Werbung

Nachricht vom 12.06.2016 - 10:14 Uhr    

Rote Kennzeichen missbraucht

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Berggärtenstraße in Neuwied, konnte am 11. Juni gegen 1:30 Uhr ein PKW mit den roten Kennzeichen angehalten und der Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden.

Neuwied. Nach Angaben des Fahrzeugführers, sei der PKW am Freitag, den 10. Juni in Baden Württemberg erworben und nach Neuwied überführt worden. Am Montag, so der Fahrzeugführer, sollte das Fahrzeug in Neuwied zugelassen werden. Um den PKW über das Wochenende nicht ohne Kennzeichen zu führen, hatte man geplant, die roten Kennzeichen zu verwenden.

Da dies nicht zulässig ist, wurden die Kennzeichen und das Fahrzeugscheinheft sichergestellt. Das Fahrzeug verblieb verschlossen an der Kontrollstelle. Rote Kennzeichen werden nach der aktuellen Fassung der Fahrzeugzulassungsverordnung vergeben als:

• Kennzeichen für Prüfungsfahrten, Probefahrten und Überführungsfahrten (umgangssprachlich auch: Händler- oder Wechselkennzeichen), deren Nummer mit 05 oder 06 beginnt.
• Kennzeichen für den vorübergehenden Betrieb (zum Beispiel Fahrten zur Teilnahme an Veranstaltungen) für Oldtimer, deren Nummer mit 07 beginnt.

Wer einen PKW mit roten Kennzeichen außerhalb dieser gesetzlichen Vorgaben führt, riskiert sowohl eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, als auch Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz und das Pflichtversicherungsgesetz.


Kommentare zu: Rote Kennzeichen missbraucht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Neuer Feuerwehr-Dienstausweis weist Mitgliedschaft nach

Neuwied. Durch einen Vorstoß des Landkreises Bad Kreuznach, wo man bereits einen landkreis-weiten Ausweis eingeführt hat, ...

Sportschützen Burg Altenwied sehr erfolgreich bei Deutschen Meisterschaften

Breitscheid. Mit den Mannschaftskameraden Dirk Dahlhäuser und Heribert Lodde ließ Otto Sonnenberg den anderen Teams keine ...

Anrufe von falschen Polizeibeamten nehmen zu

Straßenhaus. Dies dient als Masche, um die Geschädigten nach ihren Wertgegenständen auszufragen, um diese später an einem ...

Zwei Führerscheine einkassiert

Dierdorf/Hümmerich. Am frühen Freitagabend kontrollierten Polizeibeamte in der Johanniterstraße in Dierdorf einen 57-jährigen ...

"IRRwege verstehen" greift Thema Liebeskummer auf

Neuwied. Mit den geladenen Gesprächspartnern wurde eine Vielzahl von Aspekten diskutiert. Beispielsweise die Frage, warum ...

Kreis Neuwied erhält 11,2 Millionen Euro für Schulsanierungen

Neuwied. Das Programm umfasst für ganz Rheinland-Pfalz 256,6 Millionen Euro. Die Fördersumme wurde im Rahmen der Finanzbeziehungen ...

Weitere Artikel


Thema Gaffer an Einsatzorten in drei Landkreisen hinterfragt

Region. Die Diskussion um den Vorfall in Hilgenroth beschäftigt die Öffentlichkeit bis heute. Die Diskutanten vergessen häufig, ...

CDU Oberbieber lädt zum Bürgergespräch ein

Neuwied-Oberbieber. CDU-Vorsitzender Jörg Röder freut sich über die Personalie: „Wir haben Jan Einig sehr gern unterstützt ...

Mann brachte 67-Jährigen in Bad Hönningen um

Bad Hönningen. Am Sonntagmorgen, den 12. Juni wurde durch Zeugen im Bereich Bad Hönningen eine schwerverletzte männliche ...

Erlebnistag der Wäller Frauen in Horhausen

Horhausen. Zum 3. Erlebnistag der Wäller Frauen am 26. Juni im Kaplan Dasbach Haus in Horhausen bieten von 11 bis 18 Uhr ...

Dierdorfer Kirmes ist offiziell eröffnet

Dierdorf. Am Samstagnachmittag, dem 11. Juni, kamen die baumstarken Kerle wegen des schwülen Wetters und des Gewichts des ...

Jubiläumsausstellung: 40 Jahre Galerie im Uhrturm

Dierdorf. Anlässlich ihres vierzigjährigen Bestehens laden die „Uhrtürmer“ zu einer Jubiläums-Ausstellung mit einer festlichen ...

Werbung