Werbung

Nachricht vom 07.03.2016 - 00:04 Uhr    

Tisch der Generationen

Gemeinsam mit der Jungen Union (JU) und der Schüler Union (SU) hatte die SeniorenUnion (SenU) im Kreis Neuwied zum Tisch der Generationen ins Seniorenheim Oberbieber eingeladen. Als Gast konnten Wolfgang Löhrke (SenU) und Tom Haardt (SU) den Bundesvorsitzenden der SeniorenUnion Prof. Dr. Otto Wulff begrüßen.

Tom Haardt, Ellen Demuth, Prof. Dr. Otto Wulff, Jörg Röder, Wolfgang Löhrke

Neuwied. Prof. Wulff beschrieb die großen Herausforderungen, vor denen unsere Gesellschaft angesichts des demographischen Wandels stehe. Er beschrieb allerdings auch die historische Chance, die uns durch die europäische Einigung erwachse: „Wir müssen gerade in diesen Zeiten immer wieder für die Demokratie kämpfen. Unsere große Chance ist und bleibt Europa.“ Wulff betonte die Bedeutung der Familie für den Zusammenhalt: „Dort wo Menschen verschiedener Generationen Verantwortung füreinander übernehmen, dort ist Familie. Eltern für ihre Kinder, Kinder für ihre Eltern.“

Außerdem machte er mit der Betonung auf die Bildungspolitik die Bedeutung der Landespolitik deutlich: „Auch wir Ältere sollten daran ein Interesse haben, im Sinne unserer Kinder und Enkel, aber auch weil Ältere von Jüngeren lernen können und natürlich umgekehrt. Mit Einheitsschule, Unterrichtsausfall und Schreiben nach Gehör ist das aber nicht möglich. Ein Umdenken ist erforderlich in Rheinland-Pfalz!“ Der Bundesvorsitzende der SeniorenUnion schloss mit einem Appell an die Anwesenden aller Generationen: „Wichtig ist, dass Sie die jungen Kandidaten hier vor Ort und Julia Klöckner unterstützen und wählen gehen! Sie wählen damit die Zukunft für Rheinland-Pfalz!“

CDU-Landtagskandidat Jörg Röder dankte Prof. Wulff für seine Unterstützung im Thema des Zusammenhalts der Generationen. „Wenn ich daran denke, dann erinnere ich mich an die Freitagnachmittage in der Küche meiner Oma. Bei Kaffee und Kuchen kamen vier Generationen zusammen, haben von der Woche erzählt, miteinander gelacht und auch mal gestritten. Familie eben, gelebter Zusammenhalt der Generationen. Das brauchen wir auch wieder mehr in unserer Gesellschaft.“ Dabei gehe es auch um die Vertretung unterschiedlicher Interessen. „Als junger Kandidat liegt mir für Rheinland-Pfalz das Thema der soliden Finanzen am Herzen. Denn die Schulden von heute müssen wir, müssen unsere Kinder und Enkel irgendwann zurückzahlen. Das kann so nicht weitergehen.“

Die CDU-Landtagsabgeordnete Ellen Demuth machte ebenfalls deutlich: „Wir wollen und werden die Menschen in Rheinland-Pfalz davon überzeugen, dass 25 Jahre SPD-Regierung genug sind. In den landespolitischen Themen wie Bildung, Infrastruktur und innere Sicherheit hat Rot-Grün die wichtigen Probleme nicht angepackt. Wir haben hier die besseren Konzepte und vor allem: Wir packens auch an!“

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tisch der Generationen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


FDP begrüßt Einigung um Rasselsteingelände

Neuwied. Bereits früh hatte die FDP in der Angelegenheit gefordert, dass das Rasselsteingelände Industriestandort bleiben ...

Austausch zum Thema Rassismus und Diskriminierung

Neuwied. Unterstützt wurde Sie durch Carlos Sáenz, Sozialanthropologe und aktiv bei „EIRENE Internationaler Christlicher ...

Bündnis Klimaschutz Mittelrhein fordert Politiker zum Handeln auf

Neuwied. „Die Extrem-Wetterereignisse der vergangenen Wochen – man denke nur an Isenburg - zeigen: Der Klimawandel ist längst ...

Kostenloses WLAN ab sofort in der Kreisverwaltung Neuwied

Neuwied. „WLAN für Alle!“ lautet das Ziel von Wifi4RLP. Dazu hat sich das Ministerium des Inneren RLP besonders engagiert ...

Puderbacher Jusos planen Mehrgenerationenfest

Puderbach. Diesem Thema wollen sich die Puderbacher Jusos mit einem Mehrgenerationenfest unter dem Motto: „Alt oder Jung? ...

Starkregen: Wasser in Keller und Wohnung

Neuwied. Starkregen werden zunehmen, daran besteht kein Zweifel. Was kann jeder einzelne tun, um sein Eigentum zu schützen? ...

Weitere Artikel


Gruppe 93 stellt „Vegetation“ im Roentgen-Museum aus

Neuwied. Mit der Gruppe 93, die einen guten Einblick in das künstlerische Wirken in der Region gebe, fühle er sich besonders ...

HVV Torney hat einen neuen Vorstand

Neuwied. Das nebenstehende Bild zeigt den neuen Vorstand des HVV Torney. Gerhard Filusch (Beisitzer), Gerd Bobka (Beisitzer), ...

FFC Neuwied freut sich über dicken Spendenscheck

Neuwied. Jetzt kam Henning Oster, Filialleiter der Sparda-Bank Südwest für den Raum Neuwied und Andernach, ganz persönlich ...

Tränen gelacht bei Jürgen von der Lippe

Ransbach-Baumbach. Erwartungsgemäß in ein farbenprächtiges Hawaii-Hemd gewandet mit figurgünstig dunklem Grund, betrat der ...

Volleyballerinnen feiern den zehnten Heimsieg

Neuwied. Da wundert es den Fan schon, dass der Coach mit der gezeigten Leistung gegen die Mannschaft aus den neuen Bundesländern ...

Notfallordner vorgestellt

Rengsdorf. Es muss nicht immer ein tödliches Ereignis sein, das uns trifft. Es gibt leider Situationen, in denen wir schnellstmöglich ...

Werbung