur bleibt Topthema beim Bürgerforum

Neuwied/Heimbach-Weis. Zentrale Themen waren dabei der Bundesverkehrswegeplan, der drei Projekte im Kreis Neuwied in der ...

Weihnachtliches Shoppingerlebnis für Groß und Klein

Neuwied. „Für unsere Kunden, aber auch für den Handel ist ein langer Einkaufsabend im Dezember sehr wichtig. Denn wir möchten ...

Florian Hauser gewinnt Gold in Bonn

Puderbach. Während des einwöchigen Lehrgangs konnte sich der Dierdorfer Gymnasiast optimal auf die längeren Strecken vorbereiten. ...

MSC Mittelrhein lässt Jahr ausklingen

Linz/Ohlenberg. Über vierzig Mitglieder waren der Einladung gefolgt und erhielten nach der Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden ...

Werbung