Werbung

Nachricht vom 28.01.2016 - 11:55 Uhr    

Eirene Neuwied: Freiwillige aus drei Nationen in Berlin

Besuch von Freiwilligen des ökumenischen, internationalen Friedens- und Entwicklungsdienstes Eirene in Neuwied empfing der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel in Berlin. Die von Eirene-Mitarbeiterin Martina Luis betreuten jungen Leute stammen aus Bosnien, Nicaragua und Uganda.

Foto: privat

Neuwied/Berlin. In ihren Heimatländern haben sie allesamt eine Berufsausbildung oder ein Studium absolviert. In Deutschland versehen sie ein Jahr lang Freiwilligendienst in sozialen oder landwirtschaftlichen Organisationen. Für sie war das Treffen mit dem Bundestagsabgeordneten ein Highlight ihrer andauernden einwöchigen Berlin-Reise.

Denn gerade politische Aspekte sind das Merkmal der Bundes-Hauptstadt. Erwin Rüddel vermittelte ausführliche Informationen und Einblicke in die Arbeit und das Wesen des Deutschen Bundestages. Dabei erfuhren seine Gäste auch viel über seine eigene Arbeit als Abgeordneter, bei der er stets insbesondere seinen Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen nicht nur im Blick hat. „Dieses Treffen mit den jungen Leuten unterschiedlicher Nationalitäten, die bei uns in Deutschland den Freiwilligendienst leisten, ist mir eine ganz besondere Freude. Ihnen gebührt für ihr hier geleistetes freiwilliges Engagement große Anerkennung und großer Dank“, bekräftigte Erwin Rüddel.


Kommentare zu: Eirene Neuwied: Freiwillige aus drei Nationen in Berlin

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Earth Day 2018: Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus?

Region. Viele fahren mit dem Auto morgens zur Arbeit, nutzen die Mittagspause für Einkäufe und besuchen nach Feierabend noch ...

Umweltministerium schreibt Tierschutzpreis 2018 aus

Mainz/Region. Das rheinland-pfälzische Umweltministerium schreibt für 2018 den Tierschutzpreis des Landes aus: Die mit insgesamt ...

SPD-Mitglieder-Ehrung in Heddesdorf

Neuwied. Mahlert dankte Erika Weiershausen für die langjährige Unterstützung der Sozialdemokratischen Partei und sagte wörtlich: ...

Innovative Projekte für nachhaltige Mobilität gesucht

Berlin/Region. Ob mobile Sharing-Angebote, vernetzte Fahrzeuge oder elektronische Tickets: Die Digitalisierung eröffnet große ...

Bürger trafen sich in Altwied „Auf ein Wort mit Jan Einig“

Neuwied. In Einzelgesprächen widmete sich der OB den Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern. Ihre Themen reichten von der gewünschten ...

CDU-Fraktion beantragt Streichung der Planungen „Mini-ZOB“

Neuwied. Die Maßnahmen in der Marktstraße sind in vollem Gange und die Fraktion wird den Verlauf der Baumaßnahme aufmerksam ...

Weitere Artikel


Linzer Frühlingsbasar „Rund um’s Kind“ am 21. Februar

Linz am Rhein. Schwangere mit Nachweis des Mutterpasses können bereits ab 10.30 Uhr stöbern. Von gebrauchter Kinder-Frühlingskleidung ...

Premierenlesung des Krimiautors Jörg Böhm: Karten sichern!

Waldbreitbach. Sein viertes Buch nimmt den Leser mit auf eine Kreuzfahrt in die Vergangenheit – ein düsteres Familiengeheimnis ...

Giershofener Seniorentreff hat Nachwuchsprobleme

Dierdorf-Giershofen. Jeden ersten Dienstag im Monat trafen sich seit fast 20 Jahren die Seniorinnen und Senioren aus dem ...

Gesangverein Thalhausen spendete

Thalhausen. Für das Konzert erbaten die Mitglieder des Gesangvereins anstelle eines Eintrittes Spenden für das Hospiz Kreis ...

Blocker Senioren lieben es närrisch im Bürgerhaus

Neuwied. Den „Anhänger“ vom Chef der Stadt gab es schließlich für Marlene Schmengler und Erich Seibert. Drumherum hatten ...

Neuwieder Prinzenpaar unterstützt Tierheim Ludwigshof

Neuwied. So statteten Prinz Peter I. vom Rot und Weiß, Prinzessin Silvia I von Feuer und Flamme, ihr illustrer Hofstaat ...

Werbung