Bender & Bender
 Samstag, 19.08.2017, 11:22 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | WW-Kurier
 
 
Region | Urbach

Remis im Lokalderby zwischen Puderbach und Marienhausen

Am Mittwoch 28. September fand in Urbach das Spiel der SG Marienhausen/ Wienau gegen die SG Puderbach II statt, die an diesem Tag mit zwei Spielern der ersten Mannschaft verstärkt werden konnte und auch wurde. Über 100 Zuschauern, die den Weg auf den Sportplatz gefunden hatten, sahen ein hochklassiges B Klassenspiel.
Remis im Lokalderby zwischen Puderbach und Marienhausen
Urbach/Marienhausen. Bereits nach ungefähr zehn Minuten gab es den ersten Aufreger, als der rechte Außenverteidiger der SG Marienhausen einen Puderbacher Spieler an der Außenlinie foulte und dafür die berechtigte gelbe Karte bekam. Die anschließende Aktion eines Puderbacher Spielers, er stieß den Spieler der SG Marienhausen um, blieb komplett ungeahndet. Hier wäre vielleicht die rote Karte für die Unbeherrschtheit angemessen gewesen.

Die Puderbacher konnten sich in der Folge ein deutliches Übergewicht und einige hochkarätige Chancen erarbeiten, waren jedoch bis zur 27. Spielminute im Abschluss eher glücklos. Dann konnten sie sich mit der zu diesem Zeitpunkt hochverdienten Führung zum 1:0 belohnen. Nur elf Minuten später gelang ihnen das 2:0, von dem man sich als Puderbacher Zuschauer vielleicht endlich mal ein wenig Sicherheit erwarten konnte. Chancen auf Seiten der Gäste aus Marienhausen waren in der ersten Halbzeit Mangelware, bis Timo Wolfkeil in der 43. Spielminute zum Solo ansetzte, zwei Gegenspieler umkurvte, halbrechts aus ungefähr 18 Metern Maß nahm und den Ball unhaltbar im langen Eck versenkte. Mit der 2:1-Führung ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit nahm das Spiel unverändert wieder Fahrt auf, war jetzt jedoch ausgeglichener, da der Gast aus Marienhausen nun mitspielte. Es gab gute Chancen auf beiden Seiten. Aber der Ball wollte nicht ins Tor. Die Gäste aus Marienhausen erspielten sich zum Ende hin eine Überlegenheit. Kurz vor Schluss gab es vor dem Tor einen Freistoß für die SG Marienhausen. Dieser wurde von Mariusz Placzek unhaltbar über die Mauer ins rechte obere Toreck geschlenzt, damit stand es 2:2. In der Folge musste der Schlussmann der Puderbacher noch mit einem Weltklasse-Reflex die Führung der Gäste aus Marienhausen verhindern und hielt dem Team aus Puderbach den einen Punkt fest.

Alles in allem ist es für die SG Marienhausen ein verdient gewonnener Punkt, die sich mit einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit in das Spiel zurückkämpfte. Am Sonntag, den 2. Oktober steht für die erste Mannschaft von Marienhausen/Wienau das nächste Spiel auf dem Plan, Anstoß um 14.30 Uhr in Wienau gegen Nomborn.


Kommentare zu "Remis im Lokalderby zwischen Puderbach und Marienhausen"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Für Wissener Jahrmarktslauf ist Online-Anmeldung möglich
Wissen. Ab sofort können sich die Läuferinnen und Läufer für den 15. Wissener Jahrmarktslauf, ...
Elfter Empfang der Wirtschaft im Kreis Neuwied in Food Akademie
Neuwied. Rudolf Röser, Vorsitzender Kreishandwerksmeister, betonte in seinem Grußwort, dass ...
Oberdreis präsentiert sich im Landesentscheid
Oberdreis. Voraus ging Anfang Mai der Kreisentscheid im Landkreis Neuwied, in dem Oberdreis ...
Mit 4,11 Promille auf dem Fahrrad unterwegs
Neuwied. Die umgehend entsandte Streife konnte den Betrunkenen schließlich in Heimbach-Weis ...
Erfolgreiche Drogenkontrolle der Polizei Straßenhaus
Straßenhaus. Zunächst wurde an der B 256 in Höhe des Industriegebietes Bonefeld und später ...
Spende an die Grundschulen in der VG Bad Hönningen
Bad Hönningen. Bürgermeister Michael Mahlert übergab in diesem Jahr insgesamt 1.928 Euro an ...
 
Annahme von Schaum-Dämmstoffen muss gestoppt werden
Neuwied. "Eine Entsorgung von HBCD-haltigen Dämmstoffen ist danach nur noch über entsprechende ...
Fünf Ladesäulen für Elektroautos in Oberhonnefeld-Gierend
Oberhonnefeld-Gierend. Die Ortsgemeinde Oberhonnefeld-Gierend wird mit der Inbetriebnahme der ...
VG Linz kämpft für Eigenständigkeit
Linz. Die Landesregierung wolle „auf der Grundlage veralteter Daten eine Zwangsehe zwischen ...
Vollautomatische Pflege im Kindchenschema?
Region. Kalte Technik? Pah! Von wegen! Und wieder: So einfach ist das: Man nehme ein paar ausgeklügelte ...
Aufruf zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten
Neuwied. Mit dieser Ausschreibung, so MdL Winter, möchte der Bundespräsident und die Körber-Stiftung ...
Hundeschwimmen in Vettelschoß
Vettelschoß. Los geht es am Sonntag um 10 Uhr. Dann sind erst einmal die kleinen Hunde an der ...
 
Anzeigen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@nr-kurier.de

Kontaktformular »