Werbung

Nachricht vom 11.06.2016 - 10:46 Uhr    

LKW rast bei Linz in Grundstücksmauer

Ein LKW verunfallte am frühen Samstagmorgen, den 11. Juni auf der B42 in Linz. Er raste aus noch nicht geklärten Gründen in einen Vorgarten, in eine Mauer und blieb stecken. Verletzt wurde dabei niemand. Der Sattelzug musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Der LKW hinterließ auf seiner Fahrt über die Grundstücke eine Spur der Verwüstung. Fotos: Uwe Schumann

Linz am Rhein. Am frühen Morgen des 11. Juni ereignete sich gegen 2.30 Uhr ein etwas außergewöhnlicher Verkehrsunfall auf der B42 in Linz. Ein Lastkraftwagen aus Köln befuhr die B42 aus Linz kommend Richtung Bonn. Er geriet aus bisher noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Kurz vor einer Verkehrsinsel leitete der Fahrer eine Vollbremsung ein und verriss das Lenkrad. Er streifte noch mit einem Vorderrad die Insel, fuhr auf den Bordstein auf und pflügte circa 25 Meter durch einen Garten. Dann prallte er gegen eine Mauer des angrenzenden Grundstücks und riss diese teilweise ein.

Beim Eintreffen der Polizei konnte der Fahrer unverletzt aufgefunden werden. Er wurde dennoch vom Rettungsdienst untersucht. Der Fahrer hatte bereits nach dem Unfall versucht, seinen mit Obst und Gemüse beladenen Transporter aus eigener Kraft aus dem Grün zu rangieren. Dabei fuhr er sich jedoch fest. Die Hinterachse verkantete sich an einer Stahlstange des eingerissenen Zauns und grub sich dabei mit der Antriebsachse im Boden ein. Ein Abschleppunternehmen wurde beauftragt den Sattelzug zu bergen.

Es entstand erheblicher Sachschaden an den Zäunen, der Begrünung, der angrenzenden Mauer und an der Zugmaschine. Verletzt wurde bei dem Ausflug zum Glück niemand. Die B42 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten für mehrere Stunden nur einspurig befahrbar. Aufgrund des geringen Verkehrs bei Nacht entstanden keine Verkehrsbeeinträchtigungen. Uwe Schumann

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: LKW rast bei Linz in Grundstücksmauer

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Johann Mager hat seit 60 Jahren Stand auf dem Wochenmarkt

Neuwied. Sie überreichten ihm im Namen der Stadt eine Dankesurkunde, eine Anstecknadel und ein Weinpräsent, verbunden mit ...

Klopf, klopf, ritsch, ratsch - Bauspielplatz

Kölsch-Büllesbach/Asbach. Mit Holzbrettern, Nägeln, Hammer und Säge ließen rund 80 Kinder gemeinsam mit den Jugendpflegern ...

Den Köppel einmal mit dem Segway erleben

Höhr-Grenzhausen. Treffpunkt ist der Waldparkplatz am Flürchen (am Ende der Bergstraße) in Höhr-Grenzhausen. Nach einer, ...

Kiste fängt auf Balkon in Wienau Feuer

Dierdorf. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war Rauch vom Balkon des Hauses im ersten Stock zu sehen. Nachbarn war ...

Ehrenamtliche für Sterbebegleitung ausgebildet

Kreis Neuwied. „Man kann es den Kursteilnehmern nicht hoch genug anrechnen, dass sie sich schwerstkranken und sterbenden ...

Von der Steinzeit übers Mittelalter bis in die heutige Zeit

Region. Vor Ort hatten die Kinder neben jeder Menge freier Zeit zum Spielen auch die Gelegenheit an unterschiedlichen Bastelangeboten ...

Weitere Artikel


Nur noch wenige Tage bis zum Start der Festspiele

Neuwied. Gleich die ersten drei Festspiel-Tage haben es in sich: Theater, Musik und Satire - hier findet wirklich jeder das ...

Jubiläumsausstellung: 40 Jahre Galerie im Uhrturm

Dierdorf. Anlässlich ihres vierzigjährigen Bestehens laden die „Uhrtürmer“ zu einer Jubiläums-Ausstellung mit einer festlichen ...

Dierdorfer Kirmes ist offiziell eröffnet

Dierdorf. Am Samstagnachmittag, dem 11. Juni, kamen die baumstarken Kerle wegen des schwülen Wetters und des Gewichts des ...

Großbrand in Dierdorfer Altstadt

Dierdorf. Ausgerechnet am Kirmeswochenende brach ein Großbrand in der Dierdorfer Altstadt aus. Wehrleiter Andreas Schmidt: ...

Dorfmeisterschaft der KK-Schützengesellschaft Oberbieber

Neuwied- Oberbieber. Nach jeweils drei Probeschüssen hatten die Teammitglieder zehn Wertungsschüsse auf die zehn Meter entfernte ...

Bürgermeister Michael Kessler besuchte Integrationskurs

Bendorf. Auf dem Programm der jeweils 660 Stunden umfassenden Lehrgänge steht dabei mehr, als das Lernen der deutschen Sprache: ...

Werbung